Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Kreativität entwickeln – Wie man kreatives Potenzial und Innovationskraft in Unternehmen fördern kann

Author : Tatjana Utz

Published in: Kreativität und Innovation in Organisationen

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die moderne Arbeitswelt verlangt einen Kulturwandel in Unternehmen – weg von starren Strukturen, hin zu einem Growth Mindset und divergentem Denken. In Wissensgesellschaften haben Unternehmen mit hoher Innovationskraft einen klaren Wettbewerbsvorteil. Der Beitrag bietet einen kurzen Abriss über die Phasen kreativer Prozesse und die Entstehung von Kreativität und stellt verschiedene Methoden vor, die geeignet sind, Kreativität und Innovationskraft im Unternehmenskontext zu fördern und als feste Größen in der Unternehmenskultur zu verankern. Es werden Abläufe und Inhalte agiler Arbeitsmethoden und kreativitätsfördernder Trainingsformate beschrieben sowie Maßnahmen zu deren konkreter Umsetzung in Teams vorgestellt. Zudem wird der Nutzen der beschriebenen Trainings und Methoden für Firmen erläutert.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference DIN ISO 22316 (2017). Security and resilience – Organizational resilience – Principles and attributes. (1. Aufl.). Genève. DIN ISO 22316 (2017). Security and resilience – Organizational resilience – Principles and attributes. (1. Aufl.). Genève.
go back to reference Forrester Consulting, Total Economic Impact Study (2018). The Total economic impact of IBM’s design thinking practice. How IBM drives client value and measurable outcomes with its design thinking framework. Forrester Consulting, Total Economic Impact Study (2018). The Total economic impact of IBM’s design thinking practice. How IBM drives client value and measurable outcomes with its design thinking framework.
go back to reference Csikszentmihályi, M. (2014). Flow im Beruf. Das Geheimnis des Glücks am Arbeitsplatz (1. Aufl., S. 147). Cotta´sche Buchhandlung Nachfolger GmbH. Csikszentmihályi, M. (2014). Flow im Beruf. Das Geheimnis des Glücks am Arbeitsplatz (1. Aufl., S. 147). Cotta´sche Buchhandlung Nachfolger GmbH.
go back to reference Csikszentmihályi, M. (2018). Flow und Kreativität. Wie Sie Ihre Grenzen überwinden und das Unmögliche schaffen (3. Aufl., S.120–122, 124). Cotta´sche Buchhandlung Nachfolger GmbH. Csikszentmihályi, M. (2018). Flow und Kreativität. Wie Sie Ihre Grenzen überwinden und das Unmögliche schaffen (3. Aufl., S.120–122, 124). Cotta´sche Buchhandlung Nachfolger GmbH.
go back to reference De Bono, E. (1990). Six thinking hats. Penguin Books. De Bono, E. (1990). Six thinking hats. Penguin Books.
go back to reference Guilford, J. P. (1950). Creativity. American Psychologist, 5(9), 444–454.CrossRef Guilford, J. P. (1950). Creativity. American Psychologist, 5(9), 444–454.CrossRef
go back to reference Guilford, J. P., & Hoepfner, R. (1971). The analysis of intelligence. McGraw-Hill. Guilford, J. P., & Hoepfner, R. (1971). The analysis of intelligence. McGraw-Hill.
go back to reference Heller, J. (2018). Resilienz für Unternehmen. Gabal. Heller, J. (2018). Resilienz für Unternehmen. Gabal.
go back to reference Kern, H., & Schmidt, D. (2001) Nutzen und Chancen des Outdoor-Trainings. Eine Methodentriangulation zur Überprüfung des Praxistransfers im betrieblichen Kontext. Dissertation, Universität Bielefeld. Kern, H., & Schmidt, D. (2001) Nutzen und Chancen des Outdoor-Trainings. Eine Methodentriangulation zur Überprüfung des Praxistransfers im betrieblichen Kontext. Dissertation, Universität Bielefeld.
go back to reference Lungershausen, L. (2017). Kreativ! Auf Knopfdruck systematisch Ideen generieren (S. 42–43). Medienhaus Plump. Lungershausen, L. (2017). Kreativ! Auf Knopfdruck systematisch Ideen generieren (S. 42–43). Medienhaus Plump.
go back to reference Moser, F. (2002). Wirksamkeit von Outdoor-Trainings in der Managemententwicklung. Universität Bern. Moser, F. (2002). Wirksamkeit von Outdoor-Trainings in der Managemententwicklung. Universität Bern.
go back to reference Pöppel, E., & Wagner, B. (2012). Von Natur aus kreativ: Die Potenziale des Gehirns entfalten (S. 11). Hanser.CrossRef Pöppel, E., & Wagner, B. (2012). Von Natur aus kreativ: Die Potenziale des Gehirns entfalten (S. 11). Hanser.CrossRef
go back to reference Reich, J., & Ruipérez-Valiente, J. A. (2019). The MOOC pivot. Science, 363(6423), 130–131.CrossRef Reich, J., & Ruipérez-Valiente, J. A. (2019). The MOOC pivot. Science, 363(6423), 130–131.CrossRef
go back to reference Runco, M., & Acar, S. (2012). Divergent thinking as an indicator of creative potential. Creativity Research Journal, 24, 66–75. CrossRef Runco, M., & Acar, S. (2012). Divergent thinking as an indicator of creative potential. Creativity Research Journal, 24, 66–75. CrossRef
go back to reference Runco, M., & Jaeger, G. (2012). The standard definition of creativity. Creativity Research Journal., 24, 92–96.CrossRef Runco, M., & Jaeger, G. (2012). The standard definition of creativity. Creativity Research Journal., 24, 92–96.CrossRef
go back to reference Tan, C.-M. (2015). Search Inside Yourself. Optimiere dein Leben durch Achtsamkeit (7. Aufl.). Goldmann. Tan, C.-M. (2015). Search Inside Yourself. Optimiere dein Leben durch Achtsamkeit (7. Aufl.). Goldmann.
go back to reference Wallas, G. (2014). The art of thought. Solis Press. Wallas, G. (2014). The art of thought. Solis Press.
go back to reference Wissel, C. (2012). Wissenschaftliche Kreativität. Arbeitspapier 251. Hrsg. Hans Böckler Stiftung. S.7–8. Wissel, C. (2012). Wissenschaftliche Kreativität. Arbeitspapier 251. Hrsg. Hans Böckler Stiftung. S.7–8.
go back to reference Zukunftsinstitut. (2013) Generation Y. Das Selbstverständnis der Manager von morgen. Eine Trendstudie des Zukunftsinstituts im Auftrag von Signium International. Zukunftsinstitut. (2013) Generation Y. Das Selbstverständnis der Manager von morgen. Eine Trendstudie des Zukunftsinstituts im Auftrag von Signium International.
Metadata
Title
Kreativität entwickeln – Wie man kreatives Potenzial und Innovationskraft in Unternehmen fördern kann
Author
Tatjana Utz
Copyright Year
2022
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63117-1_12

Premium Partner