Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das vorliegende essential enthält Grundlagen zu Design Thinking und ein Vorgehensmodell. Das Vorgehensmodell wird einmal überblicksartig mit seinen sieben Phasen und deren Zielsetzung, Aktivitäten, Input und Ergebnissen erläutert. Im Anschluss werden die Phasen mit Leitfragen und relevanten Techniken detailliert behandelt, um so das Vorgehensmodell für Design Thinking verstehen und erfolgreich anwenden zu können. Dies ermöglicht den Leserinnen und Lesern, mittels Design Thinking kundenorientierte Produkte und Dienstleistungen zu gestalten und diese in ein Geschäftsmodell zu integrieren.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Die konsequente Orientierung von Lösungen an den Anforderungen und Bedürfnissen von Kunden ist heute ein wesentlicher Erfolgsfaktor von Unternehmen. Doch wer sind die Kunden? Wer sind die Nutzer? Und wie können Anforderungen und Bedürfnisse identifiziert und in kundenorientierte Lösungen umgesetzt werden? Design Thinking ist ein Ansatz, der dabei hilft, genau diese Fragen zu beantworten.In dem vorliegenden essential werden wesentliche Grundlagen zu Design Thinking erläutert. Ferner wird eine Roadmap mit sieben Phasen vorgestellt, die jeweils Aktivitäten, Instrumente und Beispiele enthalten.

Daniel R. A. Schallmo

Kapitel 2. Grundlagen im Kontext von Design Thinking

Um ein Verständnis für die weiteren Kapitel aufzubauen, werden in diesem Kapitel wesentliche Grundlagen im Kontext von Design Thinking erläutert.

Daniel R. A. Schallmo

Kapitel 3. Roadmap für Design Thinking

Auf Basis bestehender Ansätze für Design Thinking erfolgt nun die Erarbeitung einer Roadmap, die aus sieben Phasen besteht: 1) Design Challenge definieren, 2) Design Challenge verstehen, 3) Sichtweisen definieren, 4) Ideen gewinnen, 5) Prototypen entwickeln, 6) Prototypen testen und 7) Prototypen integrieren.

Daniel R. A. Schallmo

Kapitel 4. Zusammenfassung

In Kapitel eins wurde die Entstehung von Design Thinking dargestellt. Es wurden ebenso zwei Projektbeispiele beschrieben. In Kapitel zwei wurden die Grundlagen zu Design Thinking behandelt. Dabei waren insbesondere die Unterschiede zwischen den Begriffen „Design“ und „Business“, die Definition von Design Thinking und die vier grundlegenden Prinzipien von Design relevant.

Daniel R. A. Schallmo

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise