Skip to main content
main-content

25.02.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Suzuki baut neues Werk in Indien

Autor:
Katrin Pudenz

Der japanische Automobilhersteller Suzuki baut ein neues Werk in Gujarat (Indien). Der Grundstein für das Automobil-Werk ist kürzlich gelegt worden.

Das für eine jährliche Produktionskapazität von 250.000 Fahrzeugen ausgelegte Werk wird voraussichtlich Mitte 2017 seinen Betrieb aufnehmen. Die Gesamtinvestitionenen für die neue Produktionsstätte belaufen sich Angaben zufolge auf circa 60 Milliarden Yen (421 Millionen Euro). Die in dem neuen Werk in Gujarat produzierten Fahrzeuge und Teile sind ausschließlich für Maruti Suzuki India (MSIL) bestimmt und sollen über das Vertriebsnetz von MSIL vertrieben werden.

Mit dem neuen Automobil-Werk möchte Suzuki seine Marktposition auf dem indischen Markt weiter ausbauen. Aktuell hat Suzuki Automobile Unternehmensangaben zufolge dort einen Marktanteil von 39,1 Prozent. Dies entspreche über 1,05 Millionen verkauften Fahrzeugen im laufenden Geschäftsjahr 2013/2014 (April 2013 bis März 2014).

Premium Partner

    BranchenIndex Online

    Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

    Zur B2B-Firmensuche

    Whitepaper

    - ANZEIGE -

    „Plug and Cool“-AGR-Kühler mit kompaktem, schwebendem Kern für Nutzfahrzeuge

    BorgWarners neue Generation von Abgasrückführungskühlern (AGR) mit schwebendem Kern ist dank ihres wassergekühlten, flexiblen und direkt in den inneren Kern integrierten thermischen Dämpfers noch widerstandsfähiger gegenüber thermischen Belastungen sowie dem Einfluss von interstationären Motorenzuständen. Das Unternehmen hat vier Standarddesigns entwickelt.
    Jetzt gratis downloaden!

    Bildnachweise