Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zwischen politischem Protest und Selbsttransformation. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Fridays for Future

verfasst von : Mandy Singer-Brodowski, Inga Thao My Bui

Erschienen in: Fridays for Future

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Fridays for Future (FfF) hat in den vergangenen Jahren nicht nur für die klimapolitische Debatte eine wichtige Rolle gespielt. Auch für die Teilnehmenden selbst hat die Mitwirkung in der Bewegung eine entscheidende Bedeutung. In dem Artikel wird aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive gefragt, welche Lern- und Bildungsprozesse sich bei jungen FfF-Engagierten zeigen können und wie diese sich potenziell vollziehen. Dazu wird in einem ersten Schritt erläutert, wie sich im Jugendalter politische Identität entwickelt und welchen Beitrag die Teilnahme an einer sozialen Bewegung dazu leisten kann. In einem zweiten Schritt werden aktuelle Befunde zur Thematik Jugend und Nachhaltigkeit dargestellt, um zu zeigen, dass sowohl die Herausforderungen der Klimakrise zum Aufkommen von FfF beigetragen haben als auch die spezifische gesellschaftspolitische Situation junger Menschen. Davon ausgehend wird argumentiert, dass FfF nicht nur einen Raum für klimapolitische Forderungen darstellt, sondern auch ein informeller Lernort für die jungen Menschen sein kann. Wir fragen hier: Welche Aspekte der Bewegung sind für die Teilnehmenden besonders identitätsstiftend? Was und wie lernen die Teilnehmenden, indem sie die Bewegung mitgestalten? Was macht den informellen Lernort soziale Bewegung aus? Inwiefern kann das Lernen als transformatives Lernen beschrieben werden? Und in welchem Verhältnis steht das Lernen in FfF zu Bildungskonzepten wie Bildung für nachhaltige Entwicklung? Insbesondere, wenn nicht nur die politische Arbeit zur Transformation nachhaltigkeitspolitischer Debatten im Mittelpunkt steht, sondern auch die Veränderung eigener Praktiken im Sinne einer lebensstilorientierten Selbsttransformation, kann aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive von Ergebnissen der Bewegung auf mehreren Ebenen gesprochen werden.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Die Public Climate School ist ein Bildungsprojekt der Students for Future: https://​publicclimatesch​ool.​de/​.
 
2
Schierbaum und Franzheld (2020) argumentieren, dass sich die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben in einem spezifischen Zusammenspiel individueller Reifung und gesellschaftlicher Anforderungen entfaltet. Letztere sind historischen Veränderungen und kulturellen Besonderheiten unterworfen. Die Beschreibung von Entwicklungsaufgaben ist dabei stets auch von normativen Vorstellungen in einem spezifischen gesellschaftlichen Kontext durchdrungen.
 
3
Um jugendliches Engagement zu fördern, sollten folgende Rahmenbedingungen gegeben sein: Freiwilligkeit, eigenes Interesse, die emotionale Bindung an die Gruppe, gemeinsamer Spaß, Möglichkeiten und Freiräume zur Mitbestimmung und Mitgestaltung, Unterstützung durch erwachsene Bezugspersonen sowie das Bewusstsein, Verantwortung für Dritte bzw. für wichtige Aufgaben zu tragen (Düx et al. 2009).
 
4
Zudem zeigt sich die empfundene Gleichbehandlung durch Lehrkräfte als einflussreich im Hinblick auf die Zufriedenheit mit der Demokratie (ebd.).
 
5
In der Deloitte-Studie gehören alle mit Geburtsdatum zwischen Januar 1983 und Dezember 1994 zu den Millennials und alle zwischen Januar 1995 und Dezember 2003 zu Gen Z. (Deloitte 2021: 2).
 
6
In der Gruppe der „Idealistischen“ sind deutlich mehr Mädchen und junge Frauen vertreten. 64 % besuchen ein Gymnasium, haben Abitur oder einen Hochschulabschluss (BMU 2020: 12).
 
7
Die Postmateriellen werden als „weltgewandte, bildungsnahe Teenage-Bohemiens mit ausgeprägtem Gerechtigkeitsempfinden“ beschrieben (Calmbach et al. 2020: 570).
 
8
Zu den „Expeditiven“ gehören „die erfolgs- und lifestyle orientierten Networker [,die‘] auf der Suche nach neuen Grenzen und unkonventionellen Erfahrungen“ sind (ebd.).
 
9
Schon in den 90er Jahren gab es Untersuchungen zu informellen Lernprozessen in sozialen Bewegungen (Overwien 2007, S. 51 f.) und den damit verknüpften Wissens- und Kompetenzerwerb durch die Gruppenaktivitäten (Foley 1999, S. 27 ff.; Gugel und Jäger 1997). Die Kompetenzen erstreckten sich von thematischem Fachwissen und Analysekompetenzen bezogen auf politische Systeme und Strukturen über kollektive Lernprozesse in der internen und externen Kommunikation bis zu Handlungskompetenzen wie der gemeinsamen Konzipierung, Vorbereitung und Durchführung von Aktionen und Kampagnen (ebd.).
 
10
Im deutschsprachigen Bildungsdiskurs wurde unter der Bezeichnung der transformatorischen Bildungsprozesse (u. a. Koller 2011) eine Theorieperspektive ausgearbeitet, die starke Ähnlichkeiten zur Theorie transformativen Lernens aufweist, aber erst in den letzten Jahren stärker dazu in Bezug gesetzt wird (z. B. Nohl 2016).
 
11
Auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Bezeichnungen – transformatives Lernen und transformatorische Bildung – kann an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden. Empfohlen sei dazu der Band von Laros et al. (2017) und der Artikel von Nohl (2016).
 
12
Eine Übertragung der Theorieperspektive transformativen Lernens auf junge Kinder – bspw. in didaktischen Kontexten – ist jedoch nur bedingt möglich, weil ein gewisses Maß an Identität erst einmal entwickelt werden muss, um wiederum im Rahmen von transformativen Lernprozessen verändert zu werden (Bormann et al., im Erscheinen).
 
13
Diese Aussage bedeutet im Umkehrschluss nicht ein Plädoyer für individualisierte und de-politisierende Lösungsmöglichkeiten auf Ebene der Konsum- und Lebensstilfragen.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Albert, M.; Quenzel, G.; Hurrelmann, K. (2019). Jugend 2019. Eine Generation meldet sich zu Wort. 18. Shell Jugendstudie. Albert, M.; Quenzel, G.; Hurrelmann, K. (2019). Jugend 2019. Eine Generation meldet sich zu Wort. 18. Shell Jugendstudie.
Zurück zum Zitat Bormann, I.; Singer-Brodowski, M.; Taigel, J.; Wanner, M.; Schmitt, M.; Blum, J. (2022). Transformatives Lernen im Kontext sozial-ökologischer Transformationsprozesse. Impulse, Erkenntnisse und Empfehlungen für Bildung für nachhaltige Entwicklung aus dem ReFoPlan-Vorhaben TrafoBNE. Umweltbundesamt. Bormann, I.; Singer-Brodowski, M.; Taigel, J.; Wanner, M.; Schmitt, M.; Blum, J. (2022). Transformatives Lernen im Kontext sozial-ökologischer Transformationsprozesse. Impulse, Erkenntnisse und Empfehlungen für Bildung für nachhaltige Entwicklung aus dem ReFoPlan-Vorhaben TrafoBNE. Umweltbundesamt.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. [BMFSFJ] (Hrsg.) (2020). 16. Kinder- und Jugendbericht. Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter. Deutscher Bundestag: Drucksache 19/24200. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. [BMFSFJ] (Hrsg.) (2020). 16. Kinder- und Jugendbericht. Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter. Deutscher Bundestag: Drucksache 19/24200.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. [BMFSFJ] (Hrsg.) (2017). 15. Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Deutscher Bundestag: Drucksache 18/11050. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. [BMFSFJ] (Hrsg.) (2017). 15. Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Deutscher Bundestag: Drucksache 18/11050.
Zurück zum Zitat Calmbach, M.; Flaig, B.; Edwards, A.; Möller-Slawinski, H.; Borchard, I.; Schleer, C. (2020). SINUS-Jugendstudie 2020 – Wie ticken Jugendliche? Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland. Bundeszentrale für politische Bildung. Calmbach, M.; Flaig, B.; Edwards, A.; Möller-Slawinski, H.; Borchard, I.; Schleer, C. (2020). SINUS-Jugendstudie 2020 – Wie ticken Jugendliche? Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland. Bundeszentrale für politische Bildung.
Zurück zum Zitat Costa, J.; Wittmann, E. (2021). Fridays for Future als Lern- und Erfahrungsraum: Befunde zu den Beteiligungsformaten, den Motiven und der Selbstwirksamkeitserwartung von Engagierten. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik. 44(3), 10–15. https://doi.org/10.25656/01:23737.CrossRef Costa, J.; Wittmann, E. (2021). Fridays for Future als Lern- und Erfahrungsraum: Befunde zu den Beteiligungsformaten, den Motiven und der Selbstwirksamkeitserwartung von Engagierten. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik. 44(3), 10–15. https://​doi.​org/​10.​25656/​01:​23737.CrossRef
Zurück zum Zitat de Haan, G. (2008). Gestaltungskompetenz als Kompetenzkonzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung. In: Bormann, I.; de Haan, G. (Hrsg.), Kompetenzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Operationalisierung, Messung, Rahmenbedingungen, Befunde (S. 23–43). 1. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften. de Haan, G. (2008). Gestaltungskompetenz als Kompetenzkonzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung. In: Bormann, I.; de Haan, G. (Hrsg.), Kompetenzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Operationalisierung, Messung, Rahmenbedingungen, Befunde (S. 23–43). 1. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Zurück zum Zitat Deisenrieder, V.; Kubisch, S.; Keller, L.; Stötter, J. (2020). Bridging the Action Gap by Democratizing Climate Change Education—The Case of k.i.d.Z.21 in the Context of Fridays for Future. Sustainability 12(5), 1748. https://doi.org/10.3390/su12051748. Deisenrieder, V.; Kubisch, S.; Keller, L.; Stötter, J. (2020). Bridging the Action Gap by Democratizing Climate Change Education—The Case of k.i.d.Z.21 in the Context of Fridays for Future. Sustainability 12(5), 1748. https://​doi.​org/​10.​3390/​su12051748.
Zurück zum Zitat Dohmen, G. (2001). Das informelle Lernen: Die internationale Erschließung einer bisher vernachlässigten Grundform menschlichen Lernens für das lebenslange Lernen aller. Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF. Dohmen, G. (2001). Das informelle Lernen: Die internationale Erschließung einer bisher vernachlässigten Grundform menschlichen Lernens für das lebenslange Lernen aller. Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF.
Zurück zum Zitat Döninghaus, L.; Gaber, K.; Gerber, R.; Laur, J.; Redmer, H.; Schlott, A.; Wollschläger, A. (2020). Kollektive Identität und kollektives Handeln. In: Haunss, S.; Sommer, M. (Hrsg.), Fridays for Future – die Jugend gegen den Klimawandel. Konturen der weltweiten Protestbewegung (S. 147–162). Transcript. Döninghaus, L.; Gaber, K.; Gerber, R.; Laur, J.; Redmer, H.; Schlott, A.; Wollschläger, A. (2020). Kollektive Identität und kollektives Handeln. In: Haunss, S.; Sommer, M. (Hrsg.), Fridays for Future – die Jugend gegen den Klimawandel. Konturen der weltweiten Protestbewegung (S. 147–162). Transcript.
Zurück zum Zitat Düx, W.; Prein, G.; Sass, E.; Tully, C. (2009). Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement. Eine empirische Studie zum informellen Lernen im Jugendalter. VS Verlag.CrossRef Düx, W.; Prein, G.; Sass, E.; Tully, C. (2009). Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement. Eine empirische Studie zum informellen Lernen im Jugendalter. VS Verlag.CrossRef
Zurück zum Zitat Düx, W.; Sass, E. (2016). Informelles Lernen im freiwilligen Engagement. In: Rohs, M. (Hrsg.), Handbuch Informelles Lernen (S. 365–377). Springer VS (Springer Reference Sozialwissenschaften). Düx, W.; Sass, E. (2016). Informelles Lernen im freiwilligen Engagement. In: Rohs, M. (Hrsg.), Handbuch Informelles Lernen (S. 365–377). Springer VS (Springer Reference Sozialwissenschaften).
Zurück zum Zitat Europäische Kommission, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur, (2002). Ein europäischer Raum des lebenslangen Lernens, Publications Office. Europäische Kommission, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur, (2002). Ein europäischer Raum des lebenslangen Lernens, Publications Office.
Zurück zum Zitat Foley, G. (1999). Learning in Social Action: A Contribution to Understanding Informal Education. Zed Books. Foley, G. (1999). Learning in Social Action: A Contribution to Understanding Informal Education. Zed Books.
Zurück zum Zitat Fritsche, I.; Barth, M.; Reese, G. (2021). Klimaschutz als kollektives Handeln. In: Dohm, L. (Hrsg.), Climate Action – Psychologie der Klimakrise. Handlungshemmnisse und Handlungsmöglichkeiten (S. 229–250). Unter Mitarbeit von Peter, F.; van Bronswijk, K.; Barth, M.; Beyerl, K.; Bleh, J.; Born, H. et al. Psychosozial Verlag (Forum Psychosozial). Fritsche, I.; Barth, M.; Reese, G. (2021). Klimaschutz als kollektives Handeln. In: Dohm, L. (Hrsg.), Climate Action – Psychologie der Klimakrise. Handlungshemmnisse und Handlungsmöglichkeiten (S. 229–250). Unter Mitarbeit von Peter, F.; van Bronswijk, K.; Barth, M.; Beyerl, K.; Bleh, J.; Born, H. et al. Psychosozial Verlag (Forum Psychosozial).
Zurück zum Zitat Gugel, G.; Jäger, U. (1997). Gewalt muß nicht sein. Eine Einführung in friedenspädagogisches Denken und Handeln. 3. Aufl. Verein für Friedenspädagogik. Gugel, G.; Jäger, U. (1997). Gewalt muß nicht sein. Eine Einführung in friedenspädagogisches Denken und Handeln. 3. Aufl. Verein für Friedenspädagogik.
Zurück zum Zitat Gürlevik, A.; Hurrelmann, K.; Palentien, C. (2016). Jugend und Politik im Wandel? In: Gürlevik, A.; Hurrelmann, K.; Palentien, C. (Hrsg.): Jugend und Politik. Politische Bildung und Beteiligung von Jugendlichen (S. 1–24). Springer VS. Gürlevik, A.; Hurrelmann, K.; Palentien, C. (2016). Jugend und Politik im Wandel? In: Gürlevik, A.; Hurrelmann, K.; Palentien, C. (Hrsg.): Jugend und Politik. Politische Bildung und Beteiligung von Jugendlichen (S. 1–24). Springer VS.
Zurück zum Zitat Hart, D.; Richardson, C.; Wilkenfeld, B. (2011). Civic Identity. In Schwartz, S.; Luyckx, K.; Vignoles, V. (Hrsg.), Handbook of identity theory and research (S. 771–787). Springer (Springer Psychology). Hart, D.; Richardson, C.; Wilkenfeld, B. (2011). Civic Identity. In Schwartz, S.; Luyckx, K.; Vignoles, V. (Hrsg.), Handbook of identity theory and research (S. 771–787). Springer (Springer Psychology).
Zurück zum Zitat Havighurst, R. (1972). Developmental Tasks and Education. Mc Cay (Erstveröffentlichung 1948). Havighurst, R. (1972). Developmental Tasks and Education. Mc Cay (Erstveröffentlichung 1948).
Zurück zum Zitat Herzog, S. (2021). Fridays for Future – was kann das Bildungssystem von der Bewegung lernen? Erkenntnisse aus Leitfadeninterviews mit Jugendlichen. Berufs- und Wirtschaftspädagogik (3), 38–41. Herzog, S. (2021). Fridays for Future – was kann das Bildungssystem von der Bewegung lernen? Erkenntnisse aus Leitfadeninterviews mit Jugendlichen. Berufs- und Wirtschaftspädagogik (3), 38–41.
Zurück zum Zitat Hurrelmann, K.; Albrecht, E. (2020). 11. Fridays for Future als Sinnbild ihrer Generation. In Haunss, S.; Sommer, M. (Hrsg.), Fridays for Future – Die Jugend gegen den Klimawandel. Konturen der weltweiten Protestbewegung (S. 227–236). transcript-Verlag. Hurrelmann, K.; Albrecht, E. (2020). 11. Fridays for Future als Sinnbild ihrer Generation. In Haunss, S.; Sommer, M. (Hrsg.), Fridays for Future – Die Jugend gegen den Klimawandel. Konturen der weltweiten Protestbewegung (S. 227–236). transcript-Verlag.
Zurück zum Zitat Kenner, S. (2021). Politische Bildung in Aktion. Dissertation. Springer Fachmedien Wiesbaden (Research). Kenner, S. (2021). Politische Bildung in Aktion. Dissertation. Springer Fachmedien Wiesbaden (Research).
Zurück zum Zitat Kowasch, M.; Cruz, J.; Reis, P.; Gericke, N.; Kicker, K. (2021). Climate Youth Activism Initiatives: Motivations and Aims, and the Potential to Integrate Climate Activism into ESD and Transformative Learning. Sustainability, 13(21), 11581.CrossRef Kowasch, M.; Cruz, J.; Reis, P.; Gericke, N.; Kicker, K. (2021). Climate Youth Activism Initiatives: Motivations and Aims, and the Potential to Integrate Climate Activism into ESD and Transformative Learning. Sustainability, 13(21), 11581.CrossRef
Zurück zum Zitat Laros, A.; Fuhr, T.; Taylor, E. (Hrsg.) (2017). Transformative learning meets Bildung. An international exchange. Sense Publishers. Laros, A.; Fuhr, T.; Taylor, E. (Hrsg.) (2017). Transformative learning meets Bildung. An international exchange. Sense Publishers.
Zurück zum Zitat Mezirow, J. (1997). Transformative Erwachsenenbildung. Unter Mitarbeit von Übersetzung durch Arnold, K. Schneider-Verl. Hohengehren. Mezirow, J. (1997). Transformative Erwachsenenbildung. Unter Mitarbeit von Übersetzung durch Arnold, K. Schneider-Verl. Hohengehren.
Zurück zum Zitat Mezirow, J. (2012). Learning to Think Like an Adult. Core Concepts of Transformation Theory. In Taylor, E.; Cranton, P. (Hrsg.): The handbook of transformative learning. Theory, research, and practice (S. 73–95). Jossey-Bass. Mezirow, J. (2012). Learning to Think Like an Adult. Core Concepts of Transformation Theory. In Taylor, E.; Cranton, P. (Hrsg.): The handbook of transformative learning. Theory, research, and practice (S. 73–95). Jossey-Bass.
Zurück zum Zitat Nohl, A. (2016). Bildung und transformative learning. Eine Parallelaktion mit Konvergenzpotentialen. In Verständig, D.; Holze, J.; Biermann, R. (Hrsg.): Von der Bildung zur Medienbildung. Festschrift für Marotzki, W.. Unter Mitarbeit von Marotzki, W. (S. 163–177). 1. Auflage. Springer VS. Nohl, A. (2016). Bildung und transformative learning. Eine Parallelaktion mit Konvergenzpotentialen. In Verständig, D.; Holze, J.; Biermann, R. (Hrsg.): Von der Bildung zur Medienbildung. Festschrift für Marotzki, W.. Unter Mitarbeit von Marotzki, W. (S. 163–177). 1. Auflage. Springer VS.
Zurück zum Zitat Parth, A.; Weiss, J.; Firat, R.; Eberhardt, M. (2020). “How dare you!”—the influence of Fridays for Future on the political attitudes of young adults. Frontiers in Political Science, 2, 611139.CrossRef Parth, A.; Weiss, J.; Firat, R.; Eberhardt, M. (2020). “How dare you!”—the influence of Fridays for Future on the political attitudes of young adults. Frontiers in Political Science, 2, 611139.CrossRef
Zurück zum Zitat Reyes-Carrasco, P.; Barrón, Á.; Heras Hernández, F. (2020). Education for Sustainable Development and Climate Change: Pedagogical study of the social movement Fridays For Future Salamanca. In García-Peñalvo, F.; García-Holgado, A. (Hrsg.), Eighth International Conference on Technological Ecosystems for Enhancing Multiculturality (S. 1031–1036). ACM. https://doi.org/10.1145/3434780.3436627. Reyes-Carrasco, P.; Barrón, Á.; Heras Hernández, F. (2020). Education for Sustainable Development and Climate Change: Pedagogical study of the social movement Fridays For Future Salamanca. In García-Peñalvo, F.; García-Holgado, A. (Hrsg.), Eighth International Conference on Technological Ecosystems for Enhancing Multiculturality (S. 1031–1036). ACM. https://​doi.​org/​10.​1145/​3434780.​3436627.
Zurück zum Zitat Salomon, E.; Preston, J.; Tannenbaum, M. (2017). Climate change helplessness and the (de)moralization of individual energy behavior. Journal of Experimental Psychology, Applied, 23, 15–23.CrossRef Salomon, E.; Preston, J.; Tannenbaum, M. (2017). Climate change helplessness and the (de)moralization of individual energy behavior. Journal of Experimental Psychology, Applied, 23, 15–23.CrossRef
Zurück zum Zitat Schneekloth, U. (2019). Entwicklungen bei den Wertorientierungen von Jugendlichen. In Albert, M.; Hurrelmann, K.; Quenzel, G.; Kantar, P. (Hrsg.): Jugend 2019 – 18. Shell Jugendstudie. Eine Generation meldet sich zu Wort (S. 103–131). Beltz. Schneekloth, U. (2019). Entwicklungen bei den Wertorientierungen von Jugendlichen. In Albert, M.; Hurrelmann, K.; Quenzel, G.; Kantar, P. (Hrsg.): Jugend 2019 – 18. Shell Jugendstudie. Eine Generation meldet sich zu Wort (S. 103–131). Beltz.
Zurück zum Zitat Schneekloth, U.; Albert, M. (2019). Jugend und Politik: Demokratieverständnis und politisches Interesse im Spannungsfeld von Vielfalt, Toleranz und Populismus. In Albert, M.; Hurrelmann, K.; Quenzel, G.; Kantar, P. (Hrsg.): Jugend 2019 – 18. Shell Jugendstudie. Eine Generation meldet sich zu Wort (S. 47–101). Beltz. Schneekloth, U.; Albert, M. (2019). Jugend und Politik: Demokratieverständnis und politisches Interesse im Spannungsfeld von Vielfalt, Toleranz und Populismus. In Albert, M.; Hurrelmann, K.; Quenzel, G.; Kantar, P. (Hrsg.): Jugend 2019 – 18. Shell Jugendstudie. Eine Generation meldet sich zu Wort (S. 47–101). Beltz.
Zurück zum Zitat Singer-Brodowski, M. (2016). Studierende als GestalterInnen einer Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung. Berliner Wissenschafts-Verlag. Singer-Brodowski, M. (2016). Studierende als GestalterInnen einer Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung. Berliner Wissenschafts-Verlag.
Zurück zum Zitat Singer-Brodowski, M.; Förster, R.; Eschenbacher, S.; Biberhofer, P.; Getzin, S. (2022). Facing Crises of Unsustainability: Creating and Holding Safe Enough Spaces for Transformative Learning in Higher Education for Sustainable Development. Front. Educ., 7(2504–284X). https://doi.org/10.3389/feduc.2022.787490. Singer-Brodowski, M.; Förster, R.; Eschenbacher, S.; Biberhofer, P.; Getzin, S. (2022). Facing Crises of Unsustainability: Creating and Holding Safe Enough Spaces for Transformative Learning in Higher Education for Sustainable Development. Front. Educ., 7(2504–284X). https://​doi.​org/​10.​3389/​feduc.​2022.​787490.
Zurück zum Zitat Thomsen, S. (2019). Bildung in Protestbewegungen. Empirische Phasentypiken und normativitäts- und bildungstheoretische Reflexionen. Springer VS (Springer eBook Collection). Thomsen, S. (2019). Bildung in Protestbewegungen. Empirische Phasentypiken und normativitäts- und bildungstheoretische Reflexionen. Springer VS (Springer eBook Collection).
Zurück zum Zitat Winter, N. (2020). Politische Partizipation von Kindern und Jugendlichen. In Bätge, F.; Effing, K.; Möltgen-Sicking, K.; Winter, T. (Hrsg.), Politische Partizipation (S. 171–189). Springer VS. Winter, N. (2020). Politische Partizipation von Kindern und Jugendlichen. In Bätge, F.; Effing, K.; Möltgen-Sicking, K.; Winter, T. (Hrsg.), Politische Partizipation (S. 171–189). Springer VS.
Metadaten
Titel
Zwischen politischem Protest und Selbsttransformation. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Fridays for Future
verfasst von
Mandy Singer-Brodowski
Inga Thao My Bui
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-41447-4_4