Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Vorwort

Vorwort

Zusammenfassung
DAS PRINZIP UNSCHÄRFE ist mehr als ein Buch. Es ist der Einstieg in eine Unterhaltung, an der Sie sich hoffentlich beteiligen werden, der Beginn eines anhaltenden Meinungsaustausches zwischen Menschen mit verschiedensten Überzeugungen und Erfahrungen. Wir bieten Ihnen nicht das letzte Wort zu den hier besprochenen Themen, sondern einen Ausgangspunkt: Die provokativen Ideen, Beobachtungen und Prognosen sollen Sie dazu anregen, kreativ über Ihr Unternehmen und Ihre Zukunft nachzudenken und — so hoffen wir — diese Gedanken mit uns zu teilen. Unser Buch stellt also hauptsächlich eine Einladung dar, denn wir möchten erreichen, daß Sie sich an unseren Diskussionen beteiligen, den Faden aufnehmen und uns dabei helfen, sie auf die nächsthöhere Stufe weiterzuentwickeln. Bevor Sie nun weiterlesen, sollten Sie sich die Adresse unserer Web-Site notieren: www.blursight.com. Ihre Erfahrungen mit der zunehmenden Unschärfe in der Wirtschaftswelt — um die es uns hier geht — werden uns alle bereichern.
Stan Davis, Christopher Meyer

Die Wahrnehmung der Unschärfe

Frontmatter

Kapitel 1. Unschärfe im Brennpunkt

Zusammenfassung
Geschwindigkeit: Jeder einzelne Aspekt der Wirtschaft und der vernetzten Organisation operiert und verändert sich in Echtzeit.
Vernetzung: Alles wird über elektronische Netzwerke miteinander verbunden: Produkte, Menschen, Unternehmen, Länder, einfach alles.
Nichtgreifbare: Werte Jedes Angebot besitzt sowohl greifbaren als auch nichtgreifbaren wirtschaftlichen Wert. Der nicht-greifbare Wert wächst gegenwärtig und zukünftig schneller.
Unschärfe: Die neue Welt, in der Sie leben und arbeiten werden.
Stan Davis, Christopher Meyer

Unscharfe Bedürfnisse: Unwiderstehliche Angebote und sechsspuriger Austausch

Frontmatter

Kapitel 2. Das Angebot

Zusammenfassung
Der Unterschied zwischen Produkten und Dienstleistungen hat sich in einem solchen Maße verwischt, daß man sich beides inzwischen nicht mehr getrennt vorstellen darf. Erfolgreiche Unternehmen präsentieren ein Angebot, das zugleich aus Produkten und Dienstleistungen besteht.
Stan Davis, Christopher Meyer

Kapitel 3. Der Austausch

Zusammenfassung
Der Unterschied zwischen Käufern und Verkäufern hat sich in großem Maß verwischt. Beide befinden sich in etilem Netz, in dem ein wirtschaftlicher und emotionaler Austausch und auch ein Austausch von Informationen stattfindet.
Stan Davis, Christopher Meyer

Unscharfe Unternehmen: ökonomisches Netz und Netz der Organisationen

Frontmatter

Kapitel 4. Das ökonomische Netz

Zusammenfassung
Die Auflösung der Grenzen in der Unternehmenswelt hat zum Entwurf eines neuen Wirtschaftsmodells geführt, in dem die Erträge nicht mehr geringer werden, sondern steigen. Supermärkte funktionieren wie Börsenmärkte, und Sie sollten den Preis, die Vermarktung und das Management Ihrer Angebote nicht mehr einer Strategie, sondern allein dem Markt überlassen.
Stan Davis, Christopher Meyer

Kapitel 5. Das Netz der Organisationen

Zusammenfassung
Die Grenzen von Organisationen werden so durchlässig, daß ihre Identität verschwimmt und zurückweicht, während gleichzeitig die Bedeutung kleinerer (Individuen) und größerer (Allianzen und Regionen wie Silicon Valley) Wirtschaftseinheiten zunimmt. Der Begriff Echtzeit-Organisation wird bald kein Oxymoron mehr sein.
Stan Davis, Christopher Meyer

Unscharfe Ressourcen: „Aktien-Menschen“ und nichtgreifbare Werte

Frontmatter

Kapitel 6. Menschen

Zusammenfassung
Nicht mehr das Unternehmen, sondern vernetzte Menschen und ihr Wissen werden in Zukunft die wichtigste Organisationseinheit darstellen. Der Markt entwickelt bereits Methoden, mit denen sie angemessen erfaßt, gemessen, gehandelt und entlohnt werden können.
Stan Davis, Christopher Meyer

Kapitel 7. Kapital

Zusammenfassung
Bisher wurde das Wirtschaftswachstum — von den Saatkörnern über die Fabriken bis zu den Investmentfonds — immer durch eine Akkumulierung von Produktionskapazitäten erreicht, Dieser Fokus verschiebt sich im Moment in Richtung auf das geistige Potential und die Beziehungen der Menschen. Auch das Kapital ist dabei, sich zu vernetzen, zu beschleunigen und sich in ein nichtgreifbares Sut zu verwandeln. Im Zuge dieses Prozesses verlagert sich seine Bedeutung immer stärker auf die zukünftige Erzeugung von Wert, während die Kosten an Bedeutung verlieren. Produktionskapazitäten werden meistbietend er- und versteigert und gründen sich nicht mehr länger auf die Bilanz. Die wertvollste Produktionsressource, die Aufmerksamkeit, harrt indessen noch ihrer Vernetzung.
Stan Davis, Christopher Meyer

Managen und leben in einer Welt der Unschärfe

Frontmatter

Kapitel 8. Wie Sie die Welt der Unschärfe erfolgreich nutzen können

Zusammenfassung
Hier finden Sie Gedanken zu möglichen Veränderungen in Ihrem Business, in Ihrem Unternehmen und in Ihrer beruflichen Karriere, damit Sie in der neuen Wirtschaftswelt zu den Gewinnern zählen.
Stan Davis, Christopher Meyer

Backmatter

Weitere Informationen