Skip to main content
main-content

13.09.2017 | Finanzbranche | Photo | Bild

Stefanie Burgmaier_gesperrt

Bei der 3. Konferenz für Finanztechnologie in Frankfurt am Main diskutierten Stefanie Burgmaier, Herausgeberin des Bankmagazins und Geschäftsführerin der Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, sowie Professor Dr. Volker Brühl, Center for Financial Studies am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt am Main, mit Experten der Bank- und Versicherungsbranche und Fintechs über die Chancen gewinnbringender Kooperationen und die Zukunft des Fintech-Sektors.

Bei der 3. Konferenz für Finanztechnologie in Frankfurt am Main diskutierten Stefanie Burgmaier, Herausgeberin des Bankmagazins und Geschäftsführerin der Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, sowie Professor Dr. Volker Brühl, Center for Financial Studies am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt am Main, mit Experten der Bank- und Versicherungsbranche und Fintechs über die Chancen gewinnbringender Kooperationen und die Zukunft des Fintech-Sektors.

Dirk Uebele

Premium Partner

micromStellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelmAvaloq Evolution AG

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise