Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2017 | OriginalPaper | Chapter

Meldewesen von betrieblichen und überbetrieblichen Pensionskassen in Österreich

Author: Martin Wirth

Published in: Meldewesen für Finanzinstitute

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Das System der Altersvorsorge in Österreich kann wie in anderen Ländern durch drei Säulen dargestellt werden. Dabei handelt es sich bei der zweiten Säule um die kapitalgedeckte, betriebliche Altersvorsorge. In Österreich existieren zwei Systeme, die die zweite Säule abdecken, die Pensionskassen (PK) und die Betrieblichen Vorsorgekassen (BVK).
Die vorliegende Arbeit behandelt das Meldesystem eines der beiden Vorsorgesysteme, der Pensionskassen in Österreich. Hierbei wird besonderes Augenmerk auf die Meldeverfahren gelegt, die die Veranlagung der Pensionskasse betreffen. Nachdem in Abschn. 15.2 das betriebliche und kapitalgedeckte Altersvorsorgesystem vorgestellt und die wichtigsten Begriffe erläutert werden, behandelt das Abschn. 15.3 die Vorschriften zum Risikomanagement in Pensionskassen.
In Abschn. 15.4 wird schließlich auf die wichtigste Verordnung bezüglich des Meldewesens von Pensionskassen betreffend die Kapitalveranlagungen eingegangen, die Quartalsmeldeverordnung 2012 (QMV 2012). Unter anderem werden die beiden wichtigsten formalen Vorschriften zur Meldung, die Formblätter Anhang 1 und Anhang 2 vorgestellt und mit ihrer Struktur und den verfolgten Zielvorstellungen dargestellt.
In Abschn. 15.5 wird auf eine zusätzliche und freiwillige Meldung der österreichischen Pensionskassen eingegangen, der Meldung an die Oesterreichische Kontrollbank (OeKB). Abschn. 15.6 fasst die wichtigsten Erkenntnisse nochmals zusammen.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Footnotes
1
Der für den Veranlagungstyp relevante Aktienanteil ist hier die strategische Aktienquote in den Veranlagungsrichtlinien der VRG.
 
Literature
Die66.
go back to reference P.O. Dietz. Pension Funds: Measuring Investment Performance. Graduate school of business dissertations series. Free Press, 1966. P.O. Dietz. Pension Funds: Measuring Investment Performance. Graduate school of business dissertations series. Free Press, 1966.
HÖ08.
go back to reference Karin Heitzmann und August Österle. Lange Traditionen und neue Herausforderungen: Das österreichische Wohlfahrtssystem. In Klaus Schubert, Simon Hegelich, und Ursula Bazant, editors, Europäische Wohlfahrtssysteme, pages 47–69. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008. Karin Heitzmann und August Österle. Lange Traditionen und neue Herausforderungen: Das österreichische Wohlfahrtssystem. In Klaus Schubert, Simon Hegelich, und Ursula Bazant, editors, Europäische Wohlfahrtssysteme, pages 47–69. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008.
Metadata
Title
Meldewesen von betrieblichen und überbetrieblichen Pensionskassen in Österreich
Author
Martin Wirth
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-14616-0_15

Premium Partner