Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Kerstin Börner weist anhand einer quasiexperimentellen Feldstudie zur Beanspruchung von Montagemitarbeitern unterschiedlichen Alters nach, dass ältere Mitarbeiter in einem Montagesystem bei gleicher Belastung hinsichtlich der objektiven Parameter höher beansprucht werden als jüngere Mitarbeiter. Die Ergebnisse der Studie leisten einen Beitrag für die zukünftige Entwicklung und Gestaltung altersdifferenzierter und altersgerechter Arbeitssysteme, sodass den Mitarbeitern ein gesundes Altern im Erwerbsleben ermöglicht und die Gestaltung menschengerechter Arbeit unterstützt wird.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Der demografische Wandel, mit seinen strukturellen Veränderungen in der Zusammensetzung der Bevölkerung in Deutschland, wirkt sich auf die Erwerbsbevölkerung aus: die Anzahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter nimmt ab und der Anteil älterer Mitarbeiter steigt an (Statistisches Bundesamt, 2015a, 2015b). Flankiert wird diese Entwicklung von einer Geburtenrate unter dem Bestanderhaltungsniveau, dem Älterwerden der Babyboomer-Generation und der schrittweisen Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre (Morschhäuser, 2002; SGB, 2008; Statistisches Bundesamt, 2017c). In den letzten Jahren hat sich die Erwerbsquote der Mitarbeiter in den Gruppen der 60- bis 64-Jährigen und 65- bis 69-Jährigen in etwa verdoppelt und das Durchschnittsalter der Erwerbstätigen liegt aktuell bei 43,4 Jahren (Statistisches Bundesamt, 2017a).
Kerstin Börner

Kapitel 2. Stand der Wissenschaft und Technik

Zusammenfassung
Kapitel 2 fokussiert die beiden relevanten Grundlagenthemen der vorliegenden Dissertation. Im Abschnitt 2.1 werden die arbeitswissenschaftlichen Grundlagen zur Belastung und Beanspruchung vorgestellt. Aufbauend auf einer Kurzdarstellung zur Arbeitswissenschaft wird das Mensch-Maschine-System (vgl. Abschnitt 2.1.1) als grundlegendes Modell zur Analyse und Gestaltung von Arbeits-systemen eingeführt.
Kerstin Börner

Kapitel 3. Quasiexperimentelle Feldstudie zur Beanspruchung von Montagemitarbeitern

Zusammenfassung
Im Kapitel 3 erfolgt die detaillierte Beschreibung der empirischen Untersuchung der Beanspruchung von Montagemitarbeitern. Dazu werden zunächst die Hypothesen der Studie vorgestellt (vgl. Abschnitt 3.1) und die Anforderungen an Versuchsdurchführung und Versuchsumgebung beschrieben (vgl. Abschnitt 3.2). Darauf aufbauend erfolgt im Abschnitt 3.3 die Darstellung des Versuchsdesigns, bestehend aus den Erläuterungen zur Stichprobe, der Beschreibung der untersuchten Arbeitsplätze, der Vorstellung der verwendeten Messmethoden und -instrumente sowie der Bericht zur Versuchsdurchführung.
Kerstin Börner

Kapitel 4. Ergebnisse der empirischen Untersuchung

Zusammenfassung
Im vorliegenden Kapitel erfolgt in Abschnitt 4.1 die Darstellung der allgemeinen Daten der empirischen Untersuchung. Im Anschluss daran werden die Ergebnisse der quasiexperimentellen Feldstudie zur Beanspruchung von Montagemitarbeitern unterschiedlichen Alters auf Prozessebene (vgl. Abschnitt 4.2) und Arbeitsplatzebene (vgl. Abschnitt 4.3) anhand der Hypothesen vorgestellt. Den Abschluss des Kapitels bildet die Diskussion (vgl. Abschnitt 4.4). Darin erfolgen die Diskussion des methodischen Vorgehens sowie die Spiegelung und kritische Reflexion der Ergebnisse auf Prozess- und Arbeitsplatzebene an der Literatur und den hypothetischen Annahmen.
Kerstin Börner

Kapitel 5. Zusammenfassung und Ausblick

Zusammenfassung
In der vorliegenden Dissertation wurde die Beanspruchung von Mitarbeitern unterschiedlichen Alters in einer quasiexperimentellen Feldstudie bei einem sächsischen Automobilhersteller in der Motorendmontage untersucht. Dazu wurden von 35 männlichen Montagemitarbeitern zwischen 21 und 60 Jahren an jeweils 2 Messtagen über 8 Stunden objektive und subjektive Messdaten bei laufender Produktion in der Frühschicht erhoben. Die kontinuierliche Messung von Körperfunktionswerten (Herz- und Atemfrequenz) während der Schicht über einen kabellosen Brustgurt ermöglichte die Erfassung von objektiven Beanspruchungsparametern.
Kerstin Börner

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise