Skip to main content
main-content
Top

23-11-2021 | Sport Utility Vehicle | Nachricht | Article

Genesis zeigt das batterieelektrische SUV Electrified GV70

Author:
Patrick Schäfer
1:30 min reading time

Auf der Auto Guangzhou 2021 in China hat Genesis ein vollelektrisch angetriebenes SUV-Modell vorgestellt. Der 360 kW starke Electrified GV70 ist mit Allradantrieb und 800-Volt-Ladetechnologie ausgestattet.

Der Genesis Electrified GV70 steht auf der gleichen Plattform wie die Modelle mit Verbrennungsmotoren, trägt an der Front allerdings einen aerodynamisch optimierten, geschlossenen Grill mit integriertem Ladeanschluss. Die Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse leisten jeweils 160 kW (218 PS) und bieten ein Drehmoment von 350 Nm. Die Systemleistung wird mit bis zu 360 kW (490 PS) im Boost-Modus angegeben, das maximale Drehmoment liegt bei 700 Nm an. Das Elektro-SUV kann in 4,5 s von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die erwartete Reichweite pro Batterieladung gibt die Hyundai-Tochter mit mehr als 500 km (nach chinesischem CLTC-Messverfahren) an. Dabei hilft auch das sogenannte Disconnector Actuator System (DAS): es trennt und verbindet Motor und Antriebswelle unter Berücksichtigung der aktuellen Fahrbedingungen automatisch und ermöglicht so einen Wechsel zwischen 2WD und 4WD. Mit dem intelligenten regenerative Bremssystem rekuperiert das SUV auf der Grundlage von Fahrgewohnheiten, Echtzeit-Navigation und Fahrbahnbedingungen.

Genesis hat dazu noch nichts erläutert, anhand der Ladedaten ist aber davon auszugehen, dass die 77,4 kWh-Batterie Verwendung findet, die auch im GV60 verbaut ist. Mit dem Multi-Schnellladesystems kann der Electrified GV70 sowohl an 400-Volt- als auch an 800-Volt-Ladestationen ohne zusätzlichen Wandler mit 800 Volt Spannung laden. Damit erreicht man bei 10 % Kapazität an einer 350-kW-Schnellladesäule nach 18 min 80 % SoC. Eine bidirektionale Ladefähigkeit V2L (Vehicle to Load) bietet bis zu 3,6 kW Ladeleistung. Die aktive Geräuschkontrolle (ANC-R) arbeitet mit vier Sensoren und acht Mikrophonen, um das Geräuschniveau im Innenraum zu senken. Für besseren Fahrkomfort sorgt die vorausschauende elektronische Fahrwerksregelung, die den Fahrbahnzustand durch Daten von der Frontkamera und dem Navigationssystem in der Regelung berücksichtigt. Der Marktstart für Europa wurde noch nicht genannt.

Related topics

Background information for this content

Premium Partner

    Image Credits