Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2016 | Branche | Ausgabe 12/2016

Versicherungsmagazin 12/2016

Die eigene Makler GmbH verkaufen oder doch lieber noch warten?

Zeitschrift:
Versicherungsmagazin > Ausgabe 12/2016
Autor:
Dr. Stefan G. Adams
Peter Franz, 59 Jahre (Name von der Redaktion geändert), etablierter Versicherungsmakler in NRW mit fünf Mitarbeitern, beabsichtigt, seine Makler GmbH mit 65 Lebenjahren, das heißt in sechs Jahren zu verkaufen. Befreundete Kollegen sprechen Herrn Franz laufend auf den sofortigen Verkauf an. Herr Franz möchte nun wissen, inwieweit es verlässliche Prognosen zu der Entwicklung der Verkaufspreise für die nächsten Jahre gibt, die er in seine Planungen einbeziehen müsste. „Prognosen sind immer schwierig — besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ Diese Volksweisheit trifft auch hier zu. Es existieren jedoch Parameter, die zumindest ansatzweise den Entwicklungspfad der Kaufpreise für inhabergeführte Maklerunternehmen in der vorliegenden Unternehmensgröße erkennen lassen. Zunächst ist hier die demografische Entwicklung in Deutschland zu berücksichtigen, die Implikationen auch für Maklerunternehmen beinhaltet. Als geburtenstarke Jahrgänge zählen die Jahre 1958 bis 1966. Die Inhaber sind demnach heute zwischen 50 und 58 Jahre alt. Der „Gipfel“ der geburtenstarken Jahrgänge wurde 1964 mit mehr als 1,34 Millionen Geburten erreicht. Der nachfolgende Pillenknick mit geburtenarmen Jahrgängen ab etwa 1970 führte zu deutlich weniger Geburten. In diesen Jahrgängen — etwa ab 1970 bis 1985 — befinden sich primär die Käufer mittlerer und kleinerer Makler-unternehmen. Dies bedeutet, dass innerhalb der nächsten zwei bis zehn Jahre eine Vielzahl von Maklern ihre Unternehmen altersbedingt verkaufen will. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Versicherungsmagazin

Versicherungsmagazin ist die führende Fachzeitschrift für Versicherungsvermittler Deutschlands. Unabhängige Journalisten berichten für Sie monatlich über die wichtigsten Themen aus den Bereichen Versicherung und Vertrieb: Branchen-News, akt

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

Versicherungsmagazin 12/2016 Zur Ausgabe

Internetseite des Monats

Schöner sterben

Fintech unter der Lupe

Vom Kuscheltier zum Advisortech