Skip to main content
main-content
Top

14-08-2019 | Building Information Modeling | Infografik | Article

Deutsche Version der DIN EN ISO 19650

Author:
Christoph Berger

Bisher lag die internationale Norm DIN EN ISO 19650 "Organisation von Daten zu Bauwerken – Informationsmanagement mit BIM" nur in einer englischen Fassung vor. Nun wurde sie um eine deutsche Fassung ergänzt.

Die internationale Norm DIN EN ISO 19650 "Organisation von Daten zu Bauwerken – Informationsmanagement mit BIM" schaffe eine einheitliche Sprache im Bauwesen und trage mit einem klar definierten Informationsmanagement dazu bei, die Produktivität in der Baubranche zu steigern, heißt es vonseiten des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. Dazu auch Dr. Volker Krieger, zuständiger Arbeitskreisleiter bei DIN und Chief Digital Officer der TMM Gruppe: "Als internationale Norm öffnet die DIN EN ISO 19650 neue Märkte im Ausland und schafft gleiche Bedingungen und verlässliche Regeln für alle Marktteilnehmer, insbesondere auch für deutsche Mittelständler."

Die aus zwei Teilen bestehende Norm beschreibt erstens im Teil "Konzepte und Prinzipien" die wesentlichen Grundbegriffe für das Informationsmanagement – beispielsweise die inhaltlichen Anforderungen an einzelne Informationslieferungen (Exchange Information Requirements, EIR). Im zweiten Teil "Lieferphase der Assets" wird im Detail die Nutzung der gemeinsamen Datenumgebung (Common Data Environment, CDE) beschrieben – auf diese wird auch in Abschnitt 22.2.4 "Gemeinsame Datenumgebung" im Kapitel "Building Information Modeling" des Springer-Fachbuchs "Wendehorst Bautechnische Zahlentafeln" eingegangen. In diesem Part wird zudem der in Deutschland als BAP bezeichnete BIM-Abwicklungsplan (BIM Execution Plan, BEP) mit den Verfahrensregeln zum Informationsaustausch und zur Zusammenarbeit im Projekt erläutert.

Related topics

Background information for this content

Image Credits