Skip to main content
main-content
Top

About this book

Dieses Standardwerk ist unverzichtbarer Ratgeber zur Überprüfung Ihres Anlageportfolios, getreu dem Motto: „Vermögen optimieren, Steuern minimieren“. Schwerpunkte aller Kapitel sind deshalb der Vermögensaufbau sowie die Sicherung und der systematische Ausbau des Ersparten. Neben den zahlreichen Änderungen im deutschen Steuerrecht im Jahr 2014 wird auch die Auswirkung der Finanztransaktionssteuer behandelt. Schwerpunktthemen sind des Weiteren die Geldanlage in Kunstgegenständen, Aspekte der nachhaltigen Geldanlage und die „Ausrichtung der Portfolios in Zeiten von Krisen und Deflationsgefahr“.

Table of Contents

Frontmatter

1. Langfristige Vermögensplanung zur Absicherung Ihrer Ziele

Zusammenfassung
Im vorliegenden Buch werden die verschiedenen Anlagemöglichkeiten und deren jeweilige Merkmale hinsichtlich ihrer Chancen und Risiken sowie der steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten untersucht. Im Jahr 2015 bestehen vielfältige Anlagemöglichkeiten, die zudem global gestreut werden können. Hierdurch entstehen unzählige Möglichkeiten der Geldanlage aber auch Zinsänderungsrisiken, Wechselkursrisiken und Kontrahentenausfallrisiken.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

2. Kurz- und mittelfristige Anlagen am Geldmarkt

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die klassischen Anlageformen wie die Anlage auf Konten und die Anlage in Sparbriefen, das Bausparen und die staatlichen Fördermöglichkeiten sowie die jeweiligen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten dargestellt. Dies sind Anlagen am Geldmarkt in einem weiteren Sinne. Zuerst wird der Geldmarkt als einer von drei typisierten Finanzmärkten eingeordnet und vom Kapital- und Devisenmarkt abgegrenzt.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

3. Langfristige Anlagen in Aktien, Anleihen und in Zertifikaten

Zusammenfassung
Zu den langfristigen Kapitalanlagen zählen Investments ab zwei Jahren Anlagedauer, besonders:
  • länger bis langfristig angelegte Wertpapiere, Aktien oder Anleihen
  • langfristige Investitionen in Immobilien.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

4. Anlagen in Investmentfonds

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es zunächst um die Sicherheit, besonders offener Publikumsfonds. In Abschnitt 4.1 werden die verschiedenen Anlagemöglichkeiten und Fondsarten mit ihren Chancen und Risiken besprochen. Abschnitt 4.2 zeigt die steuerlichen Anforderungen, besonders der Besteuerung der Erträge. In Abschnitt 4.3 wird auch auf die offenen Immobilienfonds eingegangen, Abschnitt 4.5 und 4.6 behandelt die Kosten und den Anlegerschutz. In Abschnitt 4.7 werden die Anlagemöglichkeiten in ETFs erläutert.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

5. Termingeschäfte: Optionen, Futures und Co

Zusammenfassung
Einerseits ein Teufelszeug für Spekulanten, andererseits ein bewährtes Instrument der Absicherung von eingegangenen Engagements aus dem Kundengeschäft oder dem Eigenhandel: Optionen, Futures und vielerlei vielfältige innovative Kombinationen, die unter dem Oberbegriff Termingeschäfte, zunehmend auch unter dem Begriff Derivate, zusammengefasst werden.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

6. Zur Absicherung und Vorsorge: Versicherungen und Steuervorteile

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden vor allem Anlage-, Absicherungs- und Vorsorgeprodukte wie die klassische Lebensversicherung, die Direktversicherung und die fondsgebundene Lebensversicherung, besonders unter Rendite- und Risikogesichtspunkten sowie vor dem Hintergrund der Einkommensteuer, der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer behandelt.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

7. Investitionen in Immobilien zur Eigennutzung und zur Vermietung

Zusammenfassung
Für die Mitarbeit an diesem Kapitel bedanken sich die Autoren bei Julian Lindmayer, derzeit Student an der University of Applied Sciences, Wiesbaden; Studiengang Immobilienmanagement.
Zu einem gut strukturierten Privatvermögen gehören, besonders in Niedrigzinsphasen wie in den letzten Jahren, neben Aktien, Anleihen und anderen Anlagen auch Immobilien. Als alleinige Anlage zum Vermögensaufbau ist sie allerdings nicht zu empfehlen.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

8. Nichts dem Finanzamt schenken – Steuervorteile kennen und nutzen

Zusammenfassung
Um Geld und Kapital steueroptimal arbeiten zu lassen, um legale steuerminimierende Gestaltungen zu nutzen und um planen zu können, ist steuerliches Grundwissen bares Geld wert. Unter diesem Blickwinkel sind für den Anleger besonders Kenntnisse der Einkommensteuer sowie der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer unabdingbar.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

9. Steuerstundungsmodelle und vorteilhafte Gestaltungen zur Senkung Ihrer Steuerschuld

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden unter 9.1 steuersparende Kapitalanlagen in Form von sogenannten Steuerstundungsmodellen und Investments nach der Definition des § 15b EStG in Verbindung mit § 52 Abs. 33a EStG dargestellt. Dabei werden beispielsweise Erwerbermodelle und geschlossene Fonds (nun: alternative Investmentsfonds), wie Schiffsfonds, besprochen.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

10. Checklisten für Ihre Finanzplanung

Zusammenfassung
Um einen Überblick über die Fälligkeiten und Beträge festverzinslicher Wertpapiere sowie deren Erträge zu erhalten, empfiehlt es sich, eine entsprechende Übersicht anzufertigen. Sie gibt einen Überblick über die Struktur des Portefeuilles hinsichtlich der Laufzeit der Papiere und der anfallenden Zinszahlungen. Damit wird auch die Wertschwankung in Abhängigkeit von den Kapitalmarktzinsen sichtbar.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

11. Zum genauen (Nach-)Rechnen: Zinsformeln und Effektivverzinsung

Zusammenfassung
In diesem Abschnitt erhalten Sie zunächst einen Überblick über die im Privatkundengeschäft der Kreditinstitute in Europa allgemein angewandten Zinsberechnungsmethoden.
Karl H. Lindmayer, Hans-Ulrich Dietz

Backmatter

Additional information

Premium Partner

    Image Credits