Skip to main content
main-content

22.05.2012 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

ICT fokussiert sich auf das Kerngeschäft mit Interieurteilen

Autor:
Caterina Schröder

Innovative Components Technologies GmbH (ICT), Entwickler und Hersteller von Kunststoffteilen für die Automobilindustrie, verkauft 100 Prozent seiner Geschäftsanteile der ICT Kierspe GmbH an das Management. Manfred Gante,  langjähriger Werkleiter, hat die Gesellschaft bereits  am Dienstag, 15. Mai 2012, erworben. Die ehemalige ICT Kierspe GmbH firmiert nun als Kunststofftechnik Backhaus GmbH (KB-Backhaus). Ihr Produktprogramm ist auf technische Kunststoffteile überwiegend für den Motorraum ausgerichtet.

Mit den Werken in Wächtersbach, Lennestadt (jeweils Deutschland), Tachov (Tschechische Republik) und Borja (Spanien) konzentriert sich die seit 2012 wieder in privater Hand gehaltene ICT somit auf dekorative und kinematische Teile beziehungsweise Baugruppen mit erhöhter Komplexität für den Fahrzeuginnenraum. Zum Kerngeschäft zählen Mittelkonsolen, Kofferraumsysteme, Gurthöhenversteller, Tür-Innenbetätigungen sowie dekorative und funktionale Interieurteile.

 "Diese Transaktion ist ein positiver Schritt für beide Unternehmen", erklärt Carsten Paris, CEO von ICT, und führt fort: "Für ICT bedeutet dies einen weiteren Erfolg bei der konsequenten Neuausrichtung der geschäftlichen Aktivitäten nach dem Ausscheiden aus dem Key-Plastics-Konzern. Mit der Wiedereinführung klarer mittelständisch geprägter Strukturen, einer eindeutigen Zukunftsstrategie sowie schnellen Entscheidungen ist ICT wieder deutlich auf Wachstumskurs. Die produktbezogene Fokussierung von ICT ist damit abgeschlossen."

(Foto © Innovative Components Technologies GmbH)

Premium Partner

    Bildnachweise