Skip to main content
Top

2020 | OriginalPaper | Chapter

7. Digital Logistics

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Um die Diskussion um Logistik allgemein und die Digital Logistics im Speziellen zu versachlichen, wird zunächst der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland definiert und abgegrenzt. Im Anschluss steht die Digitalisierung in der Logistik im Mittelpunkt, indem die Entwicklung vom tradierten Verständnis der Güterbewegung zur Logistik 4.0 erläutert wird. Hierbei werden die Auswirkungen der Logistik 4.0 und die langfristigen Perspektiven vorgestellt. Dies dient als Überleitung zur Digital Logistics und deren Anwendungen. Dieser Abschnitt wird mit der Beschreibung der Landschaft der aktuellen Digitalisierungswerkzeuge abgerundet.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Siehe dazu Weber (2012, S. 19), grafisch dargestellt in Baumgarten (2008, S. 14). Eine ausführliche Diskussion des Supply Chain Managements findet sich in Kap. 6.
 
2
Siehe (Kille und Schwemmer 2013, S. 23). Dort sind im Schnitt 3,2 % Rendite verzeichnet, wobei die transportlastigen Segmente wie Ladungs- und Stückgutverkehre bei unter 2 % liegen.
 
3
In dieser Aufzählung ist der 3D-Druck nicht zu finden, denn er ist kein Digitalisierungswerkzeug der Logistik im engeren Sinne, sondern eine besondere Ausgestaltung der Produktion (siehe Stölzle et al. 2018, S. 15). Die Vision des 3D-Drucks verspricht zwar eine Revolution der Lieferketten und damit eine Veränderung der Rollenverteilung (siehe Bretzke 2017). Diese ist tendenziell aufgrund der noch hohen Kosten und aktuell geringen Leistungsfähigkeit der Technologie auch erst langfristig zu erwarten (siehe Kille und Nehm 2017, S. 132 ff., mit entsprechenden Bewertungen, Beispielrechnungen und Quellennachweisen).
 
Literature
go back to reference Backhaus, A. (2015). Supply Chain Analytics – Herausforderungen für die analytische Kompetenz in Logistik und Supply Chain Management. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik bewegt (S. 61–63). Hamburg: DVV Media Group. Backhaus, A. (2015). Supply Chain Analytics – Herausforderungen für die analytische Kompetenz in Logistik und Supply Chain Management. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik bewegt (S. 61–63). Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Backhaus, A., et al. (2017). Digitalisierung in der Logistik: vom Hype zur Marktrelevanz? In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 40–61). Hamburg: DVV Media Group. Backhaus, A., et al. (2017). Digitalisierung in der Logistik: vom Hype zur Marktrelevanz? In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 40–61). Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Baumgarten, H. (Hrsg.). (2008). Das Beste der Logistik. Berlin: Springer. Baumgarten, H. (Hrsg.). (2008). Das Beste der Logistik. Berlin: Springer.
go back to reference BMVI. (2010). Aktionsplan Güterverkehr und Logistik – Logistikinitiative für Deutschland. Berlin: Eigenverlag. BMVI. (2010). Aktionsplan Güterverkehr und Logistik – Logistikinitiative für Deutschland. Berlin: Eigenverlag.
go back to reference Bretzke, W. (2017). Die Auswirkungen des 3D-Druckens auf die Zukunft der Logistik. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 106–111). Hamburg: DVV Media Group. Bretzke, W. (2017). Die Auswirkungen des 3D-Druckens auf die Zukunft der Logistik. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 106–111). Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference BVL. (2014). Logistik verbindet nachhaltig: Impulse – Ideen – Innovationen. Hamburg: DVV Media Group. BVL. (2014). Logistik verbindet nachhaltig: Impulse – Ideen – Innovationen. Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Daniluk, D., & Holtkamp, B. (2015). Logistics mall – A cloud platform for logistics. In M. ten Hompel, J. Rehof & O. Wolf (Hrsg.), Cloud computing for logistics (S. 13–28). Berlin: Springer. Daniluk, D., & Holtkamp, B. (2015). Logistics mall – A cloud platform for logistics. In M. ten Hompel, J. Rehof & O. Wolf (Hrsg.), Cloud computing for logistics (S. 13–28). Berlin: Springer.
go back to reference Frey, C. B., & Osborne, M. A. (2013). The future of employment: How susceptible are jobs to computerisation? Oxford: University of Oxford. Frey, C. B., & Osborne, M. A. (2013). The future of employment: How susceptible are jobs to computerisation? Oxford: University of Oxford.
go back to reference Göpfert, I. (2012). Logistik – Führungskonzeption und Management von Supply Chains. München: Vahlen. Göpfert, I. (2012). Logistik – Führungskonzeption und Management von Supply Chains. München: Vahlen.
go back to reference Kille, C., & Meißner, M. (Hrsg.). (2017). Logistik im Spannungsfeld der Politik. Hamburg: DVV Media Group. Kille, C., & Meißner, M. (Hrsg.). (2017). Logistik im Spannungsfeld der Politik. Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Kille, C., & Nehm, A. (2017). Zukunft der Logistikimmobilien und Standorte. Weiterstadt: Logix. Kille, C., & Nehm, A. (2017). Zukunft der Logistikimmobilien und Standorte. Weiterstadt: Logix.
go back to reference Kille, C., & Schwemmer, M. (2013). Challenges 2013. Hamburg: DVV Media Group. Kille, C., & Schwemmer, M. (2013). Challenges 2013. Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Kille, C., & Schwemmer, M. (2014). Die Top 100 der Logistik – Deutschland. Hamburg: Deutscher Verkehrs. Kille, C., & Schwemmer, M. (2014). Die Top 100 der Logistik – Deutschland. Hamburg: Deutscher Verkehrs.
go back to reference Kille, C., & Wagner, S. (2017). Themengebiet „Neue Geschäftsmodelle“. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 62–69). Hamburg: DVV Media Group. Kille, C., & Wagner, S. (2017). Themengebiet „Neue Geschäftsmodelle“. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 62–69). Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Klaus, P. (1993). Die dritte Bedeutung der Logistik. Nürnberg: Eigenverlag. Klaus, P. (1993). Die dritte Bedeutung der Logistik. Nürnberg: Eigenverlag.
go back to reference Klaus, P. (2002). Die dritte Bedeutung der Logistik. Hamburg: Deutscher Verkehrs. Klaus, P. (2002). Die dritte Bedeutung der Logistik. Hamburg: Deutscher Verkehrs.
go back to reference Kummer, S., Jammernegg, W., & Grün, O. (2013). Grundzüge der Beschaffung, Produktion und Logistik. München: Pearson. Kummer, S., Jammernegg, W., & Grün, O. (2013). Grundzüge der Beschaffung, Produktion und Logistik. München: Pearson.
go back to reference Schwemmer, M. (2016). Die Top 100 der Logistik – Deutschland. Hamburg: Deutscher Verkehrs. Schwemmer, M. (2016). Die Top 100 der Logistik – Deutschland. Hamburg: Deutscher Verkehrs.
go back to reference Stölzle, W., & Burkhard, J. (2016). Thesen zu Logistik 4.0. In O. Gassmann & P. Sutter (Hrsg.), Digitale Transformation im Unternehmen gestalten (S. 59–64). München: Hanser. CrossRef Stölzle, W., & Burkhard, J. (2016). Thesen zu Logistik 4.0. In O. Gassmann & P. Sutter (Hrsg.), Digitale Transformation im Unternehmen gestalten (S. 59–64). München: Hanser. CrossRef
go back to reference Stölzle, W., et al. (2018). Digitalisierungswerkzeuge in der Logistik: Einsatzpotenziale, Reifegrad und Wertbeitrag. Göttingen: Cuvillier. Stölzle, W., et al. (2018). Digitalisierungswerkzeuge in der Logistik: Einsatzpotenziale, Reifegrad und Wertbeitrag. Göttingen: Cuvillier.
go back to reference Terner, D. (2016). Logistik-IT: Digitalisierungs-Boom lässt auf sich warten. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik trifft Digitalisierung (S. 55–59). Hamburg: DVV Media Group. Terner, D. (2016). Logistik-IT: Digitalisierungs-Boom lässt auf sich warten. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik trifft Digitalisierung (S. 55–59). Hamburg: DVV Media Group.
go back to reference Wehberg, G. (2016). Logistik 4.0 – Die sechs Säulen der Logistik in der Zukunft. In I. Göpfert (Hrsg.), Logistik der Zukunft (S. 319–344). Wiesbaden: Springer Gabler. Wehberg, G. (2016). Logistik 4.0 – Die sechs Säulen der Logistik in der Zukunft. In I. Göpfert (Hrsg.), Logistik der Zukunft (S. 319–344). Wiesbaden: Springer Gabler.
go back to reference Zentes, J., Morschett, D., & Schramm-Klein, H. (2011). Strategic Retail Management. Wiesbaden: Springer Gabler. Zentes, J., Morschett, D., & Schramm-Klein, H. (2011). Strategic Retail Management. Wiesbaden: Springer Gabler.
Metadata
Title
Digital Logistics
Author
Christian Kille
Copyright Year
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-26964-7_7