Skip to main content
Top
Published in:

2023 | OriginalPaper | Chapter

1. Einleitung

Author : Karin Meyer

Published in: Antisoziales (Führungs-)Verhalten

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Rücksichtslose Menschen kommen weiter! So finden sich als „Klassiker der Psychologie“ oftmals narzisstische, machiavellistische und/oder psychopathische Personen in Führungs- oder Managementpositionen wieder und sorgen in diesen Funktionen für ganz erheblichen Schaden – finanziell sowie auf psychischer Ebene bei KollegInnen und Mitarbeitenden. Dabei zeigt die derzeit weltweit größte Studie, dass gerade der Narzissmus in der jüngeren Generation deutlich stärker präsent ist als in anderen Generationen. Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen schon heute damit beschäftigen, wie sie ihre Personalauswahl, -führung und -entwicklung von Mitarbeitenden zukunftssicher gestalten.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Metadata
Title
Einleitung
Author
Karin Meyer
Copyright Year
2023
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-67207-5_1

Premium Partner