Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

C: Cancel Culture – Cyborg

verfasst von: Oliver Bendel

Erschienen in: 450 Keywords Digitalisierung

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Auszug

Der Begriff der Cancel Culture (von engl. „to cancel“: „etwas absagen“, „etwas fallenlassen“, „etwas streichen“) bezeichnet das behauptete verbreitete Phänomen, dass missliebigen, mehr oder weniger bekannten, lebenden oder nicht mehr lebenden Personen (etwa aus Wissenschaft, Kunst und Politik) die Unterstützung entzogen oder der Kampf angesagt wird, mit dem Ziel, ihre Reputation zu beschädigen, ihre Berufsausübung bzw. die Rezeption ihres Werks zu verhindern oder ihre Präsenz in den Massenmedien und sozialen Medien zu vermindern. Auch Organisationen können im Prinzip betroffen und in ihrem Erfolg oder ihrer Existenz gefährdet sein. Diejenigen, die diese Cancel Culture angeblich vorantreiben, wickeln einzelne Angriffe (die tatsächlich stattfinden) vor allem über die sozialen Medien ab, etwa mit Hilfe eines Shitstorms, diejenigen, die davon betroffen sind und denen z. B. Antisemitismus, Rassismus oder Sexismus vorgeworfen wird, benutzen wie ihre Verteidiger den Begriff, um gegen die scheinbare Unkultur zu protestieren. …
Metadaten
Titel
C: Cancel Culture – Cyborg
verfasst von
Oliver Bendel
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-37492-1_3

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner