Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

1998 | OriginalPaper | Chapter

Kundenorientierte Analyse von Leistungen auf Basis der Prozeßkostenrechnung

Author: Jörg Schweikart

Published in: Prozeßmanagement im Technischen Vertrieb

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Im Laufe der letzten Jahre wurde der Prozeßkostenrechnung als Instrument zur Schaffung von Entscheidungstransparenz in den Gemeinkostenbereichen eine besonders große Aufmerksamkeit in der Kostenrechnungsliteratur gewidmet. Wie aus ihrer intensiven Diskussion hervorgeht, ist das Verfahren allerdings kein Allheilmittel zur Kontrolle, Planung und Senkung der in den Unternehmen stark an Bedeutung gewonnenen Gemeinkosten. Vielmehr weist sie in bestimmten Bereichen noch ein signifikantes Verbesserungspotential auf. Trotz der methodischen Mängel ist der Prozeßkostenrechnung aber die Erzielung deutlicher Fortschritte in den nachstehenden Problembereichen anzurechnen: Schaffung einer höheren Transparenz über die Abläufe, Strukturen und Zusammenhänge im Gemeinkostenbereich;differenziertere und verursachungsgerechtere Verrechnung von Gemeinkosten;Aufdeckung und Berücksichtigung der Kostenwirkungen unterschiedlich komplexer Produkte/Leistungen;Einnahme einer langfristigen, strategischen Sichtweise in der Kostenanalyse und -rechnung.

Metadata
Title
Kundenorientierte Analyse von Leistungen auf Basis der Prozeßkostenrechnung
Author
Jörg Schweikart
Copyright Year
1998
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-642-58868-6_3

Premium Partner