Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

In diesem Buch erzählt der neu bestellte Geschäftsführer eines zuvor traditionell aufgestellten mittelständischen Unternehmens die Geschichte einer kulturellen Transformation: weg von „Wir sind einfach die Besten“, hin zu kontinuierlicher Veränderung, Digitalisierung, Beweglichkeit und Internationalisierung. Er beschreibt den lebendigen Change-Management-Prozesses, von einem Verlagshaus zu einer agil arbeitenden Tech-Company, der durch Radikalität und Ausdauer letztlich zu notwendigem Wachstum und nachhaltigem Erfolg geführt hat. Ein Kernelement des Erfolges war dabei, sämtliche etablierten Denk- und Handlungsmuster über Bord zu werfen und zwar mit Blick auf folgende Themen:Die Vision – wohin soll die Reise gehen? Die Strategie – wie gelangen wir dorthin? Die Organisation – der strukturelle Aufbau und die internen Abläufe.Die Mitarbeiter – welche brauchen wir, wen wollen wir halten, wen neu gewinnen? Die Kultur – wie wollen wir zukünftig arbeiten und uns kontinuierlich ändernDas Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung fordert Innovation und Beweglichkeit. Es verlangt auch Investitionen sowie ein generelles Umdenken über die bisherigen Konstanten Kunde, Konkurrenz und Geschäftsmodell. Nicht zuletzt ist ein Führungsstil gefragt, der kluge Köpfe anzieht, fördert und hält.Dieses Buch soll Unternehmer, Manager und Macher ermutigen, aktiv und methodisch durchdacht Veränderungsprozesse einzuleiten, um ihr Unternehmen jetzt zukunftsfähig und langfristig erfolgreich zu machen. Es zeigt anhand eines real durchlebten Prozesses exemplarisch alle notwendigen Schritte auf.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung – Wandel als Selbstzweck oder als Vorausaussetzung für eine kontinuierliche Weiterentwicklung

Zusammenfassung
Was ist ein „Re-Startup“, und was muss eine Unternehmung eigentlich tun, damit sie Krisen übersteht und über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte erfolgreich ist? Das wird in diesem Buch am Beispiel eines Unternehmens, seiner Geschichte und der Entwicklung in den vergangenen acht Jahren beschrieben.
Peter F. Schmid

2. Lessons learned – persönliche Prägungen, Erfahrungen und völlig neue Welten

Zusammenfassung
Komplexe Veränderungsprozesse in Unternehmen setzen klares, strukturiertes, authentisches und nachhaltiges Vorgehen voraus, und erfordern, sowohl strategisch als auch operativ jede Erfahrung anzuwenden. Das folgende Kapitel widmet sich exemplarisch zentralen und wichtigen Erfahrungen, die mir bei unternehmerischen Veränderungsprozessen in meiner beruflichen Laufbahn stets geholfen haben.
Peter F. Schmid

3. Wer liefert was? – Gibt’s die noch?

Zusammenfassung
1932 wurde Wer liefert was? gegründet, 1934 kam die erste Ausgabe auf den Markt. Das Buch (unterteilt in die mit Suchbegriffen von A bis Z versehenen Warengruppen 1 bis 9) (Ernährungswirtschaft, Behausung und Zubehör, Bekleidung und Ausrüstung, Körperpflege und Sport, Spiel und Unterhaltung, Forschung und Belehrung, Antrieb und Fortbewegung, Gütererzeugung, Vertrieb und Organisation) erschien einmal im Jahr und wurde – anfangs in Einzelbänden von bis zu 1200 Seiten und zuletzt sechsbändig mit insgesamt über 2000 Seiten – bis zum Jahr 2000 verlegt.
Peter F. Schmid

4. Den entscheidenden Schritt voraus

Zusammenfassung
Das Leistungsversprechen von WLW ist in all den Jahren unverändert geblieben, aber wir erfüllen es heute anders und besser. Den B2B-Anbietern von Produkten und Dienstleistungen auf der Website von WLW bringen wir neue Interessenten. Den weit mehr als eine Million Einkäufern, die jeden Monat die Website von WLW besuchen, bieten wir die professionelle Plattform für die beste Einkaufsentscheidung. Und das mit intelligenten Algorithmen und einer qualitativ hochwertigen Datenbank, sodass beide Seiten exakt zu einander passen und finden. Damals ein dickes Nachschlagewerk, heute die führende, künstliche Intelligenz (KI)-gestützte B2B-Plattform mit derzeit knapp 600.000 Anbietern, 9 Millionen Produkten, monatlich 1,3 Millionen Einkäufern und rund 75.000 Suchanfragen täglich.
Peter F. Schmid

5. Wie wollen wir zukünftig zusammenarbeiten?

Zusammenfassung
Im Rahmen des weiteren Transformationsprozesses stellte sich mir die bedeutende Frage, wie wir als Organisation in Zukunft zusammenarbeiten wollen. In der Vergangenheit hatte ich eine Reihe von Firmen kennengelernt, die ihre Philosophie, ihre Regeln, und Werte, neudeutsch ihre Values, in großen goldenen Lettern direkt am Eingang präsentierten. In den wenigsten Unternehmen wurden sie wirklich in vollem Umfang von den Mitarbeitern gelebt. Deshalb war es mir wichtig, verständliche und konkrete Wertmaßstäbe unserer Arbeit einzuführen, die ich in meiner langjährigen Erfahrung gesammelt und als relevant befunden hatte. Bereits 2013 formulierten wir die folgenden drei Company Values, um einerseits das alte Team auf den neuen Spirit einzuschwören, andererseits neue Mitarbeiter für uns zu gewinnen und um die Spielregeln klar und transparent festzulegen. Dazu wurde entsprechend formuliert: „Wer sie nicht einhält, wird in unserem Unternehmen keine Zukunft haben“. Im Rahmen des Onboardings neuer Mitarbeiter halte ich jeden Monat eine Präsentation, bei der die Vorstellung und Erklärung dieser Values der wichtigste Bestandteil ist, um auch allen neuen Kollegen zu verdeutlichen, wie elementar die Spielregeln für uns sind:
Peter F. Schmid

6. Super, geschafft – fertig?

Zusammenfassung
Beeinflusst von externen Rahmenbedingungen und inneren Ansprüchen befinden wir uns als zeitgemäß aufgestelltes Unternehmen also in einem permanenten Change-Prozess. Noch vor ein paar Jahren stellte diese Erkenntnis bei WLW ein Problem dar. Als wir umgezogen waren, meinten Viele: Super, das haben wir jetzt geschafft und fertig. Als danach klar wurde, dass äußere Faktoren kontinuierlich rasche und permanente Veränderung fordern und man sich immer wieder anzupassen hat, war die Bestürzung mancher groß. Die Organisation, wie sie derzeit aufgestellt ist, ist perfekt – für den Moment. Aber wir werden weitergehen. Vielleicht verändern wir den Standort Hamburg? Vielleicht holen wir noch einen neuen dazu? Wieviel werden zukünftig nur noch "remote" arbeiten? Wir passen uns der Marktlage konstant an, nicht nur an den Wettbewerb, sondern insbesondere an unsere Startegie und auch an das Know-how und die Erwartungen der Talente, die wir brauchen, um kontinuierlich voranzukommen.
Peter F. Schmid

7. Schlussgedanken

Zusammenfassung
Die Marke „Wer liefert was? Bezugsquellen-Nachweis für den Einkauf“ war bereits 80 Jahre alt, als ich 2012 ins Unternehmen kam. Der Re-Start, der Beginn der digitalen Transformation und die Grunderneuerung auf allen Ebenen dauerte etwa vier Jahre. Unsere Vision „B2B in Europe starts with us“ begeistert und diese kontinuierlich mit immer mehr Inhalt, Substanz und Leben, also einer wachsenden Anzahl von Kunden und Nutzern zu füllen – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa – dauert an. Denn Unternehmen wachsen und entwickeln sich nie unter Laborbedingungen, sie durchlaufen ständig Anpassungsprozesse.
Peter F. Schmid

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise