Skip to main content
main-content

22.04.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Pierburg Pump Technology und Shanghai Xingfu Motorcycle vereinbaren Joint Venture für Pumpenanwendungen

Autor:
Katrin Pudenz
1 Min. Lesedauer

Pierburg Pump Technology und Shanghai Xingfu Motorcycle haben ein Joint Venture zur Herstellung und Vermarktung von Pumpen für Automobilanwendungen gegründet. An der neuen Gesellschaft namens, Pierburg Huayu Pump Technology (PHP) mit Sitz in Schanghai, halten beide Partner jeweils 50 Prozent. Das teilte KSPG heute mit. Pierburg Pump Technology gehört zu KSPG, Automotive-Sparte des Rheinmetall Konzerns, Shanghai Xingfu Motorcycle ist Teil von Huayu Automotive Systems (SAIC-Gruppe).

PHP soll sich laut Unternehmensangaben auf neuartige Pumpenanwendungen für den chinesischen Automobilmarkt spezialisieren. Dazu zählen variable Ölpumpen, elektrische Ölpumpen für Getriebeanwendungen, schaltbare Kühlmittelpumpen für Hauptkühlkreisläufe sowie elektrische Wasserumwälzpumpen für Sekundär-Kühlkreisläufe, wie sie zur Ladeluftkühlung oder bei der gekühlten Abgasrückführung zum Einsatz kommen. Darüber sollen effiziente Vakuumpumpen das künftige Portfolio des Joint Ventures abrunden.

Unterstützt durch die europäischen Entwicklungsabteilungen von Pierburg Pump Technology soll PHP in China über eine eigene Applikationsentwicklung und ein Versuchs- und Prototypenzentrum verfügen. Auf diese Weise sollen kundenspezifische Applikationen vor Ort erstellt werden können. Die neue Gesellschaft errichtet zurzeit eine 4000 Quadratmeter große Fertigung im Industriegebiet Yuepuzhen im nördlichen Raum Schanghai. Zum Jahreswechsel 2013/2014 sollen dort die ersten Fertigungslinien und Prüfeinrichtungen für Wasserumwälzpumpen und Vakuumpumpen aufgebaut werden.

Premium Partner

    Bildnachweise