Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zum Entwicklungsstand des Residualgewinnverfahrens

share
TEILEN

Die zentrale Aufgabe der Unternehmensbewertung besteht in der Zuweisung eines Wertes zu einem Bewertungsobjekt – dem Unternehmen – durch ein Bewertungssubjekt, welches sich mit dem Kauf des in Rede stehenden Unternehmens einen Nutzenzufluss erhofft. Für die Durchführung einer solchen Wertzuordnung stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung, wobei die sogenannten finanzwirtschaftlichen Verfahren, namentlich das „Discounted Cash Flow“(DCF)-Verfahren und die Ertragswertmethode als die zurzeit bedeutsamsten Konzepte erachtet werden können. Im Rahmen einer solchen finanzwirtschaftlichen Unternehmensbewertung bildet die Beurteilung eines zukünftigen, unsicheren Zahlungsstroms, welcher zwischen einem Unternehmen und dem betreffenden Bewertungssubjekt voraussichtlich fließen wird, ein zentrales Element.

Metadaten
Titel
Zum Entwicklungsstand des Residualgewinnverfahrens
verfasst von
Carolin Maria Lohse
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-34140-4_1

Premium Partner