Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

"Frei sprechen" ist ein Trainingsprogramm für Moderatoren in Radio und Fernsehen, für Pressesprecher und Politiker, Referenten, Professoren, Speaker, Lehrer, Studenten, Manager, Verkäufer oder Vereinsvorsitzende - für jeden, der öffentlich spricht. Frei sprechen im Sinne dieses Buches bedeutet, die Sätze erst im Augenblick der Rede zu formen, damit sie authentischer, glaubhafter und fesselnder werden. Reden als spontane Kommunikation. "Dies ist", so Michael Rossié, "kein Buch über das Manipulieren oder Sich-durchschlagen, sondern übers Ehrlich-sein, ohne dabei sein Ziel aus den Augen zu verlieren."
Das Standardwerk, nunmehr in der sechsten Auflage, wurde regelmäßig überarbeitet und aktualisiert und ist den wachsenden Anforderungen für die Arbeit vor Mikrofon und Kamera oder auf der Bühne angepasst.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einführung

Zusammenfassung
Zunächst mal sollte man die Begriffe klären. Mit diesem Buch frei sprechen lernen, heißt nicht zu mogeln, sondern jeden Satz für diesen speziellen Anlass zu formulieren. Nicht nur der Redner oder Moderator sollte ein Original sein, sondern am besten alles, was er sagt.
Michael Rossié

2. Vorbereitung

Zusammenfassung
Freies Sprechen erfordert eine deutlich andere Vorbereitung als Stichwortzettel oder vorbereitete Manuskripte. Außerdem wäre es kontraproduktiv Sätze oder Satzteile zu üben, die dann dazu führen, dass man Text aufsagt. Eignen sich alle Themen zum Freien Sprechen und wie finde ich Material? Und welche Hilfsmittel kann ich nutzen, damit ich wirklich frei und sicher vor der Gruppe stehe.
Michael Rossié

3. Körpersprache

Zusammenfassung
Vor der Gruppe oder vor dem Mikrophon befindet man sich in einer sehr exponierten Stellung. Jede Bewegung wirkt vergrößert und Zuseher suchen nach einer Bedeutung jeder kleinen Geste. Andererseits schadet zuviel Aufmerksamkeit auf den eigenen Körper der Lockerheit und Unbefangenheit. Dabei ist es gar nicht schwer seinen Körper so zu instruieren, dass er das, was man sagt, einfach unterstreicht.
Michael Rossié

4. Kurz vorher

Zusammenfassung
Die Aufregung ist in den letzten Minuten vor dem Auftritt am größten. Hier können ganz leicht Fehler passieren, worunter die gesamte Moderation oder der Auftritt leidet. Denn auch die Zuhörer oder Zuschauer sind in den ersten Minuten am aufmerksamsten. Gerade was Fehler angeht. Es gibt ein paar Gedanken und Hilfsmittel, die sehr nützlich sind.
Michael Rossié

5. Es geht los

Zusammenfassung
Überstanden heißt noch nicht brillant. Sieht man kritisch hin, entdeckt man bei schlechten Rednern und Moderatoren ganz schnell ein paar Gesetzmäßigkeiten und immer wiederkehrende Fehler, sei es aus Unvermögen oder aufgrund einer falschen Technik oder weil die Zusammenarbeit mit dem Co-Moderator nicht klappt. Schon ein verpatzter Anfang oder ein abruptes Ende ärgern das Publikum. Nur wenn man die Schwierigkeiten kennt, kann man die Ursachen herausfinden und Fehler abstellen.
Michael Rossié

6. Gäste

Zusammenfassung
Kompliziert wird es oft erst, wenn man nicht mehr alleine ist. Auf Antworten oder Zwischenrufe von Gästen kann man sich nämlich nicht zu hundert Prozent vorbereiten, noch dazu wenn die Gäste vielleicht gerade darauf aus sind, dass es eine heftige Diskussion gibt. Andererseits hebt eine Kontroverse die Einschaltquote, solange der Moderator stellvertretend für den Zuschauer die Oberhand behält.
Michael Rossié

7. Nachbereitung

Zusammenfassung
Gerade beim Freien sprechen wird vieles komplett anders als man es geplant hat. Moderieren oder Reden halten ist eine Extremsituation, in der man vieles intuitiv macht. Deswegen ist es besonders wichtig anhand der vergangenen Veranstaltung oder Sendung die nächste vorzubereiten. Dafür braucht man nicht nur gute Augen und ein aufmerksames Gehör, sondern auch Selbstbewusstsein und Mut zur Selbstreflexion, um mit Kritik umzugehen.
Michael Rossié

8. Übungen

Zusammenfassung
Üben ist auch beim Moderieren wichtig. Am besten mal mit Inhalten, die nichts mit dem Arbeitsalltag zu tun haben, um dann die Ergebnisse wieder in den Alltag zu integrieren. Alleine oder in der Gruppe lassen sich mit einfachen Übungen die wichtigsten Bereiche zum Thema Rede und Moderation wunderbar trainieren.
Michael Rossié

9. Jobsuche

Zusammenfassung
Wenn man mit dem Moderieren Geld verdienen will, steht man noch vor ein paar zusätzlichen Herausforderungen. Es genügt nicht gut zu sein, man braucht auch ein paar Hinweise, wie und wo man Kunden findet und worauf es dabei ankommt.
Michael Rossié

Backmatter

Weitere Informationen