Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch ist für angehende Bilanzbuchhalter geschrieben, die kurz vor der Prüfung "Finanzwirtschaftliches Management" stehen. Es bietet eine klare, kompakte Anleitung zur optimalen Prüfungsvorbereitung und ist speziell auf die besondere Art der Prüfungsaufgaben ausgerichtet, enthält alle notwendigen Lerninhalte und ist modular aufgebaut. Zahlreiche Beispiele verdeutlichen den Lehrtext. Jede Lerneinheit bietet am Ende Kontrollfragen mit Lösungen zur Wiederholung und Vertiefung des Gelernten. Fünf Musterklausuren (mit Lösungen) im Stil der Originalprüfung bieten eine Trainingsmöglichkeit im Prüfungsmodus. Das Buch eignet sich auch bestens für Bachelor- und FH-Studenten zum Einstieg in die Finanzwirtschaftslehre. Die vierte Auflage wurde gründlich überarbeitet und aktualisiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

0. Einleitung

Die Prüfung „Finanzwirtschaftliches Management“ findet zusammen mit der Prüfung in Kosten- und Leistungsrechnung am gleichen Tag im Prüfungsteil A am Anfang des gesamten Prüfungszyklus statt und dauert 120 Minuten. Sie umfasst vier bis sechs Aufgaben, die sich in die drei Themengebiete Investitionsrechnung, Finanzierung und Finanzplanung einteilen lassen.
Manfred Wünsche

1. Modul 1 Grundlagen

Wirtschaften ist Wählen und Wählen ist Entscheiden. Die Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit Entscheidungen in Betrieben, d. h. auch mit Entscheidungen über finanzielle Maßnahmen, und hat dazu die Finanzwirtschaftslehre entwickelt.
Manfred Wünsche

2. Modul 2 Investitionsrechnung

In der Kostenvergleichsrechnung werden die Kosten alternativer Investitionsprojekte verglichen, um die kostengünstigste Investitionsentscheidung zu treffen. Dabei wird davon ausgegangen, dass die erzielbaren Umsatzerlöse und Rentabilitäten für alle betrachteten Projekte gleich sind.
Manfred Wünsche

3. Modul 3 Finanzierung

Das Wirtschaften in Betrieben ist mit zahlreichen Zahlungsvorgängen verbunden, die aufeinander abgestimmt werden müssen. I. d. R. liegen dabei die Auszahlungen für Werkstoffe, Betriebsmittel und Arbeitsleistungen zeitlich vor den Einzahlungen aus Umsatzerlösen. Diese zeitliche Abweichung wird als finanzielle Lücke bezeichnet und muss finanziert, d. h. überbrückt werden.
Manfred Wünsche

4. Modul 4 Finanzplanung

Die Aufgabe der Finanzplanung ist es, den kurz-, mittel- und langfristigen Bedarf an Finanzmitteln und die Möglichkeiten ihrer Bereitstellung ermitteln und so aufeinander abzustimmen, dass die finanzielle Liquidität und Sicherheit des Unternehmens gewährleistet sind. Dazu müssen aus allen Teilbereichen des Unternehmens die Finanzmittelbedarfe ermittelt werden, künftig verfügbare Finanzmittel abgeschätzt und Bedarfsprioritäten festgelegt werden.
Manfred Wünsche

5. Musterklausuren

Manfred Wünsche

6. Lösungen zu den Musterklausuren

Manfred Wünsche

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise