Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2017 | OriginalPaper | Chapter

Digitalisierung im Handel – das 360-Grad-Omnisales-Modell als Lösungsansatz

Authors : Prof. Dr. Franz-Michael Binninger, Prof. Dr. Karl Peter Fischer, Prof. Dr. Andreas Schöler, Prof. Dr. Axel Steuernagel

Published in: CSR und Digitalisierung

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Kaum eine Branche ist so stark von strukturellen Veränderungen und einer Dynamik der Betriebs- und Vertriebstypen geprägt wie der Handel (vgl. dazu Zentes, Swoboda, Foscht 2012, S. 309 ff). So hat sich die Handelslandschaft in den letzten Jahrzehnten zum Teil radikal verändert. Zum einen lag dies an einem zunehmenden Preis- und Wettbewerbsdruck, überwiegend verursacht durch das Selbstbedienungsprinzip oder die Discounter, zum anderen an nachhaltigen Veränderungen im Konsumentenverhalten. So haben sich - diesen Trends folgend - stets neue Betriebsformen entwickelt, wie Verbrauchermärkte, Fachmärkte, Discountmärkte und Shoppingcenter, die sich branchenprägend und dominant etablieren konnten. Es gab aber auch Verlierer, wie Warenhäuser oder der nicht-filialisierte Fachhandel (vgl. Deppe 2015). Allerdings fanden diese Veränderungen in einem moderaten Tempo und in einer meist eindimensionalen, analogen Welt statt. Der Erfolg dieser Betriebstypen ist im Kern auf eine Vereinfachung der Prozesse und einer Reduktion der Komplexität entlang der gesamten Wertschöpfungskette zurückzuführen (vgl. Brandes 199, S. 187 f.). Darüber hinaus haben veränderte Einstellungen zum Einkauf und zum Thema Mobilität in Verbindung mit dem demographischen Wandel insbesondere den stationären Handel und damit auch die (Innen-) Städte zum Teil stark verändert (BMVBS 2011). Dieser Effekt wird zudem verstärkt durch eine hohe Internetaffinität bestimmter Sortimentsbereiche in den Innenstädten (Stepper 2015, S. 186). Zunehmende Online-Angebote tragen so zum Verlust der Attraktivität der Innenstädte bei. Dabei trifft der Frequenzverlust durch den Online-Handel alle Städte – unabhängig von der Größe (IFH (2015b). Diese Entwicklung wurde seit der Jahrtausendwende durch die fortschreitende Digitalisierung nicht nur gefördert, sondern zum Teil dramatisch beschleunigt.
Footnotes
1
„Belastbare Zahlen für den tatsächlichen Marktanteil von Amazon am deutschen Onlinemarkt in Deutschland zu finden, ist nicht leicht. Hintergrund sind unklare Abgrenzungen des Onlinemarktes (Omnichannel) und die schwere Zurechnung der Umsätze von Amazon im Dienstleistungsgeschäft (v. a. Marktplatz). Amazon hat in seinem Geschäftsbericht für 2015 umgerechnet 10,65 Mrd. € Außenumsatz für Deutschland angegeben. Laut der Einschätzung des EHI Retail Instituts entspricht dies einem Marktanteil von ca. 25 %, allerdings gegenüber 11 % in 2008.“
 
Literature
go back to reference Adidas (2016) 2015: How we create value – Adidas Group Geschäftsbericht. Adidas, Herzogenaurach Adidas (2016) 2015: How we create value – Adidas Group Geschäftsbericht. Adidas, Herzogenaurach
go back to reference Affermann C, Lange V (Hrsg) (2016) Technologie Screening Handelslogistik. Perspektiven erkennen – Effizienz steigern. Huss, München Affermann C, Lange V (Hrsg) (2016) Technologie Screening Handelslogistik. Perspektiven erkennen – Effizienz steigern. Huss, München
go back to reference Bachmann C, Müller R (2010) Integriertes Multichannel-Marketing – Innovativer Zugang zum Kunden. Mark Rev St Gallen 2:21–26 CrossRef Bachmann C, Müller R (2010) Integriertes Multichannel-Marketing – Innovativer Zugang zum Kunden. Mark Rev St Gallen 2:21–26 CrossRef
go back to reference Binninger F-M (2015) Nachhaltigkeit – ein Wettbewerbsfaktor im Handel? High Potential Oktober/November:10–11 Binninger F-M (2015) Nachhaltigkeit – ein Wettbewerbsfaktor im Handel? High Potential Oktober/November:10–11
go back to reference Bleicher K (2011) Das Konzept integriertes Management, 8. Aufl. Campus, Frankfurt/New York Bleicher K (2011) Das Konzept integriertes Management, 8. Aufl. Campus, Frankfurt/New York
go back to reference BMVBS, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (2011) Weißbuch Innenstadt – Starke Zentren für unsere Städte und Gemeinden BMVBS, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (2011) Weißbuch Innenstadt – Starke Zentren für unsere Städte und Gemeinden
go back to reference Boersma T (2010) Warum Web-Exzellenz Schlüsselthema für erfolgreiche Händler ist – wie das Internet den Handel revolutioniert. In: Heinemann G, Haug A (Hrsg) Web-Exzellenz im E-Commerce-Innovation und Transformation im Handel. Springer Gabler, Wiesbaden, S 21–42 CrossRef Boersma T (2010) Warum Web-Exzellenz Schlüsselthema für erfolgreiche Händler ist – wie das Internet den Handel revolutioniert. In: Heinemann G, Haug A (Hrsg) Web-Exzellenz im E-Commerce-Innovation und Transformation im Handel. Springer Gabler, Wiesbaden, S 21–42 CrossRef
go back to reference Bonacina A (2015) Komplexitätsreduktion: Bedeutung und Möglichkeiten im Einzelhandel am Beispiel der DIY-Branche. Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Hochschule für angewandtes Management Bonacina A (2015) Komplexitätsreduktion: Bedeutung und Möglichkeiten im Einzelhandel am Beispiel der DIY-Branche. Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Hochschule für angewandtes Management
go back to reference Brandes D (1999) Konsequent einfach. Die Aldi-Erfolgsstory. Campus, Frankfurt Brandes D (1999) Konsequent einfach. Die Aldi-Erfolgsstory. Campus, Frankfurt
go back to reference Brock H, Bieberstein I (Hrsg) (2015) Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen: Wege in eine erfolgreiche Zukunft. Springer Gabler, Wiesbaden Brock H, Bieberstein I (Hrsg) (2015) Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen: Wege in eine erfolgreiche Zukunft. Springer Gabler, Wiesbaden
go back to reference Bundeskartellamt (2014) Sektoruntersuchung Lebensmitteleinzelhandel: Darstellung und Analyse der Strukturen und des Beschaffungsverhaltens auf den Märkten des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland, Bericht des Bundeskartellamts. Bundeskartellamt, Bonn Bundeskartellamt (2014) Sektoruntersuchung Lebensmitteleinzelhandel: Darstellung und Analyse der Strukturen und des Beschaffungsverhaltens auf den Märkten des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland, Bericht des Bundeskartellamts. Bundeskartellamt, Bonn
go back to reference Christensen CM (1997) The Innovator’s Dilemma: When New Technologies Cause Great Firms to Fall. Harvard Business School Press, Boston Christensen CM (1997) The Innovator’s Dilemma: When New Technologies Cause Great Firms to Fall. Harvard Business School Press, Boston
go back to reference Deppe S (2015) Handel im Wandel- Zwischen Verdrängung und Chancen. BBE, Seeheim Deppe S (2015) Handel im Wandel- Zwischen Verdrängung und Chancen. BBE, Seeheim
go back to reference Dueck G (2011) Professionelle Intelligenz. Worauf es morgen ankommt. Eichborn-Verlag, Frankfurt Dueck G (2011) Professionelle Intelligenz. Worauf es morgen ankommt. Eichborn-Verlag, Frankfurt
go back to reference ECC Köln (2014) Cross-Channel 2020 – Smart Natives im Fokus. ECC, Köln ECC Köln (2014) Cross-Channel 2020 – Smart Natives im Fokus. ECC, Köln
go back to reference ECC Köln (2015) Cross-Channel im Umbruch – Das Informations- und Kaufverhalten der Konsumenten. ECC, Köln ECC Köln (2015) Cross-Channel im Umbruch – Das Informations- und Kaufverhalten der Konsumenten. ECC, Köln
go back to reference Eck K (2014) Die Content Revolution im Unternehmen: Neue Perspektiven durch Dontent-Marketing und -strategie. Haufe, Freiburg, München Eck K (2014) Die Content Revolution im Unternehmen: Neue Perspektiven durch Dontent-Marketing und -strategie. Haufe, Freiburg, München
go back to reference EHI Retail Institute (2016) Marktanteil von Amazon am gesamten Online-Handelsumsatz in Deutschland in den Jahren 2008 bis 2015 (in Prozent). handelsdaten.​de. Zugegriffen: 17.6.2016 EHI Retail Institute (2016) Marktanteil von Amazon am gesamten Online-Handelsumsatz in Deutschland in den Jahren 2008 bis 2015 (in Prozent). handelsdaten.​de. Zugegriffen: 17.6.2016
go back to reference Fischer K-P, Schöler A, Binninger F-M (2016) 360-Grad-Omnisales: holistische Betrachtungsebenen E-Commerce. unveröffentlichtes Arbeitspapier. Ismaning/Erding. Fischer K-P, Schöler A, Binninger F-M (2016) 360-Grad-Omnisales: holistische Betrachtungsebenen E-Commerce. unveröffentlichtes Arbeitspapier. Ismaning/Erding.
go back to reference Gassmann O, Sutter P (2008) Praxiswissen Innovationsmanagement – Von der Idee zum Markterfolg. Carl Hanser, München Gassmann O, Sutter P (2008) Praxiswissen Innovationsmanagement – Von der Idee zum Markterfolg. Carl Hanser, München
go back to reference GfK Verein Trust in Professions (2016) Eine Studie des GfK Vereins GfK Verein Trust in Professions (2016) Eine Studie des GfK Vereins
go back to reference Gleich R, Aschenbrücker A (2014) Controlling und Big Data. Anforderungen, Auswirkungen, Lösungen. Haufe, Freiburg, München Gleich R, Aschenbrücker A (2014) Controlling und Big Data. Anforderungen, Auswirkungen, Lösungen. Haufe, Freiburg, München
go back to reference Gronau M, Thim C, Fohrholz C (2015) Wettbewerbsfaktor Analytics – Reifegrad ermitteln, Wirtschaftlichkeitspotenziale entdecken. Universität Potsdam, Potsdam Gronau M, Thim C, Fohrholz C (2015) Wettbewerbsfaktor Analytics – Reifegrad ermitteln, Wirtschaftlichkeitspotenziale entdecken. Universität Potsdam, Potsdam
go back to reference Grüger O (2015) Big Data für Webshops. In: Schwarz T (Hrsg) Big Data im Marketing, S 207–225 Grüger O (2015) Big Data für Webshops. In: Schwarz T (Hrsg) Big Data im Marketing, S 207–225
go back to reference Henderson RM, Clark K (1990) Architectural Innovation: The Reconfiguration of Existing Product Technologies and the Failure of Established Firms. Adm Sci Q 35(1):9–30 CrossRef Henderson RM, Clark K (1990) Architectural Innovation: The Reconfiguration of Existing Product Technologies and the Failure of Established Firms. Adm Sci Q 35(1):9–30 CrossRef
go back to reference Hoffmann E, Oettmeier K (2016) 3-D-Druck. Wie additive Fertigungsverfahren die Wirtschaft und deren Supply Chains revolutionieren. ZfO 85(02):84–90 Hoffmann E, Oettmeier K (2016) 3-D-Druck. Wie additive Fertigungsverfahren die Wirtschaft und deren Supply Chains revolutionieren. ZfO 85(02):84–90
go back to reference IFH (2015a) E-Commerce 2015 – Wie wir wirklich online einkaufen IFH (2015a) E-Commerce 2015 – Wie wir wirklich online einkaufen
go back to reference IFH (2015b) Vitale Innenstädte: Ergebnispräsentation der bundesweiten Befragung von über 33.000 Innenstadtbesuchern, Berlin Januar 2015 IFH (2015b) Vitale Innenstädte: Ergebnispräsentation der bundesweiten Befragung von über 33.000 Innenstadtbesuchern, Berlin Januar 2015
go back to reference Institut für Demoskopie Allensbach (2012) ACTA 2012, Allensbach Institut für Demoskopie Allensbach (2012) ACTA 2012, Allensbach
go back to reference Kacmarek J (2014) Die Paten des Internets: Zalando, Jamba, Groupon – wie die Samwer-Brüder das größte Internet Imperium der Welt aufbauen. FinanzBuch, München Kacmarek J (2014) Die Paten des Internets: Zalando, Jamba, Groupon – wie die Samwer-Brüder das größte Internet Imperium der Welt aufbauen. FinanzBuch, München
go back to reference Kirsch W, Seidl D, Aaken D (2009) Unternehmensführung. Eine evolutionäre Perspektive. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Kirsch W, Seidl D, Aaken D (2009) Unternehmensführung. Eine evolutionäre Perspektive. Schäffer-Poeschel, Stuttgart
go back to reference Knop C (2015) Amazon, das zahlengetriebene Unternehmen. In: Schwarz T (Hrsg) S 231–238 Knop C (2015) Amazon, das zahlengetriebene Unternehmen. In: Schwarz T (Hrsg) S 231–238
go back to reference Mohn R (2010) Von der Welt lernen. Erfolg durch Menschlichkeit und Freiheit. Goldmann, München Mohn R (2010) Von der Welt lernen. Erfolg durch Menschlichkeit und Freiheit. Goldmann, München
go back to reference Müller SC, Böhm M, Krcmar H, Welpe IM (2016) Machbarkeitsstudie: Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft, Studien zum deutschen Innovationssystem, TUM Nr. 12-2016 Müller SC, Böhm M, Krcmar H, Welpe IM (2016) Machbarkeitsstudie: Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft, Studien zum deutschen Innovationssystem, TUM Nr. 12-2016
go back to reference Müller-Stewens G, Lechner Ch (2001) Strategisches Management. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Müller-Stewens G, Lechner Ch (2001) Strategisches Management. Schäffer-Poeschel, Stuttgart
go back to reference Nitt-Drießelmann D (2013) Einzelhandel im Wandel. Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut, Mai 2013 Nitt-Drießelmann D (2013) Einzelhandel im Wandel. Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut, Mai 2013
go back to reference Picot A et al (2012) Organisation: Theorie und Praxis aus ökonomischer Sicht, 6. Aufl. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Picot A et al (2012) Organisation: Theorie und Praxis aus ökonomischer Sicht, 6. Aufl. Schäffer-Poeschel, Stuttgart
go back to reference Pinchot G (1985) Intrapreneuring: Why you don’t have to leave the corporation to become an entrepreneur, 2. Aufl. Berrett-Koehler, Oakland Pinchot G (1985) Intrapreneuring: Why you don’t have to leave the corporation to become an entrepreneur, 2. Aufl. Berrett-Koehler, Oakland
go back to reference Porter ME (2013) Wettbewerbsstrategie. Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten, 12. Aufl. Campus, Frankfurt a.M., New York Porter ME (2013) Wettbewerbsstrategie. Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten, 12. Aufl. Campus, Frankfurt a.M., New York
go back to reference Puhlmann A (2016) Messung und Controlling der Touchpoints mit der Marke. In: Esch F-R, Langner T, Bruhn M (Hrsg) Handbuch Controlling der Kommunikation. Wiesbaden Puhlmann A (2016) Messung und Controlling der Touchpoints mit der Marke. In: Esch F-R, Langner T, Bruhn M (Hrsg) Handbuch Controlling der Kommunikation. Wiesbaden
go back to reference Samwer O (2014) In Kapalschinski C (Hrsg) Sie sind zu alt, um das zu verstehen. Handelsblatt vom 22. Juni 2014 Samwer O (2014) In Kapalschinski C (Hrsg) Sie sind zu alt, um das zu verstehen. Handelsblatt vom 22. Juni 2014
go back to reference Schäfer A, Klammer J (2015) Logic in Practice – Using Online Customer Communities and Personas. Mark Rev St Gallen 5:90–96 CrossRef Schäfer A, Klammer J (2015) Logic in Practice – Using Online Customer Communities and Personas. Mark Rev St Gallen 5:90–96 CrossRef
go back to reference Schellhorn J, Adler B (2015) Von der Marktbearbeitung zur Customer Experience – Neue Impulse für das moderne Marketing. Mark Rev St Gallen 1:22–27 CrossRef Schellhorn J, Adler B (2015) Von der Marktbearbeitung zur Customer Experience – Neue Impulse für das moderne Marketing. Mark Rev St Gallen 1:22–27 CrossRef
go back to reference Schmieder U-M (2010) Integrierte Multichannel-Kommunikation im Einzelhandel. Gabler, Wiesbaden CrossRef Schmieder U-M (2010) Integrierte Multichannel-Kommunikation im Einzelhandel. Gabler, Wiesbaden CrossRef
go back to reference Schürmann F (2013) Mobile Retail Services. Innovative mobile Dienste im Rahmen des Multi Channel Retailings. Disserta, Hamburg Schürmann F (2013) Mobile Retail Services. Innovative mobile Dienste im Rahmen des Multi Channel Retailings. Disserta, Hamburg
go back to reference Schwarz T (Hrsg) (2015) Big Data im Marketing: Chancen und Möglichkeiten für eine effektive Kundenansprache. Haufe, Freiburg, München Schwarz T (Hrsg) (2015) Big Data im Marketing: Chancen und Möglichkeiten für eine effektive Kundenansprache. Haufe, Freiburg, München
go back to reference Seifert D (2006) Efficient Consumer Response. Supply Chain Management (SCM), Category Management (CM) und Radiofrequenz-Identification (RFID) als neue Strategieansätze, 4. Aufl. Rainer Hampp Verlag, München Seifert D (2006) Efficient Consumer Response. Supply Chain Management (SCM), Category Management (CM) und Radiofrequenz-Identification (RFID) als neue Strategieansätze, 4. Aufl. Rainer Hampp Verlag, München
go back to reference Spreer P (2014) Hybride Verkaufssysteme-der Handel braucht den Verkäufer 2.0. In: Gutknecht K, Funck D, Stumpf J (Hrsg) Innovationsmanagement im Handel, Rid Stiftung. epubli, München Spreer P (2014) Hybride Verkaufssysteme-der Handel braucht den Verkäufer 2.0. In: Gutknecht K, Funck D, Stumpf J (Hrsg) Innovationsmanagement im Handel, Rid Stiftung. epubli, München
go back to reference Stafflage M (2016) Instore Mobile Marketing Kommunikation: Empirische Analysen von Determinanten aus Kundensicht. Springer Gabler, Wiesbaden CrossRef Stafflage M (2016) Instore Mobile Marketing Kommunikation: Empirische Analysen von Determinanten aus Kundensicht. Springer Gabler, Wiesbaden CrossRef
go back to reference Stepper M (2015) Einkaufsstandort Innenstadt Qualifizierung innerstädtischer Einzelhandelslagen vor dem Hintergrund des zunehmenden Online-Shopping, Diss., Kaiserlautern 2015 Stepper M (2015) Einkaufsstandort Innenstadt Qualifizierung innerstädtischer Einzelhandelslagen vor dem Hintergrund des zunehmenden Online-Shopping, Diss., Kaiserlautern 2015
go back to reference Zentes J, Swoboda B, Foscht T (2012) Handelsmanagement, 3. Aufl. Vahlen, München Zentes J, Swoboda B, Foscht T (2012) Handelsmanagement, 3. Aufl. Vahlen, München
go back to reference Zisler K et al (2016) Die Rolle des Chief Digital Officers – Enabler der digitalen Transformation. ZfO 85(02):76–83 Zisler K et al (2016) Die Rolle des Chief Digital Officers – Enabler der digitalen Transformation. ZfO 85(02):76–83
Metadata
Title
Digitalisierung im Handel – das 360-Grad-Omnisales-Modell als Lösungsansatz
Authors
Prof. Dr. Franz-Michael Binninger
Prof. Dr. Karl Peter Fischer
Prof. Dr. Andreas Schöler
Prof. Dr. Axel Steuernagel
Copyright Year
2017
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-53202-7_35

Premium Partner