Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Zweifelsfrei benötigen Organisationen vor allem in ‚turbulenten Zeiten‘ eine besonders überzeugende Lösung, wie einzelne Mitarbeiter ihr Potential entfalten können. Diese Arbeit zeigt auf, dass Teams eine neue Funktion bekommen, wenn sie in der Phase zwischen ‚nicht mehr‘ und noch nicht‘ vielversprechende Leistungen vollbringen können. Im Rahmen einer Erst- und Folgeuntersuchung führte Jessica Guth bei einem Großunternehmen der Automobilbranche zahlreiche Gruppendiskussionen und Experteninterviews durch. Ihre These: Kontextuell ambidextres Führungshandeln ist das Ziel, darf aber nicht an Paradoxien scheitern, denn nur so können Lernprozesse im Team Exploitation und Exploration auslösen. Das ermittelte 3L-Modell ambidextrer Führung (Lernen, Lenken, Leisten) wird in einem Rahmenmodell zusammengefasst, um auch Führung weiter zu denken. Insbesondere der Zusammenhang zwischen ambidextrer Führung und innovativer Ideengenerierung wird beleuchtet, so dass bedeutsame Anregungen zur Ideengenerierung in nachhaltigkeits- und lerntheoretischer Perspektive vorliegen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die Ausgangssituation und Problemstellung erörtert, um im Anschluss hieran Forschungsfragen zu ambidextrer Führung und Lernprozessen, zu ambidextrer Führung und Paradoxien, zum Zusammenhang mit ambidextrer Führung mit Ideengenerierung sowie zur Ideengenerierung und nachhaltigem Lernen zu entwickeln. Weitere Inhalte dieses Kapitels betreffen die Ziele der Arbeit, den Forschungs- und Literaturstand sowie das methodologische Vorgehen.
Jessica Guth

Kapitel 2. Theoretische Grundlagen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die theoretischen Grundlagen der Ambidextrie in Bezug auf Kontextgestaltung, Lernprozesse und Nachhaltigkeit sowie organisationale Paradoxien aufgeführt, um anschließend ein Rahmenmodell der Führung zu ermitteln. Ferner werden ausgewählte Führungstheorien sowie Grundlagen innovativer Team Governance erörtert. Des Weiteren erfolgt die Kategorienentwicklung für die empirische Untersuchung.
Jessica Guth

Kapitel 3. Konzeption der empirischen Untersuchung

Zusammenfassung
Um ein Konzept ambidextrer Führung zu erstellen, ist es notwendig, ein Untersuchungsdesign zu entwickeln, das einen adäquaten Forschungsprozess gewährleistet. Nachfolgend wird deshalb einleitend auf die empirische Sozialforschung Bezug genommen. Anschließend folgen die Erläuterung der verwendeten Forschungsmethoden, Explikation des Forschungsfeldes, Datenauswahl, Codiermethode und Gütekriterien.
Jessica Guth

Kapitel 4. Empirische Untersuchung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden der Untersuchungsprozess und Wissenschaftsbeitrag zusammengefasst. Anschließend erfolgt aufbauend auf den Untersuchungsergebnissen eine Hypothesengenerierung, so dass weitere Forschungsbedarfe sowie Implikationen und Umsetzungsempfehlungen des Führungskonzeptes für die Praxis aufgezeigt werden.
Jessica Guth

Kapitel 5. Resümee

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden das Ziel, die Forschungsfragen sowie der Aufbau der Arbeit erörtert, um anschließend die Ergebnisse zusammenfassend darzustellen und mit einem Fazit zu schließen.
Jessica Guth

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise