Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2022 | OriginalPaper | Chapter

Knowledge Brokerage – Wissenschafts- und Risikokommunikation am Beispiel des gesundheitlichen Verbraucherschutzes

Authors : Annett Schulze, Torsten Herold

Published in: Risiken, Krisen, Konflikte

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Annett Schulze und Thorsten Herold liefern einen Problemaufriss darüber, vor welchen kommunikativen Herausforderungen eine wissenschaftliche Einrichtung wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in der alltäglichen Arbeit steht, wie gesetzliche Aufgaben und Wissenschaftskommunikation über Risiken übereinkommen. Eine zentrale Frage dabei ist, inwiefern der Ansatz des Knowledge Brokerage für eine Wissenschaftsorganisation relevant ist. Exemplarisch werden Herausforderungen skizziert, die in der Wissensdiffusion, der Vernetzung und des Auf- und Ausbaus von Kapazitäten liegen. Abschließend formulieren sie Vorschläge für eine Weiterbildung in der Risiko- und Krisenkommunikation.
Literature
go back to reference Beuthner, M., & Schulze, A. (2017). Vom Innovationsimperativ der Medien. In M. Beuthner & A. Schulze (Hrsg.), Herausfordernde Medien (S. 7–24). MV Wissenschaft. Beuthner, M., & Schulze, A. (2017). Vom Innovationsimperativ der Medien. In M. Beuthner & A. Schulze (Hrsg.), Herausfordernde Medien (S. 7–24). MV Wissenschaft.
go back to reference Böl, G.-F. (2012). Lebensmittel als Sicherheitsrisiko? Von gefühlten und tatsächlichen Risiken. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 81(4), 183–198. CrossRef Böl, G.-F. (2012). Lebensmittel als Sicherheitsrisiko? Von gefühlten und tatsächlichen Risiken. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 81(4), 183–198. CrossRef
go back to reference Bonfadelli, H., Fähnrich, B., Lüthje, C., Milde, J., Rhomberg, M., & Schäfer, M. S. (2017). Das Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M. S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 3–14). Springer VS. CrossRef Bonfadelli, H., Fähnrich, B., Lüthje, C., Milde, J., Rhomberg, M., & Schäfer, M. S. (2017). Das Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M. S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 3–14). Springer VS. CrossRef
go back to reference Böschen, S. (2000). Risikogenese Prozesse gesellschaftlicher Gefahrenwahrnehmung: FCKW, DDT, Dioxin und Ökologische Chemie. Springer VS. Böschen, S. (2000). Risikogenese Prozesse gesellschaftlicher Gefahrenwahrnehmung: FCKW, DDT, Dioxin und Ökologische Chemie. Springer VS.
go back to reference Blöbaum, B. (2015). Journalismus als Funktionssystem der Gesellschaft. In M. Löffelholz & L. Rothenberger (Hrsg.), Handbuch Journalismustheorien (S. 151–162). Springer VS. Blöbaum, B. (2015). Journalismus als Funktionssystem der Gesellschaft. In M. Löffelholz & L. Rothenberger (Hrsg.), Handbuch Journalismustheorien (S. 151–162). Springer VS.
go back to reference Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). (2018). Lebensmittelsicherheit verstehen Fakten und Hintergründe. BMEL. Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). (2018). Lebensmittelsicherheit verstehen Fakten und Hintergründe. BMEL.
go back to reference Burkart, R. (2019). Kommunikationswissenschaft Grundlagen und Problemfelder einer interdisziplinären Sozialwissenschaft. Böhlau. Burkart, R. (2019). Kommunikationswissenschaft Grundlagen und Problemfelder einer interdisziplinären Sozialwissenschaft. Böhlau.
go back to reference Burkhardt, S. (2015). Medienskandale. Zur moralischen Sprengkraft öffentlicher Diskurse, Überarb. Neuaufl. Köln: Herbert von Halem. Burkhardt, S. (2015). Medienskandale. Zur moralischen Sprengkraft öffentlicher Diskurse, Überarb. Neuaufl. Köln: Herbert von Halem.
go back to reference Carroll, A. E. (2019). Meat’s bad for you! No, it’s not! how experts see different things in the data. The New York Times, 1.10.2019, S. 16. (Section A). Carroll, A. E. (2019). Meat’s bad for you! No, it’s not! how experts see different things in the data. The New York Times, 1.10.2019, S. 16. (Section A).
go back to reference Dernbach, B., & Schreiber, P. (2012). Evaluation der Online-Kommunikation. In B. Dernbach, C. Kleinert, & H. Münder (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftskommunikation (S. 363–372). Springer VS. CrossRef Dernbach, B., & Schreiber, P. (2012). Evaluation der Online-Kommunikation. In B. Dernbach, C. Kleinert, & H. Münder (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftskommunikation (S. 363–372). Springer VS. CrossRef
go back to reference DiClemente, R. J., & Jackson, J. M. (2017). Risk communication. In S. R. Quah & W. Cockerham (Hrsg.), International Encyclopedia of Public Health (S. 378–382). Academic. CrossRef DiClemente, R. J., & Jackson, J. M. (2017). Risk communication. In S. R. Quah & W. Cockerham (Hrsg.), International Encyclopedia of Public Health (S. 378–382). Academic. CrossRef
go back to reference Drews, J. (2018). Risikokommunikation und Krisenkommunikation. Kommunikation von Behörden und die Erwartungen von Journalisten. Springer VS. CrossRef Drews, J. (2018). Risikokommunikation und Krisenkommunikation. Kommunikation von Behörden und die Erwartungen von Journalisten. Springer VS. CrossRef
go back to reference Guenther, L. (2017). Evidenz und Medien. Journalistische Wahrnehmung und Darstellung wissenschaftlicher Ungesichertheit. Springer VS. Guenther, L. (2017). Evidenz und Medien. Journalistische Wahrnehmung und Darstellung wissenschaftlicher Ungesichertheit. Springer VS.
go back to reference Hall Jamieson, K., Kahan, D. M., & Scheufele, D. A. (Hrsg.). (2017). The Oxford handbook of the science of science communication. Oxford University Press. Hall Jamieson, K., Kahan, D. M., & Scheufele, D. A. (Hrsg.). (2017). The Oxford handbook of the science of science communication. Oxford University Press.
go back to reference Klimmt, C., Sowka, A., Sjöström, A., et al. (2016). Wie Journalisten mit sozialwissenschaftlicher Evidenz umgehen: Erkenntnisse aus einem Workshop. In G. Ruhrmann, S. H. Kessler, & L. Guenther (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit (S. 75–90). Halem. Klimmt, C., Sowka, A., Sjöström, A., et al. (2016). Wie Journalisten mit sozialwissenschaftlicher Evidenz umgehen: Erkenntnisse aus einem Workshop. In G. Ruhrmann, S. H. Kessler, & L. Guenther (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit (S. 75–90). Halem.
go back to reference Kocks, J. N., & Raupp, J. (2018). Die Erklärungskraft sozialen Kapitals: Eine Analyse der Struktur politisch-medialer Kommunikationsnetzwerke unter Online-Bedingungen. In C. Eilders, O. Jandura, H. Bause, & D. Frieß (Hrsg.), Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation (S. 149–165). Halem. Kocks, J. N., & Raupp, J. (2018). Die Erklärungskraft sozialen Kapitals: Eine Analyse der Struktur politisch-medialer Kommunikationsnetzwerke unter Online-Bedingungen. In C. Eilders, O. Jandura, H. Bause, & D. Frieß (Hrsg.), Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation (S. 149–165). Halem.
go back to reference Krebber, F., Biederstaedt, C., & Zerfaß, A. (2015). Digitaler Lobbyismus? Die politische Kommunikation von Greenpeace Deutschland im Internet. In O. Hoffjann & T. Pleil (Hrsg.), Strategische Onlinekommunikation. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 291–310). Springer. Krebber, F., Biederstaedt, C., & Zerfaß, A. (2015). Digitaler Lobbyismus? Die politische Kommunikation von Greenpeace Deutschland im Internet. In O. Hoffjann & T. Pleil (Hrsg.), Strategische Onlinekommunikation. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 291–310). Springer.
go back to reference Lee, N. M., Abitbol, A., & VanDyke, M. S. (2020). Science communication meets consumer relations: An analysis of twitter use by 23andMe. Science Communication, 42(2), 244–264. CrossRef Lee, N. M., Abitbol, A., & VanDyke, M. S. (2020). Science communication meets consumer relations: An analysis of twitter use by 23andMe. Science Communication, 42(2), 244–264. CrossRef
go back to reference Lehmkuhl, M., & Peters, H. P. (2016). „Gesichert ist gar nichts!“ Zum Umgang des Journalismus mit Ambivalenz, Fragilität und Kontroversität neurowissenschaftlicher ,truth claims‘. In G. Ruhrmann, S. H. Kessler, & L. Guenther (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit (S. 46–74). Halem. Lehmkuhl, M., & Peters, H. P. (2016). „Gesichert ist gar nichts!“ Zum Umgang des Journalismus mit Ambivalenz, Fragilität und Kontroversität neurowissenschaftlicher ,truth claims‘. In G. Ruhrmann, S. H. Kessler, & L. Guenther (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit (S. 46–74). Halem.
go back to reference Lemke, T. (2000). Neoliberalismus, Staat und Selbsttechnologien. Ein kritischer Überblick über die governmentality studies. Politische Vierteljahreszeitschrift, 41(1), 31–47. CrossRef Lemke, T. (2000). Neoliberalismus, Staat und Selbsttechnologien. Ein kritischer Überblick über die governmentality studies. Politische Vierteljahreszeitschrift, 41(1), 31–47. CrossRef
go back to reference Meyer, M. (2010). The rise of the knowledge broker. Science Communication, 32(1), 118–127. CrossRef Meyer, M. (2010). The rise of the knowledge broker. Science Communication, 32(1), 118–127. CrossRef
go back to reference Neuberger, C. (2016). Journalismus als systembezogene Akteurkonstellation. In M. Löffelholz & L. Rothenberger (Hrsg.), Handbuch Journalismustheorien (S. 295–308). Springer VS. CrossRef Neuberger, C. (2016). Journalismus als systembezogene Akteurkonstellation. In M. Löffelholz & L. Rothenberger (Hrsg.), Handbuch Journalismustheorien (S. 295–308). Springer VS. CrossRef
go back to reference Peters, H. P. (2012). Das Verhältnis von Wissenschaftlern zur öffentlichen Kommunikation. In B. Dernbach, C. Kleinert, & H. Münder (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftskommunikation (S. 331–339). Springer VS. CrossRef Peters, H. P. (2012). Das Verhältnis von Wissenschaftlern zur öffentlichen Kommunikation. In B. Dernbach, C. Kleinert, & H. Münder (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftskommunikation (S. 331–339). Springer VS. CrossRef
go back to reference Raupp, J. (2017). Strategische Wissenschaftskommunikation. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M. S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 143–163). Springer VS. CrossRef Raupp, J. (2017). Strategische Wissenschaftskommunikation. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M. S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 143–163). Springer VS. CrossRef
go back to reference Renn, O. (2017). Kommunikation zwischen Wissenschaft und Politik. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M. S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 183–205). Springer VS. CrossRef Renn, O. (2017). Kommunikation zwischen Wissenschaft und Politik. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M. S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 183–205). Springer VS. CrossRef
go back to reference Ruhrmann, G. (2003). Risikokommunikation. In G. Bentele, H. B. Brosius, & O. Jarren (Hrsg.), Öffentliche Kommunikation. Studienbücher zur Kommunikations- und Medienwissenschaft. VS Verlag. Ruhrmann, G. (2003). Risikokommunikation. In G. Bentele, H. B. Brosius, & O. Jarren (Hrsg.), Öffentliche Kommunikation. Studienbücher zur Kommunikations- und Medienwissenschaft. VS Verlag.
go back to reference Schäfer, M. S., Kristiansen, S., & Bonfadelli, H. (2015). Wissenschaftskommunikation im Wandel: Relevanz, Entwicklung und Herausforderungen des Forschungsfeldes. In M. S. Schäfer, S. Kristiansen, & H. Bonfadelli (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation im Wandel (S. 10–42). Halem. Schäfer, M. S., Kristiansen, S., & Bonfadelli, H. (2015). Wissenschaftskommunikation im Wandel: Relevanz, Entwicklung und Herausforderungen des Forschungsfeldes. In M. S. Schäfer, S. Kristiansen, & H. Bonfadelli (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation im Wandel (S. 10–42). Halem.
go back to reference Scheufele, D. A. (2017). The science of science communication. In P. Weingart, H. Wormer, A. Wenninger, & R. F. Hüttlet (Hrsg.), Perspektiven der Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter (S. 331–336). Velbrück. CrossRef Scheufele, D. A. (2017). The science of science communication. In P. Weingart, H. Wormer, A. Wenninger, & R. F. Hüttlet (Hrsg.), Perspektiven der Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter (S. 331–336). Velbrück. CrossRef
go back to reference Schimank, U. (2007). Handeln in Konstellationen: Die reflexive Konstitution von handelndem Zusammenwirken und sozialen Strukturen. In K.-D. Altmeppen, T. Hanitzsch, & C. Schlüter (Hrsg.), Journalismustheorie: Next Generation (S. 121–137). Springer VS. CrossRef Schimank, U. (2007). Handeln in Konstellationen: Die reflexive Konstitution von handelndem Zusammenwirken und sozialen Strukturen. In K.-D. Altmeppen, T. Hanitzsch, & C. Schlüter (Hrsg.), Journalismustheorie: Next Generation (S. 121–137). Springer VS. CrossRef
go back to reference Schimank, U. (2016). Handeln und Strukturen. Einführung in die akteurtheoretische Soziologie. Beltz Juventa. Schimank, U. (2016). Handeln und Strukturen. Einführung in die akteurtheoretische Soziologie. Beltz Juventa.
go back to reference Schulz, W. (2011). Politische Kommunikation. Theoretische Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung. Springer VS. Schulz, W. (2011). Politische Kommunikation. Theoretische Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung. Springer VS.
go back to reference Schulze, A., Hien, W., Kardorff, E., & v. (2018). Der Beitrag der Neuen Sozialen Bewegungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz – Eine Fallstudie zur Transformation und Verstetigung von Protestkommunikation in (in-)formellen Netzwerken. Industrielle Beziehungen, 2, 252–274. CrossRef Schulze, A., Hien, W., Kardorff, E., & v. (2018). Der Beitrag der Neuen Sozialen Bewegungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz – Eine Fallstudie zur Transformation und Verstetigung von Protestkommunikation in (in-)formellen Netzwerken. Industrielle Beziehungen, 2, 252–274. CrossRef
go back to reference Scott, J., & Carrington, P. J. (Hrsg.). (2012). The SAGE Handbook of Social Network Analysis. Sage. Scott, J., & Carrington, P. J. (Hrsg.). (2012). The SAGE Handbook of Social Network Analysis. Sage.
go back to reference Sedlacko, M. (2016). Knowledge brokerage for sustainable development: An introduction. In A. Martinuzzi & M. Sedlacko (Hrsg.), Knowledge brokerage for sustainable development. Innovative tools for increasing research impact and evidence-based policy-making (S. 1–21). Greenleaf Publishing. Sedlacko, M. (2016). Knowledge brokerage for sustainable development: An introduction. In A. Martinuzzi & M. Sedlacko (Hrsg.), Knowledge brokerage for sustainable development. Innovative tools for increasing research impact and evidence-based policy-making (S. 1–21). Greenleaf Publishing.
go back to reference Thaker, J. (2020). Corporate communication about climate science: A comparative analysis of top corporations in New Zealand, Australia, and Global Fortune 500. Journal of Communication Management, 24(3), 245–264. CrossRef Thaker, J. (2020). Corporate communication about climate science: A comparative analysis of top corporations in New Zealand, Australia, and Global Fortune 500. Journal of Communication Management, 24(3), 245–264. CrossRef
go back to reference Tumber, H., & Waisbord, S. (Hrsg.). (2019). The routledge companion to media and scandal. Routledge. Tumber, H., & Waisbord, S. (Hrsg.). (2019). The routledge companion to media and scandal. Routledge.
go back to reference von Aretin, F. (2012). Die andere Seite des Schreibtisches. Zum Verhältnis von Wissenschaftskommunikatoren zu Wissenschaftsjournalisten. In B. Dernbach, C. Kleinert, & H. Münder (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftskommunikation (S. 229–235). Springer VS. CrossRef von Aretin, F. (2012). Die andere Seite des Schreibtisches. Zum Verhältnis von Wissenschaftskommunikatoren zu Wissenschaftsjournalisten. In B. Dernbach, C. Kleinert, & H. Münder (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftskommunikation (S. 229–235). Springer VS. CrossRef
go back to reference Ward, V., House, A., & Hamer, S. (2009). Knowledge brokering: The missing link in the evidence to action chain? Evidence and Policy, 5(3), 267–279. CrossRef Ward, V., House, A., & Hamer, S. (2009). Knowledge brokering: The missing link in the evidence to action chain? Evidence and Policy, 5(3), 267–279. CrossRef
go back to reference Weischenberg, S. (2018). Medienkrise und Medienkrieg. Brauchen wir überhaupt noch Journalismus? Springer VS. CrossRef Weischenberg, S. (2018). Medienkrise und Medienkrieg. Brauchen wir überhaupt noch Journalismus? Springer VS. CrossRef
go back to reference Wenninger, A. (Hrsg.). (2017). Social Media und digitale Wissenschaftskommunikation. Analyse und Empfehlungen zum Umgang mit Chancen und Risiken in der Demokratie. Acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, & Union der deutschen Akademien der Wissenschaften. Wenninger, A. (Hrsg.). (2017). Social Media und digitale Wissenschaftskommunikation. Analyse und Empfehlungen zum Umgang mit Chancen und Risiken in der Demokratie. Acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, & Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.
go back to reference Wilke, J. (1984). Nachrichtenauswahl und Medienrealität in vier Jahrhunderten. de Gruyter. CrossRef Wilke, J. (1984). Nachrichtenauswahl und Medienrealität in vier Jahrhunderten. de Gruyter. CrossRef
go back to reference Witte, D., & Schmitz, A. (2019). Netzwerke als transversale Felder. In J. Fuhse & K. Krenn (Hrsg.), Netzwerke in gesellschaftlichen Feldern (S. 25–61). Springer VS. CrossRef Witte, D., & Schmitz, A. (2019). Netzwerke als transversale Felder. In J. Fuhse & K. Krenn (Hrsg.), Netzwerke in gesellschaftlichen Feldern (S. 25–61). Springer VS. CrossRef
go back to reference Wynne, B. (1991). Knowledges in context. Science, Technology, & Human Values, 16(1), 111–121. CrossRef Wynne, B. (1991). Knowledges in context. Science, Technology, & Human Values, 16(1), 111–121. CrossRef
Metadata
Title
Knowledge Brokerage – Wissenschafts- und Risikokommunikation am Beispiel des gesundheitlichen Verbraucherschutzes
Authors
Annett Schulze
Torsten Herold
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36195-2_13