Skip to main content
main-content
Top

13-05-2020 | Corona-Krise | In eigener Sache | Article

In eigener Sache

Die Oberflächentechnik in Zeiten von Corona

Author:
Nadine Winkelmann
1:30 min reading time

In Krisenzeiten sind in der Industrie innovative Ideen und neue Geschäftsmodelle gefragt. Aktuelle Meldungen zur Corona-Krise und spannende Beispiele für den Einfallsreichtum von Unternehmen aus der Oberflächentechnik finden Sie in dem neuen JOT-Online-Themenspecial "Die Oberflächentechnik in Zeiten von Corona".

Als Querschnittsindustrie, die sich global über zahlreiche Anwendungsgebiete erstreckt, ist die Oberflächentechnikbranche stark von der Corona-Krise betroffen, wie eine Kurzumfrage des Verbands für Oberflächentechnik von Aluminium e.V. (VOA) verdeutlicht. Die Verbandsmitglieder äußerten, dass ein Bestell- und Umsatzrückgang infolge der geminderten Kapazitätsauslastung aus den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Architektur und Flugzeugbau zu verzeichnen ist. Auch machen den Mitgliedsunternehmen unterbrochene Lieferketten zu schaffen. Daraus folgt, dass seitens der Unternehmen der Produktionsprozess angepasst und in vielen Fällen Kurzarbeit angemeldet oder bereits eingeführt wurde. Um die akute Infektion durch das Coronavirus einzudämmen, haben Unternehmen außerdem ihre Hygienevorschriften erweitert und schulen die Mitarbeiter zu den Hygienestandards. Die Maßnahmen reichen von Bereitstellung von Schutzkleidung, Anpassung der Schichtmodelle über Schließung von Betriebskantinen und der Ausweitung des Home Office bis zu Reiseverbote für Mitarbeiter und Ausschluss fremder Personen in den Unternehmen.

Mit innovativen Ideen durch die Corona-Krise

Teilweise werden sogar ganze Produktionslinien umgestellt oder neue Geschäftsbereiche erschlossen. Beispielsweise kann der Komponenten- und Anlagenbauer Weber  Ultrasonics dank der Unterstützungen weiterer Firmen nun mit  einer eigene Maskenproduktion aufwarten; durch die Firma Plasmatreat soll Einweg-Schutzkleidung zukünftig mittels atmosphärischen  Plasmas mehrfach verwendbar sein und einige Lack- sowie Lösemittelhersteller produzieren neuerdings auch Desinfektionsmittel. Weitere Beispiele für den Einfallsreichtum von Unternehmen aus der Oberflächentechnik und aktuelle Meldungen zur Corona-Krise finden Sie in dem neuen Online-Themenspecial von JOT: "Die Oberflächentechnik in Zeiten von Corona".


Related topics

Background information for this content

01-04-2020 | Aus der Branche | Issue 4/2020

Aus der Branche

01-04-2020 | Aus der Branche | Issue 4/2020

Aus der Branche

Premium Partner

    Image Credits