Skip to main content
main-content

23.09.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Sogefi: Dieselfilter aus 50 Prozent recyceltem Kunststoff

Autor:
Michael Reichenbach

Der italienische Zulieferer Sogefi präsentierte auf der Automechanika 2010 eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Kunststoff-Endkappen und -stützrohren für Dieselfilter. Dank der Verwendung langlebiger Ersatzstoffe, die zu 50 Prozent aus recyceltem Kunststoff hergestellt werden, tragen die neuen Dieselfilter zur Verringerung der Umweltbelastung bei und reduzieren den Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen. Für das Recycling werde ein Abfallprodukt der Textilindustrie mit verstärkenden Glasfasern kombiniert. Diese beiden Werkstoffe werden zu einer stabilen und langlebigen Kunststoff-Verbindung - PA66 GF30 - verarbeitet, die über 35 Prozent mehr recyceltes Material enthält als alle bisherigen Filterendkappen und Stützrohre des Unternehmens. Unter den ersten Produkten, die von dieser neuen Technik profitieren, ist beispielsweise das Filterelement Purflux C515.

Die zu 50 Prozent aus recyceltem Kunststoff bestehenden Filterelemente erhöhen außerdem die Umweltverträglichkeit von Dieselkraftstofffiltern: Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Filtern, die im Servicefall komplett ausgetauscht werden müssen, muss nur noch das Filterelement ("Papier") ersetzt werden. Darüber hinaus sind die Filter leichter, was zur Gewichtsreduktion des Fahrzeugs und damit zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beiträgt. Dank konstanter Fließeigenschaften während des verbesserten Herstellungsprozesses müssen die Maschinen nicht separat auf jede einzelne Kunststofflieferung eingestellt werden. Dies optimiert die Produktionsleistung und unterstützt eine kosteneffiziente Fertigung. Die neue Technik kommt bereits in den Audi-A3-Dieselmodellen 1.6 TDI, 1.9 TDI und 2.0 TDI sowie im Sportwagen TT 2.0 TDI zum Einsatz. Weitere 17 Volkswagen-Anwendungen profitieren ebenfalls von dieser Innovation, darunter Passat 2.0 TDI, Tiguan 2.0 TDI und der Touran 2.0 TDI.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise