Skip to main content
main-content

2013 | Buch

Kapitalertragsteuer und Abgeltungsteuer verstehen

Besteuerung von Kapitalerträgen im Privatvermögen

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Das Werk beantwortet alle wichtigen Fragestellungen zur Besteuerung von Kapitalerträgen im Privatvermögen. Es zeichnet sich durch seinen hohen Praxisbezug, viele Fallbeispiele sowie einen Frage-Antwort-Katalog zu jedem Kapitel aus.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Grundlagen
Zusammenfassung
Kapitalerträge waren und sind in Deutschland grundsätzlich einkommensteuerpflichtig. Durch das Unternehmensteuerreformgesetz 2008 wurde zum 01.01.2009 die sogenannte Abgeltungsteuer eingeführt und gleichzeitig der Umfang der bis dahin steuerpflichtigen Kapitalerträge stark ausgeweitet. Während vor Einführung der Abgeltungsteuer grundsätzlich nur die Früchte einer Kapitalanlage wie z. B. Zinsen oder Dividenden der Besteuerung unterlagen, werden nun seit 2009 auch Zuwächse des Kapitalstamms umfassend steuerlich erfasst, so z. B. Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Wertpapieren unabhängig von deren Haltedauer.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
2. Laufende Kapitalerträge
Zusammenfassung
Als laufende Kapitalerträge werden grundsätzlich die Früchte der Kapitalanlage wie z. B. Zinsen und Dividenden bezeichnet. Hiervon unterschieden werden Wertzuwächse oder auch -verluste am Kapitalstamm bzw. bei der Kapitalanlage selbst, die beispielsweise durch eine Veräußerung von Wertpapieren entstehen. Die Besteuerung von Wertänderungen der Kapitalanlage wird in Kap. 3 dargestellt.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
3. Die Besteuerung von Erträgen aus der Veräußerung oder Endfälligkeit von Wertpapieren
Zusammenfassung
Nach den im vorherigen Kapitel beschriebenen sogenannten laufenden Kapitalerträgen wie z. B. Zinsen oder Dividenden soll sich dieser Abschnitt den steuerlich zu erfassenden Wertveränderungen der Kapitalanlage selbst widmen, wie sie beispielsweise bei der Veräußerung oder endfälligen Einlösung von Wertpapieren entstehen. Der Fokus der Darstellung liegt dabei auf Wertveränderungen im Wertpapiergeschäft.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
4. Die Besteuerung von Investmentfonds
Zusammenfassung
Rechtsgrundlage für die Besteuerung von Erträgen aus Investmentfonds bildet neben dem Einkommensteuergesetz das Investmentsteuergesetz. Das BMF hat darüber hinaus am 18. August 2009 ein Anwendungsschreiben zu Zweifels- und Auslegungsfragen des Investmentsteuergesetzes veröffentlicht, welches das ursprünglich ergangene Schreiben vom 02. Juni 2005 aktualisiert.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
5. Die Abstandnahme vom Kapitalertragsteuerabzug
Zusammenfassung
Grundsätzlich besteht beim Zufluss von Kapitalerträgen für die auszahlende Bank die Verpflichtung, Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer einzubehalten. Es gibt jedoch verschiedene Tatbestände, aufgrund derer es zu einer vollen oder teilweisen Freistellung vom Steuerabzug kommen kann.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
6. Die Verlustverrechnung
Zusammenfassung
Die Verlustverrechnung ist eines der schwierigsten Themen im Bereich der Besteuerung von Kapitalerträgen überhaupt. Seit Einführung der Abgeltungsteuer findet für den Privatanleger eine Verrechnung von Verlusten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen bereits auf Ebene der inländischen Bank statt, was dazu führt, dass diese viele Prozesse abbilden muss, die zuvor ausschließlich in den Bereich des vom Finanzamt des Anlegers durchzuführenden steuerlichen Veranlagungsverfahrens fielen.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
7. Ausländische Quellensteuer
Zusammenfassung
Bei Einkünften aus Kapitalvermögen, die der Abgeltungsteuer nach § 32d EStG unterliegen, ist die auf ausländische Kapitalerträge festgesetzte und gezahlte sowie um einen entstandenen Ermäßigungsanspruch gekürzte ausländische Steuer auf die deutsche Steuer anzurechnen, § 32d Abs. 1 Satz 5 i. V. m. Abs. 5 EStG. Die Anrechnung ist jedoch auf maximal 25% der auf den einzelnen Kapitalertrag entfallenden ausländischen Steuer beschränkt. Dies gilt auch, soweit ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zwischen Deutschland und dem jeweiligen Staat die Anrechnung einer ausländischen Steuer einschließlich einer fiktiven Quellensteuer auf die deutsche Steuer vorsieht.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
8. Das Steuerreporting von Banken gegenüber Kunden und Finanzbehörden
Zusammenfassung
Banken erstellen in den ersten Monaten des neuen Jahres für das abgelaufene Jahr ein meist ausführliches Steuerreporting für ihre Kunden. Zum einen, weil sie dazu gesetzlich verpflichtet sind und zum anderen, da sie ihren Kunden das Ausfüllen der Einkommensteuererklärung bzw. der Anlage KAP erleichtern wollen, sofern die Kapitalerträge des Anlegers tatsächlich steuerlich veranlagt werden.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
9. Depotüberträge
Zusammenfassung
Vor Einführung der Abgeltungsteuer führten Wertpapiereinlieferungen im Rahmen von Depotüberträgen zwischen verschiedenen Banken häufig zu einer Pauschalbesteuerung bei Veräußerung der entsprechenden Wertpapiere. So wurden beispielsweise in diesen Fällen bei ausländischen thesaurierenden Fonds die seit 1994 veröffentlichen und akkumulierten Thesaurierungs- oder Mehrbeträge in vollem Umfang der Kapitalertragsteuer unterworfen. Diese Verfahrensweise führte regelmäßig zum Veranlagungsverfahren, in dem der Steuerpflichtige dann die korrekte Bemessungsgrundlage darlegen musste und die ggf. zuviel gezahlte Kapitalertragsteuer nebst Solidaritätszuschlag erstattet bzw. angerechnet bekam.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
10. Die Bearbeitung von Nachlässen
Zusammenfassung
Mit dem Tod eines Bankkunden müssen in der Bank eine Vielzahl von Abläufen in Bewegung gesetzt werden. Hierbei sind sowohl bei der Kundenberatung als auch im operativen Bereich der konto- bzw. depotführenden Bank viele Punkte zu beachten, wie z. B.
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
11. Die steuerliche Behandlung von Termingeschäften
Zusammenfassung
In den folgenden Abschnitten werden folgende Termingeschäfte schwerpunktmäßig behandelt:
  • Devisentermingeschäfte
  • Optionsscheine
  • Unverbriefte Optionen
  • Futures
  • Forwards
Oliver Rhodius, Johannes Lofing
Backmatter
Metadaten
Titel
Kapitalertragsteuer und Abgeltungsteuer verstehen
verfasst von
Oliver Rhodius
Johannes Lofing
Copyright-Jahr
2013
Electronic ISBN
978-3-658-00404-0
Print ISBN
978-3-658-00403-3
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-00404-0

Premium Partner