Skip to main content
main-content

01.02.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Ehrenprofessur der Moscow State University für Thomas Gries

Autor:
Katrin Pudenz

Die Lomonosov Moscow State University (MSU) hat Professor Thomas Gries, Direktor des Instituts für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University, die Ehrenprofessur verliehen. Die Würde wurde ihm am 25. Januar 2013 in Moskau zuteil, wie das ITA berichtet. Professor Victor Antonovich Sadownitschij, Rektor der MSU, erklärte: "Professor Gries wird aufgrund seiner besonderen wissenschaftlichen Leistung im Bereich der Entwicklung faserbasierter Verbundwerkstoffe geehrt".

Die Ehrenprofessur wird einmal jährlich an einen verdienten ausländischen Wissenschaftler und einen russischen Staatsbürger vergeben, wie es aus Aachen heißt. Als Russin sei dieses Jahr die erste Frau im Weltraum Valentina Tereshkova geehrt worden. Mit der Ehrenprofessur habe die MSU bereits verschiedene Nobelpreisträger ausgezeichnet, unter ihnen auch Niels Bohr.

Gries erhalte die Ehrenprofessur auch für seinen Erfolg in der Vertiefung der deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen. Sowohl der Austausch von Studierenden und Wissenschaftler als auch Gastvorlesungen und Forschungskooperationen wurden von ihm initiiert, heißt es aus Aachen.

Professor Thomas Gries studierte Wirtschaftsingenieur- und Ingenieurwissenschaften und promovierte im Bereich Ingenieurwissenschaften mit Auszeichnung. Danach arbeitete er mehrere Jahre in der Industrie in leitender Position. Seit April 2001 ist Gries Institutsleiter am Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University mit nunmehr 300 Mitarbeitern, davon 90 Wissenschaftler.

Systematische Konzeptentwicklung Tailored Reinforcement Textiles

Unter der Leitung von Gries wurde am ITA das Konzept "Tailored Reinforcement Textiles" systematisch entwickelt und realisiert - von der grundsätzlichen Idee zu einem industriellen Produktionsansatz. Somit wurde die Voraussetzung für die ressourceneffiziente Fertigung von Faserverbundbauteilen und deren breitem Einsatz für Leichtbau-Anwendungen, beispielsweise im Automobilbau geschaffen.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise