Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Zum Systemverständnis und seiner Anwendung in der Unternehmenspraxis

share
TEILEN

Zusammenfassung

Welche Impulse lassen sich aus der Systemtheorie für die Nachhaltigkeitsdiskussion ableiten? Und wie können diese Erkenntnisse in konkretes unternehmerisches Entscheiden und Handeln einfließen? Diesen Fragestellungen geht der Beitrag nach, mit Verweis auf die Grundlagen eines entscheidungsorientierten Systemdenkens sowie auf den SUDEST-Analyseansatz. Wer Entscheidungssituationen auf der Grundlage dynamisch-vernetzter Wirkungsgefüge begreift, der sieht sich mit einer hohen situativen Komplexität konfrontiert. Der Umgang mit dieser Komplexität wird den Erfolg jedes Nachhaltigkeits-Managements entscheidend prägen. Der Beitrag operationalisiert deshalb das Phänomen „Komplexität“ und zeigt auf, wie die verschiedenen Komplexitäts-Parameter in Entscheidungsstrukturen überführt werden können.
Fußnoten
1
Unter „Resilienz“ wird systemische Stresstoleranz verstanden; im Kern betrifft Resilienz die Fähigkeit von Systemen, nach Störungen erneut einen Gleichgewichtszustand anzustreben.
 
2
„Organisation“ bildet den Oberbegriff, unter dem sich gewinnorientierte Unternehmen ebenso wie gemeinnützige Organisationen subsumieren. In der Folge stellt der Beitrag insbesondere auf gewinnorientierte Unternehmen ab und erörtert deren Bezüge zur Agenda 2030. Die Anwendungslogik dieses Beitrags lässt sich jedoch analog auch auf andere Organisationsformen anwenden.
 
3
Im Sinne der Agenda 2030 beinhaltet dieses Streben nach Fortbestehen auch das (systemstabilisierende) Mindern sozialer Ungleichheiten sowie die (systemstabilisierende) Befriedigung menschlicher Grundbedürfnisse.
 
4
SUDEST steht für “Sustainability Decision Support Tool”.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Andler, N. (2012). Tools für Projektmanagement, workshops und consulting. Kompendium der wichtigsten Techniken und Methoden (4. Aufl.). Erlangen: Publicis. Andler, N. (2012). Tools für Projektmanagement, workshops und consulting. Kompendium der wichtigsten Techniken und Methoden (4. Aufl.). Erlangen: Publicis.
Zurück zum Zitat Ashby, W. R. (1965). An introduction to Cybernetics. London: Addison Wesley. Ashby, W. R. (1965). An introduction to Cybernetics. London: Addison Wesley.
Zurück zum Zitat Beer, S. (1970). Kybernetik und management (4. Aufl.). Frankfurt a. M.: Fischer. Beer, S. (1970). Kybernetik und management (4. Aufl.). Frankfurt a. M.: Fischer.
Zurück zum Zitat Bendl, R., Eberherr, H., & Mensi-Klarbach, H. (2012). Vertiefende Betrachtung zu ausgewählten Diversitätsdimensionen. In R. Bendl, E. Hanappi-Egger, & R. Hofmann (Hrsg.), Diversität und Diversitätsmanagement (S. 79–136). Wien: UTBFacultas. Bendl, R., Eberherr, H., & Mensi-Klarbach, H. (2012). Vertiefende Betrachtung zu ausgewählten Diversitätsdimensionen. In R. Bendl, E. Hanappi-Egger, & R. Hofmann (Hrsg.), Diversität und Diversitätsmanagement (S. 79–136). Wien: UTBFacultas.
Zurück zum Zitat Cruse, H. (1981). Biologische Kybernetik – Einführung in die lineare und nichtlineare Systemtheorie. Weinheim: Verlag Chemie. Cruse, H. (1981). Biologische Kybernetik – Einführung in die lineare und nichtlineare Systemtheorie. Weinheim: Verlag Chemie.
Zurück zum Zitat Dörner, D. (2011). Die Logik des Misslingens. Strategisches Denken in komplexen Situationen (10. Aufl.). Reinbek: Rowohlt. Dörner, D. (2011). Die Logik des Misslingens. Strategisches Denken in komplexen Situationen (10. Aufl.). Reinbek: Rowohlt.
Zurück zum Zitat Forrester, J. (1972). Grundzüge einer Systemtheorie. Wiesbaden: Gabler. CrossRef Forrester, J. (1972). Grundzüge einer Systemtheorie. Wiesbaden: Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Gardenswartz, L., & Rowe, A. (1998). Managing diversity. A complete desk reference and planning guide. New York: McGraw-Hill. Gardenswartz, L., & Rowe, A. (1998). Managing diversity. A complete desk reference and planning guide. New York: McGraw-Hill.
Zurück zum Zitat Gomez, P., & Probst, G. (1995). Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens. Vernetzt denken, unternehmerisch handeln, persönlich überzeugen. Bern: Haupt. Gomez, P., & Probst, G. (1995). Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens. Vernetzt denken, unternehmerisch handeln, persönlich überzeugen. Bern: Haupt.
Zurück zum Zitat Jeschke, B. G. (1993). Konfliktmanagement und Unternehmenserfolg. Ein situativer Ansatz. Wiesbaden: Gabler. CrossRef Jeschke, B. G. (1993). Konfliktmanagement und Unternehmenserfolg. Ein situativer Ansatz. Wiesbaden: Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Jeschke, B. G. (2017). Entscheidungsorientiertes Management. Ein konzeptionell fundierter, pragmatischer Ansatz. Bosten: de Gruyter. CrossRef Jeschke, B. G. (2017). Entscheidungsorientiertes Management. Ein konzeptionell fundierter, pragmatischer Ansatz. Bosten: de Gruyter. CrossRef
Zurück zum Zitat Jeschke, B. G., & Mahnke, N. (2013a). An innovative approach to sustainable decision-making in complex environments. Business Systems Review, 2(3), 94–111. Jeschke, B. G., & Mahnke, N. (2013a). An innovative approach to sustainable decision-making in complex environments. Business Systems Review, 2(3), 94–111.
Zurück zum Zitat Jeschke, B. G., & Mahnke, N. (2013b). SUDEST – Sustainable decision support tool. Ein entscheidungsorientierter Ansatz zur Unterstützung nachhaltigen Managements. KCC Schriftenreihe der FOM (Bd. 1). Essen: FOM. Jeschke, B. G., & Mahnke, N. (2013b). SUDEST – Sustainable decision support tool. Ein entscheidungsorientierter Ansatz zur Unterstützung nachhaltigen Managements. KCC Schriftenreihe der FOM (Bd. 1). Essen: FOM.
Zurück zum Zitat Jeschke, B. G., & Mahnke, N. (2016). Systematizing corporate decision-making in a complex world. International Journal of Managerial Studies and Research, 4(8), 53–68. Jeschke, B. G., & Mahnke, N. (2016). Systematizing corporate decision-making in a complex world. International Journal of Managerial Studies and Research, 4(8), 53–68.
Zurück zum Zitat Jeschke, B. G., Mahnke, N., Mader, H., & Gillhuber, S. (2014). Neues Tool unterstützt komplexe Entscheidungen bei der Kiesgewinnung. Gesteins Perspektiven, 8, 18–21. Jeschke, B. G., Mahnke, N., Mader, H., & Gillhuber, S. (2014). Neues Tool unterstützt komplexe Entscheidungen bei der Kiesgewinnung. Gesteins Perspektiven, 8, 18–21.
Zurück zum Zitat Manzel, P.-P. (2002). Von Gott und der Welt. Das Evangelium der Naturwissenschaften. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt. Manzel, P.-P. (2002). Von Gott und der Welt. Das Evangelium der Naturwissenschaften. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt.
Zurück zum Zitat Miller, J. G. (1978). Living systems. New York: McGraw-Hill. Miller, J. G. (1978). Living systems. New York: McGraw-Hill.
Zurück zum Zitat Narchal, R. M., Kittappa, K., & Bhattacharya, P. (1987). An environmental scanning system for business planning. Long Range Planning, 6, 96–105. CrossRef Narchal, R. M., Kittappa, K., & Bhattacharya, P. (1987). An environmental scanning system for business planning. Long Range Planning, 6, 96–105. CrossRef
Zurück zum Zitat Platzek, B. P., Pretorius, L., & Winzker, D. H. (2014). The vital entrepreneurial learning organization: A corporate mindset for entrepreneurial change management. International Journal of Innovation and Technology Management, 11(5), 1–23. Platzek, B. P., Pretorius, L., & Winzker, D. H. (2014). The vital entrepreneurial learning organization: A corporate mindset for entrepreneurial change management. International Journal of Innovation and Technology Management, 11(5), 1–23.
Zurück zum Zitat Röhler, R. (1974). Biologische Kybernetik. Regelungsvorgänge in Organismen. Stuttgart: Teubner. Röhler, R. (1974). Biologische Kybernetik. Regelungsvorgänge in Organismen. Stuttgart: Teubner.
Zurück zum Zitat Sargut, G., & McGarth, R. G. (2011). Learning to live with complexity. Harvard Business Review, 9, 1–10. Sargut, G., & McGarth, R. G. (2011). Learning to live with complexity. Harvard Business Review, 9, 1–10.
Zurück zum Zitat Scherle, N. (2016). Kulturelle Geographien der Vielfalt. Von der Macht der Differenzen zu einer Logik der Diversität. Bielefeld: transcript. CrossRef Scherle, N. (2016). Kulturelle Geographien der Vielfalt. Von der Macht der Differenzen zu einer Logik der Diversität. Bielefeld: transcript. CrossRef
Zurück zum Zitat Senge, P. M. (1996). Erkunden und Plädieren: Die fünfte Disziplin, Kunst und Praxis der lernenden Organisation (2. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta. Senge, P. M. (1996). Erkunden und Plädieren: Die fünfte Disziplin, Kunst und Praxis der lernenden Organisation (2. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta.
Zurück zum Zitat Ulrich, H. (1970). Gesammelte Schriften: Die Unternehmung als produktives soziales System. Bern: Haupt. Ulrich, H. (1970). Gesammelte Schriften: Die Unternehmung als produktives soziales System. Bern: Haupt.
Zurück zum Zitat Vester, F. (2011). Die Kunst vernetzt zu denken Ideen und Werkzeuge für einen neuen Umgang mit Komplexität Der neue Bericht an den Club of Rome (8. Aufl.). München: dtv. Vester, F. (2011). Die Kunst vernetzt zu denken Ideen und Werkzeuge für einen neuen Umgang mit Komplexität Der neue Bericht an den Club of Rome (8. Aufl.). München: dtv.
Zurück zum Zitat Wiener, N. (1948). Cybernetics. New York: Scientific American. Wiener, N. (1948). Cybernetics. New York: Scientific American.
Metadaten
Titel
Zum Systemverständnis und seiner Anwendung in der Unternehmenspraxis
verfasst von
Barnim G. Jeschke
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-25706-4_6

Premium Partner