Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Senioren, Best Ager, Zielgruppe 50plus oder Silver Surfer werden sie oft genannt. Hinter ihnen steckt unglaubliches Konsumpotenzial und immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen dieses großen Wachstumsmarktes. Gleichzeitig befindet sich unsere Gesellschaft mitten im digitalen Wandel. Auch das hat erhebliche Konsequenzen für Kommunikation und Konsumverhalten und somit für das Marketing: Die Mediennutzung verändert sich, Machtverhältnisse verschieben sich und Kommunikationskanäle werden neu definiert.Dieses Buch will Entscheider ermutigen, tradiertes Denken aufzugeben und überfällige Veränderungsprozesse im Marketing einzuleiten. Es zeigt auf, wie Sie die Chancen des demografischen und digitalen Wandels verbinden und Ihr Unternehmen für digitales Marketing in unserem alternden Land fit machen können. Denn: Eine konsequente Digitalisierung im Marketing bei gleichzeitiger Fokussierung auf den wachsenden Markt der Best Ager verheißt eine Zukunft mit Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung in das Buch

Zusammenfassung
Sport statt Rauchen. Fleischlos statt Mettwurst. Mecklenburg statt Mallorca. Work-Life-Balance statt Burn-out. Jeder von uns kennt Situationen, in denen man glaubt, beste Argumente für einen veränderten Lebenswandel zur Hand zu haben. Und trotzdem können Sie Ihren Partner nicht für Veränderung gewinnen. Sie sehen ihn mit Volldampf auf gewohnter Spur weiter rasen in den Raucherhusten, in die Fettleibigkeit oder in den Ballermann. Das Angebot dieses Buches lautet: Mehr Digital + Alt bei weniger Analog + Jung. Ein verrücktes Angebot, ich weiß. Bloß: Es muss sein. Meine Motivation ist, Sie und Ihr Unternehmen rechtzeitig auf neue Ufer zu bewegen.
Thomas Bily

Kapitel 2. Wandel wagen

Zusammenfassung
Unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Megatrends wie demografischer Wandel und Digitalisierung definieren unser Zusammenleben neu. Sie revolutionieren Märkte, Kommunikation und Geschäftsmodelle. Trotz ihrer Kraft und Wirkung werden Megatrends regelmäßig verkannt, vernachlässigt oder gar ignoriert. Wandel verschiebt die Tektonik unseres Lebens und ist viel mehr als eine singuläre Herausforderung für einzelne Spezialgebiete wie Marketing und Kommunikation. Nicht nur das Stadion ist neu, sondern die gesamte Sportart wird neu definiert. Sind Sie ein Spieler, der die neuen Herausforderungen annehmen will und kann? Bringen Sie Mut und Fähigkeiten mit, Wandel aktiv zu gestalten? Dieses Kapitel soll Ihnen helfen, sich darüber im Klaren zu werden.
Thomas Bily

Kapitel 3. Wandel vorbereiten

Zusammenfassung
Wandel ist kein Selbstzweck. Keine Veränderung um der Veränderung willen! Nur weil etwas digitaler oder senioriger ist, muss es noch lange nicht für Ihr Unternehmen besser sein. Eine App schafft noch lange kein digitales Erwachen. Das Sponsoring einer Seniorenmesse genügt keiner demografisch optimierten Kommunikationsstrategie. Wandel ist kein Strohfeuer, sondern er muss dem Unternehmensziel, den Kundenbeziehungen und den Mitarbeitern nachhaltigen Nutzen stiften. Nur daran sollten Sie bemessen, an welcher Stelle Veränderungen sinnvoll und notwendig sind.
Thomas Bily

Kapitel 4. Deutschlands neue Mehrheit

Zusammenfassung
Der demografische Wandel treibt wundersame Blüten in unserer Konsumlandschaft. Produkte, die eigentlich für Junge gedacht waren, werden von reiferen Jahrgängen aufgesogen. 60-Jährige kaufen sich endlich das, was sie mit 40 nicht haben durften, weil die Lebenssituation damals nicht pässlich war. Prognosen bekräftigen, dass Konsumwachstum in Zukunft vor allem von Leuten ab 70 getragen wird. Forscher bestätigen: Jenseits der 50 gibt es Leben und Konsum. Angeblich sogar sehr aktives, genussorientiertes Leben. Höchste Zeit zu entdecken, was da abgeht.
Thomas Bily

Kapitel 5. Kundenzentrierung dank Digitalisierung

Zusammenfassung
Die deutsche Landkarte für Konsum und Wachstum hat sich deutlich verschoben. Heute sind Segmente von Kunden wertvoll, die früher ein Schattendasein führten und wenig beachtet wurden. So herrscht bei vielen Unternehmen dringender Nachholbedarf, diese Kunden kennenzulernen. Dank digitaler Tools können sie das heute schneller, genauer und verlässlicher als je zuvor. Auf der Basis von Daten und mit Hilfe von Maschinen lassen sich beste Beziehungen zu den tatsächlich relevanten Kunden aufbauen.
Thomas Bily

Kapitel 6. Digitale Kommunikation

Zusammenfassung
Digitalisierung schenkt allen Unternehmen die Chance, Kommunikation aktiv und effizient zu betreiben. Gesetze, Regeln und Beschränkungen der früheren Massenkommunikation sind aufgehoben. Das Set aus Formaten, Rezepten, Kanälen und Erfolgskriterien für Kommunikation wirkt im Vergleich zu früher wie eine Drohne im Vergleich zum Papierflieger. Vernetzte Daten erschließen neue Dimensionen der Kommunikation und Beziehungen mit Kunden.
Thomas Bily
Weitere Informationen