Skip to main content

2015 | Buch

Das Adam-Smith-Projekt

Zur Genealogie der liberalen Gouvernementalität

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

​Die Studie „Das Adam-Smith-Projekt. Zur Genealogie der liberalen Gouvernementalität“ entwickelt mit Hilfe von Michel Foucault eine neue Perspektive auf das Denken von Adam Smith. Sie zeigt, dass das Werk des schottischen Aufklärers nicht in einen moralphilosophischen und einen wirtschaftswissenschaftlichen Teil zerfällt, sondern als ganzheitliches Projekt verstanden werden kann. Adam Smith ist ein Vordenker jener liberalen Gouvernementalität, die laut Michel Foucault bis heute die politische Verfasstheit westlicher Gesellschaften bestimmt.​

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
0. Einleitung: Vom Adam Smith Problem (ASP) zum Adam-Smith-Projekt (A-S-P)
Zusammenfassung
»Der Mann mit den zwei Gesichtern« – so könnte man das Bild betiteln, das lange Zeit von Adam Smith gezeichnet wurde. Einerseits einfühlsamer Moralphilosoph, der mit der Theory of Moral Sentiments (TMS) seiner Zeit einen wahren Bestseller landete, andererseits kaltherziger Ökonom, der mit dem Inquiry Into the Nature and Causes of the Wealth of Nations (WN) die moderne Wirtschaftswissenschaft begründete. Die ersten Porträtisten des janusköpfigen Philosophen waren deutsche Nationalökonomen.
Bastian Ronge
1. Eine Genealogie des Liberalismus. Michel Foucaults Vorlesungen zur Geschichte der Gouvernementalität
Zusammenfassung
Zwischen 1977 und 1979 hält Michel Foucault am Collège de France zwei Vorlesungen, in denen er seine Genealogie des Liberalismus vorstellt.
Bastian Ronge
2. The Theory of Moral Sentiments. Was sind die Prinzipien der moralischen Urteilspraxis des Menschen?
Zusammenfassung
Heute sieht man in Adam Smith vor allem den Verfechter des freien Marktes. Seine Zeitgenossen nahmen ihn in erster Linie als Moralphilosophen wahr. Die Theory of Moral Sentiments (TMS) war so populär, dass sie zu Smiths Lebzeiten fünf Mal neu aufgelegt wurde. Bereits nach wenigen Monaten war die Erstauflage von 1759 vergriffen. Die Reaktionen waren so vielfältig, dass Smith bereits in der zweiten Auflage (1761) eine »Reihe von Zusätzen und Änderungen« (Eckstein 1925, XXXVI) einfügen musste.
Bastian Ronge
3. An Inquiry Into the Nature and Causes of the Wealth of Nations. Was sind die Prinzipien von Politik und politischer Ökonomie?
Zusammenfassung
Smith untersucht im Wealth of Nations die general principles of government in den Bereichen der Wirtschaftspolitik [police], der Landesverteidigung [arms] und der Steuerpolitik [revenue] (vgl. TEG 2; TMS 61 f.). Seine Hauptaufmerksamkeit gilt zweifellos der Wirtschaftspolitik. Mit Verve attackiert er den Merkantilismus, der in seinen Augen die britische Volkswirtschaft völlig aus dem Gleichgewicht gebracht hat.
Bastian Ronge
4. Natural Jurisprudence. Was sind die Prinzipien der liberalen Rechtsprechung?
Zusammenfassung
Das Adam-Smith-Projekt ist unvollendet geblieben. Eigentlich wollte Smith seine Analyse der moralischen Urteilspraxis des Menschen (TMS) und seine politisch-ökonomischen Untersuchungen (WN) durch ein großes Werk [great work] über die Geschichte und die Theorie der Rechtsprechung ergänzen. Im Advertisement zur letzten Auflage der TMS macht Smith explizit auf diesen missing link aufmerksam (vgl. S. 14 f.). Wahrscheinlich war Smiths Arbeit an diesem Teilprojekt relativ weit fortgeschritten.
Bastian Ronge
Backmatter
Metadaten
Titel
Das Adam-Smith-Projekt
verfasst von
Bastian Ronge
Copyright-Jahr
2015
Electronic ISBN
978-3-658-06027-5
Print ISBN
978-3-658-06026-8
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-06027-5