Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Maschinenbau + Werkstoffe

Aus der Bibliothek: Maschinenbau + Werkstoffe

Ethisch handeln in der Digitalisierung

Die digitale Transformation ermöglicht den spielenden Transfer von Daten. Doch nicht alles, was möglich ist, ist auch erlaubt. Dieser Beitrag stellt systematisch dar, welche Kompetenzen vor allem zum Datenschutz, zum Urheberrecht und zur Fairness bei der Bewertung für bestimmte Gruppen wichtig sind.

Echte Leader brauchen Verhandlungsgeschick

Verhandlungskompetenz ist nach Ansicht von Marc Helmold Teil eines erfolgreichen Leadershipansatzes. Denn Führungskräfte müssen fast täglich mit internen und externen Stakeholdern verhandeln und auch auf dem interkulturellen Parkett überzeugen. Fehlt diese grundlegende Fähigkeit, kommt kein Manager um stetige Schulungen herum.

Zukunftsfähige Führung = Sustainable Leadership?

Zukunftsfähigkeit ist nachhaltig und Nachhaltigkeit ist zukunftsfähig. Davon ist Wilfried Mödinger überzeugt. In diesem Buchkapitel versteht der Springer-Autor zukunftsfähige Führung als Prozess und weniger als Konzept. Am Anfang steht eine Betrachtungsweise, die von der Zukunft und ihren Potenzialen her gedacht wird.

Die wahren Profittreiber

Die Steuerung des Verkaufsvolumens ist ein wichtiger Gewinntreiber für den Vertrieb. Dabei kommt es darauf an, das Volumen so zu steuern, dass der Gewinn maximiert oder verbessert wird. Höhere Volumina seien jedoch "nur dann sinnvoll, wenn sie auch zu höheren Gewinnen führen", schreibt der Springer-Autor Hermann Simon. Im Kapitel des Buchs "True Profit!" erklärt er, welche Größen für die Gewinnmaximierung in Unternehmen noch dazu gehören.

Wie eine starke Unternehmenskultur Cyber-Risiken reduziert

Menschen sind das Haupteinfallstor von Cyber-Kriminellen. Remote Work wird diesen Trend weiter verstärken. Technik allein reicht als Schutz allein daher nicht aus. Unternehmen sollten vielmehr eine Informationssicherheits-Kultur entwickeln, so Ulrich Pfeiffer in der Zeitschrift "Digitale Welt". 

Wie Tech-Trends früh im Unternehmen ankommen

Innovationen wie VR und das Metaverse adaptieren Unternehmen oft zögerlich. Dabei können sie auch ohne große Investitionen früh Erfahrungen mit neuen Technologien sammeln, wenn sie auf einige Faktoren achten. Eine besondere Rolle kommt dabei den Fachabteilungen zu, schreibt Rolf Illenberger in der Zeitschrift "Digitale Welt". 

Wie funktioniert nachhaltiges Projektmanagement?

Um ESG-Kriterien erfolgreich umzusetzen, sollten alle beteiligten Personen verstanden haben, was Nachhaltigkeit bedeutet - auch im Projektmanagement. Nachhaltiges Projektmanagement berücksichtigt ökologische und soziale Ziele im gesamten Prozess, heißt es in diesem Buchkapitel. Die Autoren zeigen, was das für die unterschiedlichen Projektrollen bedeutet.

So können Unternehmen ihre Resilienz stärken

Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg zeigen schmerzhaft, dass sich Unternehmen besser auf Krisen vorbereiten müssen. Ein wichtiger Faktor dabei ist Resilienz. In diesem Buchkapitel erklären die Autoren das sogenannte Rapperswiler Resilienzmodell und wie es Unternehmen krisenresistenter machen kann.

Anreiz-Probleme für Innovationen lösen

Sind Eigentümer und Management eines Unternehmens nicht identisch, braucht es besondere Anreizsysteme für Produktinnovationen, weist Fabian Kremer nach. Welche Gestaltungsvarianten geeignet sind, um innovative Projekte zu begünstigen und typische Manager-Eigner-Probleme im Innovationsfall zu überwinden, erörtert der Autor in diesem Buchkapitel.

So können Personaler Bewerber DSGVO-konform screenen

In Zeiten, in denen fast jeder ein Social-Media-Profil hat, verlockt der Gedanke, als Arbeitgeber bei der Kandidatenauswahl nach Bewerberinformationen im Internet zu suchen. Doch nicht alles, was möglich ist, ist auch erlaubt. Juristin Nadine Rosenberger erklärt in diesem Zeitschriftenartikel, was bei Backgroundchecks vor dem Hintergrund der Datenschutz-Grundverordnung beachtet werden muss.

Nachhaltiger arbeiten und wirtschaften

Die Ressource Wissen und der Umgang damit spielt beim Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Gesetzliche Vorgaben, verstärktes Nachhaltigkeitsdenken von Kunden und knappe Rohstoffe zwingen zum Umdenken. Zudem wird Nachhaltigkeit für Fachkräfte zum Entscheidungskriterium bei der Arbeitgeberwahl, schreibt Kevin Pfander in der Zeitschrift "Wissensmanagement".

In der Matrixorganisation führen

Bei der Einführung von Matrixorganisationen wird oft übersehen, wie sehr diese Führungskräfte fordert. Damit Matrix-Manager als Sparten-, Projekt- oder Funktionsverantwortliche sowie Two-Bosses-Manager agieren können, benötigen sie umfassende Unterstützung und Qualifizierung. Denn ihr Umfeld ist dynamisch, hochkomplex und labil, betont Jürgen Peterke in diesem Buchkapitel. Der Autor stellt Herausforderungen, aber auch Lösungsansätze vor.

Projekt-Philosophien und was an ihnen dran ist

Über die Ziele von Projekten und wie diese erreicht werden, gehen die Meinungen in Teams oft auseinander. Stefan Irmisch stellt daher die häufigsten Projekt-Philosophien von Agilität über Front Loading bis hin zum Puffermanagement auf den Prüfstand. Auch die Rolle des Managements nimmt er unter die Lupe.

Mit Automatisierung, KI und Robotik zu mehr Sicherheit

Auf Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen rollt mit dem digitalen Wandel eine Lawine an Herausforderungen zu. Springer-Autor Hans-Jakob Schindler erklärt, wie dabei Digitalisierungspotenziale operationalisiert und innovative Technologien wie KI oder Robotik genutzt werden können. Das Ziel: Den Sicherheitsbereich auf eine neue qualitative Ebene heben.

Teams virtuell entwickeln

Der Trend zu Remote Work zwingt Personalverantwortliche dazu, ihre digitalen Führungskompetenzen zu verbessern. Dazu gehört, Teamentwicklung auch im digitalen Raum umzusetzen. Eine konkrete Anleitung, wie ein Teamentwicklungsworkshop per Video-Konferenz funktioniert, bietet diese Einführung inklusive Ablaufplan.

Agilität - Heilsbringer für Familienunternehmen?

Agile Methoden versprechen die doppelte Menge an Arbeit in der Hälfte der Zeit zu erledigen. Auch deswegen streben viele Unternehmen nach mehr Agilität. Karl Bredemeyer überprüft dieses Heilsversprechen und zeigt auf, wie Agile Change-Initiativen in Familienunternehmen erfolgreich umgesetzt werden können.

Wie Unternehmen verantwortungsvoll Werte schaffen

Nicht nur Gewinn und ökonomischer Effizienz sollten unternehmerisches Handeln bestimmen, sondern auch die Schaffung gesellschaftlich-sozialer und ökologischer Werte, schreibt Hans-Michael Ferdinand in diesem Buchkapitel. Der Autor erläutert, was nachhaltige Entwicklung und nachhaltiges Ertragsstreben ausmachen. Denn für eine entsprechende Transformation müssen sich Unternehmen zunächst von altem Denken verabschieden. 

Interkulturelle Fallen im arabischen Business umschiffen

Welche Handlungsempfehlungen und Tipps gibt es, um die interkulturelle Verständigung zwischen Deutschen und Arabern zu verbessern? Springer-Autor Ahmed Hussein gibt Antworten auf diese Fragen und erklärt, wie Fettnäpfchen in alltäglichen Zusammenhängen wie Anrede, Geschenke und Verhalten vermieden werden können.

So gelingt Hidden Champions die Transformation

Gerade der Mittelstand tut sich mit der Digitalisierung schwer. Das gilt auch für die Hidden Champions in manchen Branchen- und Unternehmenssegmenten. Wie der Transformationsprozess von den Geschäftsmodellen, den dazugehörigen Kundensegmenten bis hin zur Unternehmens- und Führungskultur umgesetzt werden kann, erläutert Springer-Autor Thomas Breyer-Mayländer in diesem Kapitel.

Welche Vorteile eine externe Mitarbeiterberatung bringt

Können sich Beschäftigte an eine externe Mitarbeiterberatung wenden, wirkt sich das positiv auf ihre Gesundheit, ihre Leistungsfähigkeit, die Fehlzeiten, die Fluktuation und die Arbeitsunfälle aus. Das belegen Studien, die Robert Zieringer und Peter Wehr in diesem Buchkapitel auswerten. Die Springer-Autoren betonen allerdings, dass die Wirkung nur die Spitze des Eisbergs tangiert.