Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Nikolaus Ludwiczek zeigt mit seiner empirischen Forschung, dass beim Ausbau der Biokraftstoffproduktion die Verdrängung des Lebensmittelanbaus, der bäuerlichen Landwirtschaft und ökologisch wertvoller Waldflächen vermieden werden kann. Der Autor analysiert dazu die Regulierungssysteme der EU und Brasiliens und führt Interviews über die brasilianische Landnutzung mit Vertretern der bäuerlichen Landwirtschaft, der Landlosenbewegung, des Agrarbusiness, der Zucker- und Ethanolindustrie und von Waldschutzorganisationen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung

Zusammenfassung
Der Einsatz von Biokraftstoffen braucht Flächen für den Anbau der Rohstoffe. Landkonkurrenz ist die Folge. Es drohen Verdrängungseffekte (vgl. Hees 2007, Franik et al. 2009).
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 2. Nachhaltige Entwicklung in der Theorie

Zusammenfassung
Das Ideal einer sozial-ökologischen Regulierung, wie in der Einleitung gefordert (siehe Unterkapitel 1.5), lässt sich mit Hilfe der Sozialen Ökologie und der Ökologischen Ökonomie beschreiben. Die Soziale Ökologie bietet einen universalhistorisch fundierten Begriff von Nachhaltiger Entwicklung. Die Ökologische Ökonomie hingegen ist eine auf praktische Umsetzung ausgerichtete Volkswirtschaftslehre.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 3. Biokraftstoffe als Teil der Klimastrategien bis 2050

Zusammenfassung
Die EU strebt, wie in der Einleitung dargestellt und in Kapitel 5 weiter ausgeführt wird, eine Beimischungsquote von 5 bis 10 % von Biokraftstoffen zu fossilen Kraftstoffen an. Angesichts des Vorhabens, die europäische Wirtschaft bis 2050 fast vollständig aus dem fossilen Zeitalter herauszuführen, scheint diese Zielvorgabe weit unter dem zu liegen, was notwendig wäre, um den Verkehrssektor auf eine nachhaltige Energiebasis zu stellen.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 4. Biokraftstoffe aktuell: Produktion, Handel und Nachhaltigkeitsindikatoren

Zusammenfassung
Kapitel 4 beleuchtet zu Beginn, wie sich die Produktion und der Verbrauch von Biokraftstoffen sowie deren internationaler Handel in den letzten Jahren entwickelt haben und was für die kommenden Jahre prognostiziert wird. Im Anschluss daran stellt es jene Nachhaltigkeitsindikatoren vor, die für das Verständnis der auf internationalen Ebene und insbesondere auf europäischer Ebene geführten Debatte um die Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen und der diesbezüglichen Nachhaltigkeitsregeln der EU notwendig sind.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 5. Die Nachhaltigkeitsregeln für Biokraftstoffe in der EU

Zusammenfassung
Die soeben in Kapitel 4 vorgestellte lange Reihe an sozialen und ökologischen Aspekten rund um Biokraftstoffe zeigt die Herausforderung, vor der die EU steht. Seit 2009 setzt sie verstärkt auf Biokraftstoffe und will, dass diese aus nachweislich nachhaltiger Erzeugung stammen. Kapitel 5 stellt daher dar, worin diese Nachhaltigkeitsregeln der EU im Detail bestehen.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 6. Brasilien – ein Land auf Expansionskurs

Zusammenfassung
Die Kapitel 6 bis 8 behandeln das Thema Landkonkurrenz und deren sozial-ökologische Regulierung in Brasilien. Kapitel 6 bildet die Einleitung dazu. Es stellt zu Beginn die geografischen Eckdaten des Landes vor und umreißt die wirtschaftliche und sozialpolitische Entwicklung seit 2003, dem Amtsantritt der Regierung Lula.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 7. Schlüsselakteure der brasilianischen Landkonkurrenz

Zusammenfassung
Kapitel 7 beinhaltet die Darstellung und Analyse der Interviews mit Schlüsselakteuren der brasilianischen Landkonkurrenz. Einleitend werden der Interviewleitfaden erklärt und die befragten Personen sowie die Organisationen, die sie vertreten, vorgestellt.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 8. Brasiliens sozial-ökologische Regulierung der Landnutzung

Zusammenfassung
In diesem letzten Kapitel werden die Gesetze, Dekrete, nationalen Pläne und Programme, aus denen sich die sozial-ökologische Regulierung der Landnutzung Brasiliens zusammensetzt, näher beschrieben. Dafür wurde die Liste der in den Interviews kennengelernten Regelungen, wo dies notwendig war, erweitert.
Nikolaus Ludwiczek

Chapter 9. Resümee

Zusammenfassung
Im Resümee werden abschließend die drei Teilfragen sowie die Gesamtforschungsfrage beantwortet.
Nikolaus Ludwiczek

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise