Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2020 | OriginalPaper | Chapter

Zeit-Rebounds im Arbeitsleben – Transformative Forschung zu zeitpolitischen Innovationen

share
SHARE

Zusammenfassung

Im Arbeitsleben dominiert die Logik, dass Zeit Geld ist. Ziel ist es, möglichst effizient mit der Arbeitszeit zu haushalten. Doch zeigt sich, dass gerade beim Versuch Zeit zu „sparen“ vielfach Zeit-Rebound-Effekte auftreten. Ein solcher Effekt zeichnet sich dadurch aus, dass die Nachfrage nach zeiteffizienten Tätigkeiten steigt. Solche Zeit-Rebound-Effekte gehen vielfach mit negativen Nachhaltigkeitseffekten einher, da allein schon die gesteigerte Handlungsanzahl in der Regel mehr Ressourcen in Anspruch nimmt. In diesem Beitrag zeigen wir auf, welchen Beitrag transformative Forschung leisten kann, um zeitpolitische Innovationen zu entwickeln, die solche Zeit-Rebound-Effekte reduzieren.
Footnotes
1
5. Internationale Degrowth-Konferenz, Tagung „Gute Arbeit ohne Wachstum“ der evangelischen Akademie Tutzing, Fachtagung „Zeitkompetenz und Zeitmanagement“ der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik.
 
Literature
go back to reference Binswanger, M. 2001. Technological progress and sustainable development: What about the rebound effect? Ecological Economics 36/1: 119–132. CrossRef Binswanger, M. 2001. Technological progress and sustainable development: What about the rebound effect? Ecological Economics 36/1: 119–132. CrossRef
go back to reference Buhl, J. 2016. Rebound-Effekte im Steigerungsspiel: Zeit- und Einkommenseffekte in Deutschland. 1. Auflage. Umweltsoziologie. Baden-Baden: Nomos. Buhl, J. 2016. Rebound-Effekte im Steigerungsspiel: Zeit- und Einkommenseffekte in Deutschland. 1. Auflage. Umweltsoziologie. Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Buhl, J., J. v. Geibler, L. Echternacht, M. Linder. 2017. Rebound effects in Living Labs: Opportunities for monitoring and mitigating re-spending and time use effects in user integrated innovation design. Journal of Cleaner Production 151: 592–602. Buhl, J., J. v. Geibler, L. Echternacht, M. Linder. 2017. Rebound effects in Living Labs: Opportunities for monitoring and mitigating re-spending and time use effects in user integrated innovation design. Journal of Cleaner Production 151: 592–602.
go back to reference Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). 2016. Weißbuch Arbeiten 4.0. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). 2016. Weißbuch Arbeiten 4.0.
go back to reference Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). 2015. Sozial-ökologische Forschung: Förderkonzept für eine gesellschaftsbezogene Nachhaltigkeitsforschung 2015–2020, Bonn. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). 2015. Sozial-ökologische Forschung: Förderkonzept für eine gesellschaftsbezogene Nachhaltigkeitsforschung 2015–2020, Bonn.
go back to reference Claassen, R. 2012. Temporal Autonomy in a Laboring Society. Inquiry 55/5: 543–562. CrossRef Claassen, R. 2012. Temporal Autonomy in a Laboring Society. Inquiry 55/5: 543–562. CrossRef
go back to reference Creswell, J. W., V. L. Plano Clark. 2011. Designing and conducting mixed methods research. 2nd edition. Los Angeles, London, New Dehli, Singapore, Washington DC: SAGE. Creswell, J. W., V. L. Plano Clark. 2011. Designing and conducting mixed methods research. 2nd edition. Los Angeles, London, New Dehli, Singapore, Washington DC: SAGE.
go back to reference Deutscher Bundestag. 2013. Schlussbericht der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“, Berlin. Deutscher Bundestag. 2013. Schlussbericht der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“, Berlin.
go back to reference DGB. 2015. DGB Index Gute Arbeit: Der Report 2015: Mit dem Themenschwerpunkt Profilmerkmale der Arbeitshetze, Berlin. DGB. 2015. DGB Index Gute Arbeit: Der Report 2015: Mit dem Themenschwerpunkt Profilmerkmale der Arbeitshetze, Berlin.
go back to reference Doiber, M. 2018. Arbeits- und Mobilitätszeit neu gedacht. Graz. Doiber, M. 2018. Arbeits- und Mobilitätszeit neu gedacht. Graz.
go back to reference Dorst, K. 2011. The core of ‘design thinking’ and its application. Design Studies 32/6: 521–532. CrossRef Dorst, K. 2011. The core of ‘design thinking’ and its application. Design Studies 32/6: 521–532. CrossRef
go back to reference Geiger, S., A. Hirscher, M. Müller. 2017. Maßnahmenevaluation im transdisziplinären Forschungssetting. GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society 26/2: 147–148. Geiger, S., A. Hirscher, M. Müller. 2017. Maßnahmenevaluation im transdisziplinären Forschungssetting. GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society 26/2: 147–148.
go back to reference Gerold, S., M. Soder, M. Schwendinger. 2017. Arbeitszeitverkürzung in der Praxis: Innovative Modelle in österreichischen Betrieben. Wirtschaft und Gesellschaft 43/2: 177–204. Gerold, S., M. Soder, M. Schwendinger. 2017. Arbeitszeitverkürzung in der Praxis: Innovative Modelle in österreichischen Betrieben. Wirtschaft und Gesellschaft 43/2: 177–204.
go back to reference Goodin, R. E., J. Rice, A. Parpo, L. Eriksson. 2008. Discretionary time: A new measure of freedom. 1. publ. Cambridge: Cambridge University Press. Goodin, R. E., J. Rice, A. Parpo, L. Eriksson. 2008. Discretionary time: A new measure of freedom. 1. publ. Cambridge: Cambridge University Press.
go back to reference Gorz, A. 1989. Kritik der ökonomischen Vernunft: Sinnfragen am Ende der Arbeitsgesellschaft. 1. Aufl. Rotbuch-Rationen. Berlin: Rotbuch. Gorz, A. 1989. Kritik der ökonomischen Vernunft: Sinnfragen am Ende der Arbeitsgesellschaft. 1. Aufl. Rotbuch-Rationen. Berlin: Rotbuch.
go back to reference Jorck, G. von. 2019. Flexibilisierung der Arbeit, Zeitwohlstand und nachhaltige Lebensführung. In: Gute Arbeit und ökologische Innovationen: Perspektiven nachhaltiger Arbeit in Unternehmen und Wertschöpfungsketten. Herausgegeben von G. Becke. München: oekom. 101–116. Jorck, G. von. 2019. Flexibilisierung der Arbeit, Zeitwohlstand und nachhaltige Lebensführung. In: Gute Arbeit und ökologische Innovationen: Perspektiven nachhaltiger Arbeit in Unternehmen und Wertschöpfungsketten. Herausgegeben von G. Becke. München: oekom. 101–116.
go back to reference Jorck, G. von, S. Gerold, S. Geiger, U. Schrader. 2019. Zeitwohlstand: Arbeitspapier zur Definition von Zeitwohlstand im Forschungsprojekt ReZeitKon, Berlin. Jorck, G. von, S. Gerold, S. Geiger, U. Schrader. 2019. Zeitwohlstand: Arbeitspapier zur Definition von Zeitwohlstand im Forschungsprojekt ReZeitKon, Berlin.
go back to reference Jorck, G. von, U. Schrader. 2019. Unternehmen als Gestalter nachhaltiger Arbeit. In: Tätigsein in der Postwachstumsgesellschaft. Herausgegeben von I. Seidl, A. Zahrnt. Marburg: Metropolis. 95–109. Jorck, G. von, U. Schrader. 2019. Unternehmen als Gestalter nachhaltiger Arbeit. In: Tätigsein in der Postwachstumsgesellschaft. Herausgegeben von I. Seidl, A. Zahrnt. Marburg: Metropolis. 95–109.
go back to reference Kelle, U., S. Kluge. 2010. Vom Einzelfall zum Typus: Fallvergleich und Fallkontrastierung in der qualitativen Sozialforschung. 2., überarb. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Kelle, U., S. Kluge. 2010. Vom Einzelfall zum Typus: Fallvergleich und Fallkontrastierung in der qualitativen Sozialforschung. 2., überarb. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Keynes, J. M. 2016. Economic Possibilities for Our Grandchildren. In: Essays in Persuasion. Herausgegeben von J. Keynes. 3rd ed. London: Palgrave Macmillan UK. 321–332. Keynes, J. M. 2016. Economic Possibilities for Our Grandchildren. In: Essays in Persuasion. Herausgegeben von J. Keynes. 3rd ed. London: Palgrave Macmillan UK. 321–332.
go back to reference Liedtke, C., C. Baedeker, M. Hasselkuß, H. Rohn, V. Grinewitschus. 2015. User-integrated innovation in Sustainable LivingLabs: An experimental infrastructure for researching and developing sustainable product service systems. Journal of Cleaner Production 97: 106–116. CrossRef Liedtke, C., C. Baedeker, M. Hasselkuß, H. Rohn, V. Grinewitschus. 2015. User-integrated innovation in Sustainable LivingLabs: An experimental infrastructure for researching and developing sustainable product service systems. Journal of Cleaner Production 97: 106–116. CrossRef
go back to reference Loorbach, D. 2010. Transition Management for Sustainable Development: A Prescriptive, Complexity-Based Governance Framework. Governance 23/1: 161–183. Loorbach, D. 2010. Transition Management for Sustainable Development: A Prescriptive, Complexity-Based Governance Framework. Governance 23/1: 161–183.
go back to reference Lott, Y. 2018. Does Flexibility Help Employees Switch Off from Work?: Flexible Working-Time Arrangements and Cognitive Work-to-Home Spillover for Women and Men in Germany. Social Indicators Research. Lott, Y. 2018. Does Flexibility Help Employees Switch Off from Work?: Flexible Working-Time Arrangements and Cognitive Work-to-Home Spillover for Women and Men in Germany. Social Indicators Research.
go back to reference Lott, Y. 2019. Weniger Arbeit, mehr Freizeit?: Wofür Mütter und Väter flexible Arbeitszeitarrangements nutzen. WSI Report/47. Lott, Y. 2019. Weniger Arbeit, mehr Freizeit?: Wofür Mütter und Väter flexible Arbeitszeitarrangements nutzen. WSI Report/47.
go back to reference Luederitz, C. et al. 2017. Learning through evaluation – A tentative evaluative scheme for sustainability transition experiments. Journal of Cleaner Production 169: 61–76. CrossRef Luederitz, C. et al. 2017. Learning through evaluation – A tentative evaluative scheme for sustainability transition experiments. Journal of Cleaner Production 169: 61–76. CrossRef
go back to reference Maher, R., M. Maher, S. Mann, C. A. McAlpine. 2018. Integrating design thinking with sustainability science: A Research through Design approach. Sustainability science 13/6: 1565–1587. CrossRef Maher, R., M. Maher, S. Mann, C. A. McAlpine. 2018. Integrating design thinking with sustainability science: A Research through Design approach. Sustainability science 13/6: 1565–1587. CrossRef
go back to reference Matta, V. 2015. Führen selbstgesteuerte Arbeitszeiten zu einer Ausweitung der Arbeitsstunden?: Eine Längsschnittanalyse auf der Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Zeitschrift für Soziologie 44/4: 253–271. CrossRef Matta, V. 2015. Führen selbstgesteuerte Arbeitszeiten zu einer Ausweitung der Arbeitsstunden?: Eine Längsschnittanalyse auf der Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Zeitschrift für Soziologie 44/4: 253–271. CrossRef
go back to reference Paulus, P. 2001. Groups, Teams, and Creativity: The Creative Potential of Idea‐generating Groups. Applied Psychology 49/2: 237–262. CrossRef Paulus, P. 2001. Groups, Teams, and Creativity: The Creative Potential of Idea‐generating Groups. Applied Psychology 49/2: 237–262. CrossRef
go back to reference Pongratz, H. J., G. G. Voß. 1998. Der Arbeitskraftunternehmer: Auf dem Weg zu einer neuen Grundform der Ware Arbeitskraft. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 50/1: 131–158. Pongratz, H. J., G. G. Voß. 1998. Der Arbeitskraftunternehmer: Auf dem Weg zu einer neuen Grundform der Ware Arbeitskraft. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 50/1: 131–158.
go back to reference Przyborski, A., M. Wohlrab-Sahr. 2008. Qualitative Sozialforschung: Ein Arbeitsbuch. 1. Aufl. München: Oldenbourg. Przyborski, A., M. Wohlrab-Sahr. 2008. Qualitative Sozialforschung: Ein Arbeitsbuch. 1. Aufl. München: Oldenbourg.
go back to reference Rinderspacher, J. P. 1996. Zeitinvestitionen in die Umwelt: Annäherung an ein ökologisches Handlungskonzept. In: Zeit für die Umwelt: Handlungskonzepte für eine ökologische Zeitverwendung. Herausgegeben von J. P. Rinderspacher. Berlin: Ed. Sigma. 69–129. Rinderspacher, J. P. 1996. Zeitinvestitionen in die Umwelt: Annäherung an ein ökologisches Handlungskonzept. In: Zeit für die Umwelt: Handlungskonzepte für eine ökologische Zeitverwendung. Herausgegeben von J. P. Rinderspacher. Berlin: Ed. Sigma. 69–129.
go back to reference Rinderspacher, J. P. 2012. Zeitwohlstand – Kriterien für einen anderen Maßstab von Lebensqualität. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 35/1: 11–26. Rinderspacher, J. P. 2012. Zeitwohlstand – Kriterien für einen anderen Maßstab von Lebensqualität. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 35/1: 11–26.
go back to reference Rosa, H. 2005. Beschleunigung: Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Orig.-Ausg. Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft 1760. Frankfurt am Main: Suhrkamp. Rosa, H. 2005. Beschleunigung: Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Orig.-Ausg. Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft 1760. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
go back to reference Rosa, H. 2014. Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit. 4. Auflage. Berlin: Suhrkamp. Rosa, H. 2014. Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit. 4. Auflage. Berlin: Suhrkamp.
go back to reference Rosa, H. 2016. Resonanz: Eine Soziologie der Weltbeziehung. Erste Auflage. Berlin: Suhrkamp. Rosa, H. 2016. Resonanz: Eine Soziologie der Weltbeziehung. Erste Auflage. Berlin: Suhrkamp.
go back to reference Rosa, H., K. Dörre, S. Lessenich. 2017. Appropriation, Activation and Acceleration: The Escalatory Logics of Capitalist Modernity and the Crises of Dynamic Stabilization. Theory, Culture & Society 34/1: 53–73. CrossRef Rosa, H., K. Dörre, S. Lessenich. 2017. Appropriation, Activation and Acceleration: The Escalatory Logics of Capitalist Modernity and the Crises of Dynamic Stabilization. Theory, Culture & Society 34/1: 53–73. CrossRef
go back to reference Santarius, T. 2015. Der Rebound-Effekt: Ökonomische, psychische und soziale Herausforderungen für die Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Energieverbrauch. Wirtschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung Band 18. Marburg: Metropolis. Santarius, T. 2015. Der Rebound-Effekt: Ökonomische, psychische und soziale Herausforderungen für die Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Energieverbrauch. Wirtschaftswissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung Band 18. Marburg: Metropolis.
go back to reference Schneidewind, U., H. Scheck. 2013. Die Stadt als „Reallabor“ für Systeminnovationen. In: Soziale Innovation und Nachhaltigkeit: Perspektiven sozialen Wandels. Herausgegeben von J. Rückert-John. Research. Wiesbaden: Springer VS. 229–248. CrossRef Schneidewind, U., H. Scheck. 2013. Die Stadt als „Reallabor“ für Systeminnovationen. In: Soziale Innovation und Nachhaltigkeit: Perspektiven sozialen Wandels. Herausgegeben von J. Rückert-John. Research. Wiesbaden: Springer VS. 229–248. CrossRef
go back to reference Schneidewind, U., M. Singer-Brodowski. 2015. Vom experimentellen Lernen zum transformativen Experimentieren: Reallabore als Katalysator für eine lernende Gesellschaft auf dem Weg zu einer Nachhaltigen Entwicklung. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 16/1: 10–23. CrossRef Schneidewind, U., M. Singer-Brodowski. 2015. Vom experimentellen Lernen zum transformativen Experimentieren: Reallabore als Katalysator für eine lernende Gesellschaft auf dem Weg zu einer Nachhaltigen Entwicklung. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 16/1: 10–23. CrossRef
go back to reference Schneidewind, U., C. von Wissel. 2015. Transformative Wissenschaft: Warum Wissenschaft neue Formen der Demokratisierung braucht. Forum Wissenschaft/4: 4–8. Schneidewind, U., C. von Wissel. 2015. Transformative Wissenschaft: Warum Wissenschaft neue Formen der Demokratisierung braucht. Forum Wissenschaft/4: 4–8.
go back to reference Schor, J. B. 1993. The overworked American: The unexpected decline of leisure. 1. [print.]. New York: Basic Books. Schor, J. B. 1993. The overworked American: The unexpected decline of leisure. 1. [print.]. New York: Basic Books.
go back to reference Schor, J. B. 2016. Wahrer Wohlstand: Mit weniger Arbeit besser leben. Deutsche Erstausgabe. München: oekom. Schor, J. B. 2016. Wahrer Wohlstand: Mit weniger Arbeit besser leben. Deutsche Erstausgabe. München: oekom.
go back to reference Star, S., J. Griesemer. 1989. Institutional Ecology, `Translations' and Boundary Objects: Amateurs and Professionals in Berkeley's Museum of Vertebrate Zoology, 1907-39. Social Studies of Science 19/3: 387–420. CrossRef Star, S., J. Griesemer. 1989. Institutional Ecology, `Translations' and Boundary Objects: Amateurs and Professionals in Berkeley's Museum of Vertebrate Zoology, 1907-39. Social Studies of Science 19/3: 387–420. CrossRef
go back to reference Strohschneider, P. 2014. Zur Politik der Transformativen Wissenschaft. In: Die Verfassung des Politischen: Festschrift für Hans Vorländer. Herausgegeben von A. Brodocz. Wiesbaden: Springer. 175–192. Strohschneider, P. 2014. Zur Politik der Transformativen Wissenschaft. In: Die Verfassung des Politischen: Festschrift für Hans Vorländer. Herausgegeben von A. Brodocz. Wiesbaden: Springer. 175–192.
go back to reference WBGU. 2011. Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation. Hauptgutachten, Berlin. WBGU. 2011. Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation. Hauptgutachten, Berlin.
go back to reference Witzel, A. 2000. The Problem-centered Interview. Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research, Vol 1, No 1 (2000): Qualitative Research: National, Disciplinary, Methodical and Empirical Examples. Witzel, A. 2000. The Problem-centered Interview. Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research, Vol 1, No 1 (2000): Qualitative Research: National, Disciplinary, Methodical and Empirical Examples.
Metadata
Title
Zeit-Rebounds im Arbeitsleben – Transformative Forschung zu zeitpolitischen Innovationen
Authors
Gerrit von Jorck
Sonja Geiger
Copyright Year
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-31252-7_16

Premium Partner