Skip to main content
main-content

27.09.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Hirschmann entwickelt kleine GSM-Antenne für Continental

Autor:
Katrin Pudenz

Hirschmann Car Communication entwickelte für die Continental AG eine GSM-Antenne in kleinerer Bauform. Sie ist in eine On-Board Unit integriert und kommt für die Lkw-Mauterfassung in der Slowakei zum Einsatz.

Diese als "embedded antennas" bezeichneten integrierten Antennenlösungen ermöglichen einen verdeckten Einbau im Fahrzeug. Die für die Anwendung notwendigen Antennen für GPS und GSM wandern im Fall der Lösung für Continental in die Telematikbox. Möglich machen dies die GPS-Chipsets der neuen Generation, erläutert das Unternehmen. Um ein auswertbares GPS-Signal zu bekommen, sei eine optimale Sicht zu den Satelliten nicht mehr zwingend erforderlich, der Einbauort der Telematikbox stelle also kein Hindernis mehr dar.

Zudem sind die integrierten Antennen für Telematikanwendungen (GPS/GSM) beispielsweise im Bereich Stolen Vehicle Tracking von Vorteil: Der derzeitige Entwicklungsstand ermöglicht einen verdeckten, nicht einfach entfernbaren Einbau im Fahrzeug, der die Möglichkeit bietet, das gestohlene Fahrzeug zu orten.

Hirschmann Car Communication entwickelte für Continental mittels gestockter Bauweise - Sandwich genannt - eine GSM-Antenne für 900 Megahertz bis 1800 Megahertz mit für den GSM-Bereich einmalig kleiner Bauform von 34 Millimeter mal 38 Millimeter mal 8 Millimeter. Diese Antenne wird bei Continental in einer On-Board Unit (OBU) verbaut. OBUs werden in Lastkraftwagen eingebaut, um die automatische Abrechnung in einem Gebührenerhebungs- oder Mautsystem zu ermöglichen. In diesem Fall kommt die OBU für die Lkw-Mauterfassung in der Slowakei zum Einsatz.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise