Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Band widmet sich einer aktuellen Bestandsaufnahme und Reflexion der Situation ostdeutscher Großwohnsiedlungen. Er zeigt, dass deren Entwicklungstrends kaum verallgemeinert werden können. Vielmehr sind ihre Anpassungsfähigkeit und damit „Haltbarkeit“ zu betonen. Das Ziel bestand darin, die Aufmerksamkeit sowohl der akademischen Debatte als auch der praktischen Wohnungswirtschaft und Wohnungspolitik auf die mittel- bis langfristigen Perspektiven zu verstärken. Der Band will ein grundsätzliches Verständnis für die differenzierten Typen von Großwohnsiedlungen schaffen und Handlungsoptionen jenseits der aktuellen Programmatik der Städtebauförderung ausloten.

Ausgangspunkt ist die derzeitige Veränderung der öffentlichen Wahrnehmung: Nach einer intensiven Auseinandersetzung um Konzepte des Abrisses und Rückbaus sowie punktueller Aufwertung in den Jahren des Stadtumbaus ist es um die Großwohnsiedlungen inzwischen ruhiger geworden. Die Gründe hierfür sind vielfältig – sie mögen im Stabilisierungserfolg einiger größerer ostdeutscher Städte, insbesondere Universitätsstädte, liegen. Diese sind mittlerweile durch Einwohnerwachstum und Knappheit an bezahlbarem Wohnraum gekennzeichnet. Hier erscheinen die Großwohnsiedlungen nicht mehr existenziell bedroht. Eine andere Sachlage ist in kleineren Städten zu beobachten, wo die Wohnungsbestände in den randstädtischen Siedlungen weiterhin von Leerstand geprägt sind und der Wohnungsabriss fortgesetzt wird.

Dennoch: Ostdeutsche Großwohnsiedlungen bleiben weiterhin interessante Orte differenzierter sozialräumlicher und demographischer Entwicklung. Ihre Bedeutung wird voraussichtlich wieder zunehmen, da die Herausforderungen im Zuge knappen, preiswerten Wohnraums, innerstädtischer Verdrängung und gestiegener Zuwanderung anwachsen werden. Dadurch gewinnen bekannte Fragen des Zusammenlebens und Interagierens im Wohnumfeld, der Inanspruchnahme von sozialer und technischer Infrastruktur und der Einbettung der Großwohnsiedlungen in gesamtstädtische Entwicklungsziele erneut an Aufmerksamkeit.

Diese Themen werden am Beispiel einer Reihe von Großwohnsiedlungen eingehend beleuchtet. Um die geographische Dimension zu weiten, sind zwei Beiträge zu Perspektiven tschechischer und polnischer Großwohnsiedlungen im Band enthalten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ostdeutsche Großwohnsiedlungen im Haltbarkeitscheck

Einführung
Uwe Altrock, Nico Grunze, Sigrun Kabisch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Baut auf, baut auf! Reißt ab, reißt ab!

Der industriell errichtete Wohnungsbestand im Spannungsfeld von Marktprozessen, Interessen und Politik
Reinhard Aehnelt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

„Quartiere auf sehr lange Zeit“

Geschichte und Zukunft von Großwohnsiedlungen aus architektonisch-gestalterischer Perspektive
Uwe Altrock

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Urbanität durch Solidarität

Wie die Bürger von Hoyerswerda sich als lernende Gesellschaft emanzipierten
Wolfgang Kil

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Differenzierte Entwicklung und komplexe Gemengelage in ostdeutschen Großwohnsiedlungen

Nico Grunze

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Was macht der Wohnungsmarkt mit den Großwohnsiedlungen ?

Tobias Jacobs

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Dynamiken der Großwohnsiedlung Leipzig-Grünau aus Bewohnersicht in der Langzeitperspektive

Sigrun Kabisch, Maximilian Ueberham, Max Söding

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Quartiere auf Zeit revisited: neue Herausforderungen für Politik und Planung

Matthias Bernt, Ulrike Milstrey

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Suhl 2030 – eine Stadt sucht ihre Zukunft

Frank Brösicke

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Stadtumbau im Plattenbau – mehr als Abriss ? Reflexion und Ausblick

Christoph Haller, Anja Nelle

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Soziale Heterogenität und Zusammenhalt in Leipzig-Grünau

Wahrnehmungen von Bewohnern und Bewohnerinnen
Maria Budnik, Katrin Großmann, Annegret Haase, Christoph Hedtke, Katharina Kullmann

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Geflüchtet. Angekommen. Mittendrin ?

Ostdeutsche Großwohnsiedlungen in mittelgroßen Städten als Ankommens- und Integrationsorte
Ingeborg Beer, Nico Grunze

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

A Fragile Balance

The Legacy and Challenges of Czech Housing Estates
Michal Kohout, Filip Tittl

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Large Polish housing estates in transformation

Socio-demographic, spatial and physical changes – the case of Łódź
Ewa Szafrańska

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.