Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Mit dem Ergebnis Ihrer Zwischenprüfung geben Sie Ihrem Ausbildungsbetrieb eine direkte Information über Ihren aktuellen Leistungsstand. Deshalb ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Diese Aufgabensammlung mit rund 600 programmierten, prüfungsnahen Aufgaben unterstützt Sie dabei in optimaler Weise. Für die 16. Auflage wurde dieses Buch aktualisiert, völlig neu überarbeitet und dabei um neue Aufgaben zu den Themen Konto, Kassengeschäfte, SEPA-Überweisung, SEPA-Lastschrift und Scheck ergänzt. Die neuen Pfändungsfreigrenzen und die neuen Haftungsobergrenzen bei Kartenzahlungen wurden ebenso berücksichtigt wie die gesetzlichen Änderungen bei der Bewertung von Wirtschaftsgütern, die zum 1. Januar 2018 in Kraft getreten sind. Die Tageberechnung wurde im Kapitel „Geld- und Vermögensanlage“ der Praxis des neuen Prüfungskataloges angepasst. Beitragsbemessungsgrenzen und Versicherungspflichtgrenze sowie die jeweiligen Beitragssätze in der Sozialversicherung wurden in den entsprechenden Aufgaben und im Info-Teil für 2018 aktualisiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

AUFGABEN

Frontmatter

Kontoführung

Es ist üblich, dass die Kreditinstitute sich untereinander Auskünfte über ihre Kunden geben, ohne dass damit nach herrschender Meinung ein Verstoß gegen das Bankgeheimnis vorliegt.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Zahlungsverkehr

Der Girokunde Jens Völtz erscheint bei Ihnen am Beratungstisch der Fördebank AG in Kiel.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Geld- und Vermögensanlage

Die Kundin Iris Baumgarten unterhält bei Ihrem Kreditinstitut eine Festgeldanlage in Höhe von 60.000,00 EUR mit einer Laufzeit von insgesamt 120 Tagen.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Wirtschaftslehre

Frau Böhmer kauft sich bei Tchibo ein Pfund Kaffee „Milde Sorte“ zum Preis von 3,50 EUR. Während die Kaffeebohnen in der Maschine gemahlen werden, legt Frau Böhmer der Verkäuferin einen 5-Euro-Schein auf die Ladentheke.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Sozialkunde

Andrea Frank arbeitet seit dem Abschluss ihres Ausbildungsverhältnisses zur Bankkauffrau seit 8 Monaten bei der Nordbank AG in Pinneberg. Da die Zweigstelle, in der sie beschäftigt ist, geschlossen wird, erhält sie am 12. Mai die ordentliche Kündigung ihres Arbeitgebers.

Wolfganôg Grundmann, Rudolf Rathner

Rechnungswesen und Steuerung

Das Gehaltsgirokonto des Kunden Burkard Kempf bei der Nordbank AG in Hamburg weist am 01. März ein Guthaben von 436,80 EUR aus.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Umwelt, Kommunikation, Sicherheit am Arbeitsplatz, Datenverarbeitung und Marketing

Bei welchem der nachstehenden Maßnahmen handelt es sich um einen ökologisch sinnvollen Vorschlag, der sich kurzfristig für die Nordbank AG amortisiert?

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Gerichtsbarkeit und Recht

Juristische Personen entstehen durch die Eintragung in ein öffentliches Register. Überprüfen Sie, welche Bezeichnung sich auf eine des privaten Rechts bezieht!

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

INFO - TEIL

Frontmatter

Kontenplan – Auszug – und Formelsammlung

Der folgende Kontenplan und die darunter stehende Formelsammlung stehen den Prüflingen bei der Zwischenprüfung zur Verfügung

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

LÖSUNGEN

Frontmatter

Kontoführung

C, vgl. Ziffer 2 Bankauskunftsverfahren: Bankauskünfte sind allgemein gehaltene Feststellungen über die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden, seine Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit. In der Bankauskunft werden keine betragsmäßigen Angaben über Konto- oder Depotguthaben und Kredite gemacht.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Zahlungsverkehr

Zur rationellen Abwicklung von SEPA-Zahlungen sind als Kundenkennung die IBAN und als Bankkennung die BIC bei den Zahlungsaufträgen anzugeben. Da in der IBAN auch der Ländercode und die Bankleitzahl zur Identifizierung des Kreditinstituts enthalten sind, ist bei Zahlungen nur die Angabe der IBAN notwendig.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Geld- und Vermögensanlage

Für Festgeldeinlagen wird eine feste Laufzeit von z. B. einem Monat vereinbart. Der Zinssatz ist während der Festlegungsfrist fest vereinbart. Die Zinsen werden am Ende der vereinbarten Laufzeit gutgeschrieben. Nach Fälligkeit nicht abgerufene Festgelder werden als Sichteinlagen behandelt, falls nicht Prolongation vereinbart worden ist. Bei großen Beträgen bitten Kreditinstitute oft von sich aus einige Tage vor Fälligkeit um Weisungen. Bei Prolongation des Festgeldes werden die Gelder mit dem dann aktuellen Zinssatz verzinst

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Wirtschaftslehre

D, vgl. § 929 BGB (Einigung über den Eigentumsübergang und Übergabe der Sache)

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Sozialkunde

vgl. § 622 BGB (Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen): Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Rechnungswesen und Steuerung

Aktivkonten sind die Vermögenskonten, Passivkonten die Kapitalkonten.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Umwelt, Kommunikation, Sicherheit am Arbeitsplatz, Datenverarbeitung und Marketing

Der Blaue Engel (umgangssprachlich auch Blauer Umweltengel) ist ein seit 1978 vergebenes Prüfsiegel/ Gütesiegel für besonders umweltschonende Produkte und Dienstleistungen.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Gerichtsbarkeit und Recht

Öffentliches Recht: Um öffentliches Recht handelt es sich, wenn der Staat (oder auch eine Gemeinde) als Inhaber hoheitlicher Gewalt dem einzelnen Bürger gegenübersteht. Von einer Instanz der öffentlichen Gewalt wird etwas „angeordnet“, „genehmigt“ oder „verboten“, wird beispielsweise Sozialhilfe „bewilligt“ oder eine Steuer „erhoben. Öffentliches Recht liegt darüber hinaus auch dann vor, wenn das rechtliche Verhältnis zwischen verschiedenen Trägern der öffentlichen Gewalt (z.B. zwischen Bund und Ländern) betroffen ist. Ganz allgemein kann man deshalb das öffentliche Recht als „Amtsrecht der Träger öffentlicher Gewalt“ bezeichnen.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner
Weitere Informationen

Premium Partner

micromStellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelmAvaloq Evolution AG

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise