Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Getrieben durch das steigende Interesse von Medien, Sponsoren und Fans ist der Spitzensport für Trainer zu einem gnadenlosen Wettbewerb geworden. Zur Beschreibung ihrer Position untersucht Jonas Schützeneder zunächst mithilfe einer quantitativen Inhaltsanalyse die mediale Darstellung von Trainern. Danach folgen eine quantitative Online-Befragung unter knapp 200 deutschen Sportjournalisten und Leitfaden-Interviews mit zwölf Pressesprechern aus dem Spitzensport. Dieser Methoden-Mix ermöglicht einen intensiven Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Spitzensport und zeigt, dass Trainer (und nicht mehr die Spieler) die prägenden Gesichter eines Vereins sind. Medien können hingegen einen Trainer „ins Abseits schreiben“ und seine Entlassung forcieren. Unter diesen Aspekten liefert die vorliegende Arbeit neue Erkenntnisse, die vor allem durch die kritische Reflexion der befragten Akteure greifbar werden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung

Zusammenfassung
Schritt für Schritt hatte sich am 12. Februar 2011 die Dramatik erhöht. Auf dem Betzenberg, im stimmungsvollen Stadion des 1. FC Kaiserslautern, tobten 50.000 Fans. Borussia Dortmund war zehn Minuten vor Schluss durch Sven Bender mit 1:0 in Führung gegangen. Kurz darauf mussten die Gäste den Platzverweis gegen Neven Subotic hinnehmen.
Jonas Schützeneder

Kapitel 2. Folklore, Freizeit, Faszination – Sport in der modernen Gesellschaft

Zusammenfassung
Man sagt Miuccia Prada seit langem eine heimliche Leidenschaft nach. Abseits der wichtigen und teuren Designs für ihr bekanntes Modeimperium soll die Italienerin heimlich damit liebäugeln, Sport und Laufsteg zu verknüpfen. In der langen und überaus erfolgreichen Historie des Mode-Giganten war Provokation stets ein gewinnbringender Faktor.
Jonas Schützeneder

Kapitel 3. Vom Sport zum Sportjournalismus

Zusammenfassung
Deshalb folgt zunächst ein genauerer Blick auf die Rolle des Sportjournalismus in der ökonomisierten und digitalen Sportwelt. Ausgehend von den Begriffen Medialisierung und Mediensport werden stufenweise Sportjournalismus, Verlage und Sportjournalisten, sowie die jeweiligen Aufgaben und Perspektiven erörtert. Es folgt ein ergänzender Blick auf die Sportberichterstattung in Deutschland unter Berücksichtigung der jeweiligen Ausspielkanäle, sowie eine Bestandsaufnahme aktueller und künftiger technischer Innovationen in diesem Bereich.
Jonas Schützeneder

Kapitel 4. Sportberichterstattung in Deutschland

Zusammenfassung
Mehrfach wurden in den vorangegangenen Kapiteln konkrete Formate der deutschen Sportberichterstattung erwähnt. Das folgende Kapitel soll zur besseren Einordnung deshalb einen kleinen Überblick über die sportjournalistischen Produkte liefern. Dabei wird je nach Ausspielkanal untergliedert.
Jonas Schützeneder

Kapitel 5. Herausforderungen für den Sportjournalismus

Zusammenfassung
Die vorangegangenen Kapitel haben Sport und Sportjournalismus aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, dabei teilweise systemtheoretisch, manchmal aus Sicht der Rezeption von Sport beschrieben. Für die später folgende Befragung von Sportjournalisten ist es entscheidend, Hintergrund, Arbeitsumfeld und künftige Herausforderungen zu kennen. Erstere wurden bereits thematisiert, daher folgt ein Blick auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen für Sportjournalisten.
Jonas Schützeneder

Kapitel 6. Sportkommunikation als junges Forschungsfeld

Zusammenfassung
Das vorangegangene Kapitel hat die wichtigsten Erkenntnisse zur Entwicklung und zu gegenwärtigen Herausforderungen im Sportjournalismus erarbeitet. Das folgende Kapitel knüpft in gewisser Weise daran an und widmet sich der Sportkommunikation. Dazu folgt ein Blick in die Wissenschaft: Wo wird hier die Sportkommunikation verortet, welche aktuellen Entwicklungen lassen sich aus dem Forschungsstand ablesen und wie sieht die konkrete Umsetzung aus? Wiederum soll auch hier gezeigt werden, welche Auswirkungen für die Profitrainer entstehen.
Jonas Schützeneder

Kapitel 7. Trainer im Fokus: Bis an die Grenzen der Belastung

Zusammenfassung
Sie werden gefeiert, gefeuert und intensiv beobachtet: Die Trainer in Deutschlands wichtigen Sportligen stehen permanent im Fokus der medialen Berichterstattung. Das bedeutet vor allem Druck. „Natürlich hat sich viel verändert in unserem Beruf.
Jonas Schützeneder

Kapitel 8. Teilstudie I: Forschungsdesign zur Inhaltsanalyse

Zusammenfassung
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, Profitrainer, Sportjournalismus und Sportkommunikation in der digitalen Medienwelt zu verorten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in den jeweiligen Aufgaben und gegenseitigen Beziehungen. Dazu wurde ein Mehrmethodendesign entworfen, in dessen Zentrum eine quantitative Inhaltsanalyse steht.
Jonas Schützeneder

Kapitel 9. Teilstudie I: Ergebnisse der quantitativen Inhaltsanalyse

Zusammenfassung
Die quantitative Inhaltsanalyse zur Berichterstattung deutscher Printmedien über die Trainer aus Fußball-, Basketball-, Handball- und Eishockey-Bundesliga soll in einem ersten Schritt Erkenntnisse darüber liefern, wie über die Trainer dieser Ligen allgemein berichtet wird. Im Fokus dieser Analyse stehen die Darstellung der Trainer insgesamt, ihre Entscheidungen mit Blick auf Taktik und Spielerwahl, sowie Tendenzen, Umfang und Art der Berichterstattung. Als leitende Untersuchungsannahme wurde folgende These formuliert.
Jonas Schützeneder

Kapitel 10. Teilstudie II: Forschungsdesign zur Befragung von Sportjournalisten

Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Profitrainern im Spannungsverhältnis von Sportjournalismus und Sportkommunikation. Das vorangegangene Kapitel hat das Forschungsdesign rund um die Inhaltsanalyse zur medialen Darstellung von Trainern und die wichtigsten Erkenntnisse dazu zusammengefasst. Der zweite Teil der dreistufigen Methodik versucht anhand einer Befragung, die Einstellung, Arbeitsweise und Meinung von Sportjournalisten sinnvoll zu sammeln und zu bündeln.
Jonas Schützeneder

Kapitel 11. Teilstudie II: Ergebnisse der quantitativen Online-Befragung

Zusammenfassung
Nachdem die vorangegangenen Kapitel Aufbau und Struktur der Befragung aus Sicht der wissenschaftlichen Methodik gezeigt haben, folgt in den nächsten Abschnitten die Auswertung der Befragung. Dabei werden zunächst die soziodemografischen Merkmale der Befragten beschrieben. Hierbei werden auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Gesamtsample und Stichprobe analysiert.
Jonas Schützeneder

Kapitel 12. Teilstudie III: Forschungsdesign qualitative Befragung

Zusammenfassung
Die vorangegangenen Teilstudien haben die mediale Darstellung von Profitrainern (mittels einer quantitativen Inhaltsanalyse) und die Einschätzungen von Sportjournalisten (mittels einer quantitativen Online-Befragung) behandelt. Im dritten und letzten Forschungsteil steht die Sportkommunikation im Zentrum des Interesses. Dabei sollen Pressesprecher deutscher Profivereine mittels Leitfaden-Interviews qualitativ befragt werden.
Jonas Schützeneder

Kapitel 13. Teilstudie III: Sportkommunikation und Profitrainer

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die Ergebnisse der dritten und letzten Teilstudie präsentiert. Die übergeordnete Forschungsfrage lautete, wie Sportkommunikation in der digitalen Medienwelt funktioniert, sich verändert und welche Auswirkungen das auf die Arbeit als Profitrainer hat. Zur Beantwortung wurden insgesamt zwölf Experten (je drei) aus den Ligen Fußball-Bundesliga, BBL, HBL und DEL mit einem Leitfaden interviewt.
Jonas Schützeneder

Kapitel 14. Fazit

Zusammenfassung
Zu Beginn dieser Arbeit wurde die zentrale Forschungsfrage gestellt, wie sich die Position von Profitrainern im Spannungsfeld von Sportjournalismus und Sportkommunikation beschreiben und bewerten lässt. Mittels einer mehrmethodischen Vorgehensweise wurden die verschiedenen Aspekte aufgearbeitet und werden im abschließenden Fazit zusammengeführt. Im Anschluss erfolgt ein kurzer Ausblick mit der Frage, an welcher Stelle geeignete Beispiele für eine Anschlussforschung vorliegen.
Jonas Schützeneder

Backmatter

Weitere Informationen