Skip to main content
main-content

25.07.2013 | Elektromobilität | Video

Teleoperiertes Autofahren

Das teleoperierte Fahren ist Autofahren mit einer Art Fernbedienung. Dabei sitzt ein sogenannter Operator vor einem Fahrsimulator mit Lenkrad, Schalttafel und Pedalen und vor drei riesigen Monitoren und steuert über Funk ein Auto ohne Fahrer durch den Straßenverkehr. Dass dies bereits heute erfolgreich möglich ist, zeigte eine Fahrpräsentation gestern auf dem Campus der Technischen Universität München. An einem Leichtfahrzeugkonzept für urbane Elektromobilität, welches im Rahmen des Projekts Viso.M entstand, demonstrierten die Forscher die Technik.

Andreas Burkert

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Integrierte elektrische Achsen für LKW und Busse von AVL

AVL bietet mit seiner integrierten e-Achse für LKWs und Busse eine individuell anpassbare Lösung, um die Anforderungen an emissions- und geräuschfreien Personen- und Gütertransport in Städten zu erfüllen.
Jetzt mehr erfahren!