Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2017 | OriginalPaper | Chapter

10. Digitale Intensität und Management der Transformation

Authors : Patricia Deflorin, Maike Scherrer, Niklas Eberhardt

Published in: Digitale Transformation von Geschäftsmodellen

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Digitale Technologien sind zentrale Treiber für das Entwickeln und Umsetzen digitaler Geschäftsmodelle. Die vorliegende Studie zeigt, dass neben der Entwicklung notwendiger Technologien weitere Bausteine wesentlich sind. Das Entwickeln und Umsetzen digitaler Geschäftsmodelle beruht zudem auf der Vernetzung von Prozessen und dem Entwickeln notwendiger Fähigkeiten/Know-how. Weiter sind gezielte Aktivitäten des Managements und des Leaderships notwendig. Die digitale Intensität widerspiegelt den Implementierungsgrad digitaler Technologien und vernetzter Prozesse. Das Management der Transformation bezieht sich auf die Fähigkeiten und das Management/Leadership. Zusammen bilden diese beiden Dimensionen den Digitalisierungsgrad eines Unternehmens.Die Analyse Schweizer Industrieunternehmen zeigt, dass zwischen dem Digitalisierungsgrad eines Unternehmens und der Erhöhung der Prozesseffizienz ein Zusammenhang besteht. Weniger ausgeprägt ist der Zusammenhang zwischen dem Digitalisierungsgrad eines Unternehmens und dem Erzielen von Mehrwerten aus Produkten und Dienstleistungen. Dies könnte daran liegen, dass der Mehrwert von Produkten und Dienstleitungen nicht durch eine reine Weiterentwicklung von Technologien und vernetzten Prozessen generiert werden kann, sondern ein passendes Geschäftsmodell benötigt wird.
Literature
go back to reference Chesbrough, H., & Rosenbloom, R. S. (2002). The role of the business model in capturing value from innovation: Evidence from Xerox Corporation’s technology spin-off companies. Industrial and Corporate Change, 11, 529–555. CrossRef Chesbrough, H., & Rosenbloom, R. S. (2002). The role of the business model in capturing value from innovation: Evidence from Xerox Corporation’s technology spin-off companies. Industrial and Corporate Change, 11, 529–555. CrossRef
go back to reference Decurtins, V. (2015). Der Einfluss der Digitalisierung auf Geschäftsprozesse. Bachelorthesis, Hochschule für Wirtschaft und Technik HTW Chur. Decurtins, V. (2015). Der Einfluss der Digitalisierung auf Geschäftsprozesse. Bachelorthesis, Hochschule für Wirtschaft und Technik HTW Chur.
go back to reference Deflorin, P., Hauser, C., & Scherrer-Rathje, M. (2015). Schweizer Unternehmen sehen Digitalisierung als Chance. Die Volkswirtschaft, 5, 58–61. Deflorin, P., Hauser, C., & Scherrer-Rathje, M. (2015). Schweizer Unternehmen sehen Digitalisierung als Chance. Die Volkswirtschaft, 5, 58–61.
go back to reference Eberhardt, N. (2015). Digitalisierung in der Schweizer Industrie – Bedeutung und Handlungsempfehlungen. Masterthesis, Hochschule für Wirtschaft und Technik HTW Chur. Eberhardt, N. (2015). Digitalisierung in der Schweizer Industrie – Bedeutung und Handlungsempfehlungen. Masterthesis, Hochschule für Wirtschaft und Technik HTW Chur.
go back to reference Eckert, R. (2014). Business Model Prototyping – sechs Schritte im Fokus. In Business model prototyping. Springer Fachmedien Wiesbaden. Eckert, R. (2014). Business Model Prototyping – sechs Schritte im Fokus. In Business model prototyping. Springer Fachmedien Wiesbaden.
go back to reference Fleisch, E., Weinberger, M., & Wortmann, F. (2014). Geschäftsmodelle im Internet der Dinge. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, 51, 812–826. CrossRef Fleisch, E., Weinberger, M., & Wortmann, F. (2014). Geschäftsmodelle im Internet der Dinge. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, 51, 812–826. CrossRef
go back to reference Gairola, A. (2011). LEADERSHIP+ MANAGEMENT= LEADERMENT UNTERNEHMENSFÜHRUNG. Harvard Business Manager, 33(2), 104–111. Gairola, A. (2011). LEADERSHIP+ MANAGEMENT= LEADERMENT UNTERNEHMENSFÜHRUNG. Harvard Business Manager, 33(2), 104–111.
go back to reference Hoffmeister, C., & von Borcke, Y. (2015). Think new! 22 Erfolgsstrategien im digitalen Business. Münschen: Carl Hanser. Hoffmeister, C., & von Borcke, Y. (2015). Think new! 22 Erfolgsstrategien im digitalen Business. Münschen: Carl Hanser.
go back to reference Horn, D. (1942). A correction for the effect of tied ranks on the value of the rank difference correlation coefficient. Journal of Educational Psychology, 33, 686. CrossRef Horn, D. (1942). A correction for the effect of tied ranks on the value of the rank difference correlation coefficient. Journal of Educational Psychology, 33, 686. CrossRef
go back to reference Iansiti, M., & Lakhani, K. R. (2014). Digitale Erneuerung. Harvard Business Manager, 61–73. Iansiti, M., & Lakhani, K. R. (2014). Digitale Erneuerung. Harvard Business Manager, 61–73.
go back to reference Janssen, J., & Laatz, W. (2003). Statistische Datenanalyse mit SPSS für Windows. Berlin/Heidelberg/New York: Springer. CrossRef Janssen, J., & Laatz, W. (2003). Statistische Datenanalyse mit SPSS für Windows. Berlin/Heidelberg/New York: Springer. CrossRef
go back to reference Kagermann, H. (2014). Chancen von Industrie 4.0 nutzen. In Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik. Springer Fachmedien Wiesbaden. Kagermann, H. (2014). Chancen von Industrie 4.0 nutzen. In Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik. Springer Fachmedien Wiesbaden.
go back to reference Kleemann, F., & Matuschek, I. (2008). Informalisierung als Komplement der Informatisierung von Arbeit. In C. Funke & I. Schulz-Schaeffer (Hrsg.), Digitalisierung der Arbeitswelt. Zur Neuordnung formaler und informeller Prozese in Unternehmen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Kleemann, F., & Matuschek, I. (2008). Informalisierung als Komplement der Informatisierung von Arbeit. In C. Funke & I. Schulz-Schaeffer (Hrsg.), Digitalisierung der Arbeitswelt. Zur Neuordnung formaler und informeller Prozese in Unternehmen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Kleinemeier, M. (2013). Unternehmen müssen ihre Kunden gezielt und schnell erreichen. In F. Keuper, K. Hamidian, E. Verwaayen, T. Kalinowski, & C. Kraijo (Hrsg.), Digitalisierung und Innovation. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. Kleinemeier, M. (2013). Unternehmen müssen ihre Kunden gezielt und schnell erreichen. In F. Keuper, K. Hamidian, E. Verwaayen, T. Kalinowski, & C. Kraijo (Hrsg.), Digitalisierung und Innovation. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.
go back to reference Krzanowski, W. (2000). Principles of multivariate analysis. Oxford: Oxford University Press. Krzanowski, W. (2000). Principles of multivariate analysis. Oxford: Oxford University Press.
go back to reference Lilliefors, H. W. (1967). On the Kolmogorov-Smirnov test for normality with mean and variance unknown. Journal of the American Statistical Association, 62, 399–402. CrossRef Lilliefors, H. W. (1967). On the Kolmogorov-Smirnov test for normality with mean and variance unknown. Journal of the American Statistical Association, 62, 399–402. CrossRef
go back to reference Picot, A., & Nuburger, R. (2008). Arbeitsstrukturen in virtuellen Organisationen. In C. Funke & I. Schulz-Schaeffer (Hrsg.), Digitalisierung der Arbeitswelt. Zur Neuordnung formaler und informeller Prozese in Unternehmen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Picot, A., & Nuburger, R. (2008). Arbeitsstrukturen in virtuellen Organisationen. In C. Funke & I. Schulz-Schaeffer (Hrsg.), Digitalisierung der Arbeitswelt. Zur Neuordnung formaler und informeller Prozese in Unternehmen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Porter, M: Wie smarte Produkte den Wettbewerb verändern. HBM - Harvard Business Manager, 12/2014, 34–60. Porter, M: Wie smarte Produkte den Wettbewerb verändern. HBM - Harvard Business Manager, 12/2014, 34–60.
go back to reference Rump, J., Wilms, G., & Eilers, S. (2014). Digitalisierung in der Arbeitswelt. Hintergründe und Handlungsansätze. In W. Schröter (Hrsg.), Identität in der Virtualität: Einblick in neue Arbeitswelten und Industrie 4.0. Telheimer: mössingen-Talheim. Rump, J., Wilms, G., & Eilers, S. (2014). Digitalisierung in der Arbeitswelt. Hintergründe und Handlungsansätze. In W. Schröter (Hrsg.), Identität in der Virtualität: Einblick in neue Arbeitswelten und Industrie 4.0. Telheimer: mössingen-Talheim.
go back to reference Teece, D. J. (2010). Business models, business strategy and innovation. Long Range Planning, 43, 172–194. CrossRef Teece, D. J. (2010). Business models, business strategy and innovation. Long Range Planning, 43, 172–194. CrossRef
go back to reference Thurstone, L. L. (1931). The measurement of social attitudes. The Journal of Abnormal and Social Psychology, 26, 249. CrossRef Thurstone, L. L. (1931). The measurement of social attitudes. The Journal of Abnormal and Social Psychology, 26, 249. CrossRef
go back to reference Uhrig, M., & Krzyzak, D. (2013). Ecosystem Resource Engineering: Das ERP der Zukunft. In L. Becker, W. Gora, & M. Uhrig (Hrsg.), Informationsmanagement 2.0. Neue Geschäftsmodelle und Strategien für die Herausforderungen der digitalen Zukunft. Düsseldorf: Symposion. Uhrig, M., & Krzyzak, D. (2013). Ecosystem Resource Engineering: Das ERP der Zukunft. In L. Becker, W. Gora, & M. Uhrig (Hrsg.), Informationsmanagement 2.0. Neue Geschäftsmodelle und Strategien für die Herausforderungen der digitalen Zukunft. Düsseldorf: Symposion.
go back to reference van Belleghem, S. (2015). When digital becomes human: The transformation of customer relationships. London: Kogan Page Publishers. van Belleghem, S. (2015). When digital becomes human: The transformation of customer relationships. London: Kogan Page Publishers.
go back to reference Venables, W., & Smith, D. (2011). The R Development Core Team. „ An introduction to R“, Version, 2, 04–13. Venables, W., & Smith, D. (2011). The R Development Core Team. „ An introduction to R“, Version, 2, 04–13.
go back to reference Westerman, G., Bonnet, D., & Mcafee, A. (2014). Leading digital: Turning technology into business transformation. Boston: Harvard Business Press. Westerman, G., Bonnet, D., & Mcafee, A. (2014). Leading digital: Turning technology into business transformation. Boston: Harvard Business Press.
go back to reference Williamson, D. F., Parker, R. A., & Kendrick, J. S. (1989). The box plot: A simple visual method to interpret data. Annals of Internal Medicine, 110, 916–921. CrossRef Williamson, D. F., Parker, R. A., & Kendrick, J. S. (1989). The box plot: A simple visual method to interpret data. Annals of Internal Medicine, 110, 916–921. CrossRef
go back to reference Wold, S., Esbensen, K., & Geladi, P. (1987). Principal component analysis. Chemometrics and Intelligent Laboratory Systems, 2, 37–52. CrossRef Wold, S., Esbensen, K., & Geladi, P. (1987). Principal component analysis. Chemometrics and Intelligent Laboratory Systems, 2, 37–52. CrossRef
go back to reference Zott, C., Amit, R., & Massa, L. (2011). The business model: Recent developments and future research. Journal of Management, 37, 1019–1042. CrossRef Zott, C., Amit, R., & Massa, L. (2011). The business model: Recent developments and future research. Journal of Management, 37, 1019–1042. CrossRef
Metadata
Title
Digitale Intensität und Management der Transformation
Authors
Patricia Deflorin
Maike Scherrer
Niklas Eberhardt
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-12388-8_10

Premium Partner