Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

11.07.2016 | Abhandlung | Ausgabe 1/2016

Berliner Journal für Soziologie 1/2016

Zwischen „der Eurokratie“ und „den Leuten“: Zum Problem der professionellen Vermittlung von Europapolitik

Zeitschrift:
Berliner Journal für Soziologie > Ausgabe 1/2016
Autoren:
Sebastian M. Büttner, Lucia M. Leopold, Steffen Mau

Zusammenfassung

Die Europapolitik ist stark geprägt durch Experten und professionelle Akteure mit spezifischen Wissensbeständen und Kompetenzen hinsichtlich europäischer Regeln, Standards, Semantiken und institutioneller Abläufe. Diese stellen auch in nationalen politischen Arenen wichtige Mittler und „Broker“ europäischer Angelegenheiten dar, indem sie Interessen bündeln und repräsentieren, Informationen aufbereiten und Dienstleistungen für Nutznießer europäischer Förderprogramme bereitstellen. Ihnen wird eine wichtige Scharnierfunktion zwischen der „Eurokratie“ und den nationalen und lokalen Adressaten der Europapolitik zugeschrieben. Der Aufsatz schließt an klassische und aktuelle soziologische Diskussionen zum Problem der Professionalisierung von Politik an und untersucht auf der Grundlage von qualitativen Interviewdaten, wie sich diese Vermittlungsleistungen aus Sicht der Akteure beschreiben lassen. Welche Typen von Vermittlungen lassen sich finden? Fungieren die EU-Professionals als Mittler und Transmissionsriemen zwischen europäischen und lokalen Interessen? Oder treten sie lediglich als eine relativ abgeschlossene selbstreferenzielle Gruppe von Spezialisten auf, die ihr Spezialwissen in erster Linie zur eigenen Profilierung nutzen? Welche Schwierigkeiten und Limitationen lassen sich hinsichtlich ihrer Vermittlungspraxis beschreiben?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Berliner Journal für Soziologie

Das Berliner Journal für Soziologie veröffentlicht Beiträge zu allgemeinen Themen und Forschungsbereichen der Soziologie sowie Schwerpunkthefte zu Klassikern der Soziologie und zu aktuellen Problemfeldern des soziologischen Diskurses.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Berliner Journal für Soziologie 1/2016 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Premium Partner

    Bildnachweise