Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

Gekoppelte Strom-, Wärme- und Kälteerzeugung

verfasst von: Panos Konstantin, Margarete Konstantin

Erschienen in: Praxisbuch der Fernwärme- und Fernkälteversorgung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Bei der gekoppelten Erzeugung von Strom und Wärme oder Kraft-Wärme-Kopplung "KWK-Prozess“ (combined heat and power process “CHP” or co-generation) wird der Hochdruckdampf aus der Turbine nicht bis zum Kondensatordruck entspannt, sondern bei einem etwas höheren Druck aus der Turbine ausgekoppelt. Seine fühlbare und latente Wärme wird als Nutzwärme in Form von Prozessdampf oder Heißwasser genutzt und geht nicht an die Umgebung verloren. Durch den höheren Druck der Auskopplung im Vergleich zum Kondensationsdruck wird allerdings eine entsprechende Stromeinbuße verursacht.

Metadaten
Titel
Gekoppelte Strom-, Wärme- und Kälteerzeugung
verfasst von
Panos Konstantin
Margarete Konstantin
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64343-3_2