Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2015 | Zur Diskussion | Ausgabe 3/2015

Raumforschung und Raumordnung |  Spatial Research and Planning 3/2015

Zur Evaluation von Wissensgenerierung und Wissenstransfer in der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) – Leibniz-Forum für Raumwissenschaften

Zeitschrift:
Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning > Ausgabe 3/2015
Autoren:
Prof. Dr. Hans Heinrich Blotevogel, Dipl.-Geogr. Timm Sebastian Wiegand

Zusammenfassung

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den Themen Wissensgenerierung und Wissenstransfer in einem transdisziplinären Kontext am Beispiel der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL). Er diskutiert Unterschiede zwischen anwendungsorientierter und transdisziplinärer Forschung sowie die Frage, welche Rolle das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Praxis dabei spielt. Zudem wird argumentiert, dass aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen nur in einem transdisziplinären Dialog bewältigt werden können und somit wissenschaftliche Disziplinen sowie Praxisakteure miteinander zu verzahnen sind. Diskutiert werden ebenfalls die häufig schwer nachzuvollziehenden Wirkungen von Produkten und Ergebnissen aus diskursiven anwendungsorientierten und inter- bzw. transdisziplinären Prozessen der Wissensgenerierung. Da die genannten Aspekte in der letzten Zeit eine immer wichtigere Rolle spielen, wird auf deren Evaluierung im Allgemeinen und die bestehende Evaluierungspraxis der Leibniz-Gemeinschaft im Besonderen eingegangen. Der Artikel stellt die ARL als ein nicht-klassisches Forschungsinstitut im Spannungsverhältnis zwischen Wissenschaft und Planungspraxis dar. Es werden mögliche Konsequenzen für die Evaluierungspraxis identifiziert und aufgezeigt, welche Hemmnisse sowie auch Chancen im Zusammenhang mit transdisziplinärer Wissensgenerierung und Wissenstransfer für die künftige Evaluierung auch anderer Leibniz-Einrichtungen bestehen. Insgesamt dient dieser Beitrag einer kritischen Reflexion und als Denkanstoß, sich weiter intensiv Gedanken über die Leistungsmessung von praxisorientierten wissenschaftlichen Institutionen zu machen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2015

Raumforschung und Raumordnung |  Spatial Research and Planning 3/2015 Zur Ausgabe