Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses essential erklärt grundlegend das betriebliche Gestaltungsfeld Bestandsmanagement und führt die relevanten Begriffe und Formeln ein. Stochastisches Bestandsmanagement beschäftigt sich mit Antworten auf die Fragen, wann Produktbestellungen aufgegeben werden sollen und wie viel auf einmal bestellt werden soll. Dabei werden die Unsicherheiten des zu versorgenden, konsumierenden Prozesses und des zuliefernden Nachschub-Prozesses berücksichtigt. Diese Aufgaben können mithilfe von Modellen optimal gelöst werden. Die wichtigsten Modelle zur Beantwortung der Fragen nach dem Wann und dem Wie viel werden einsteigerfreundlich erklärt und ihre Anwendung an einfachen Beispielen und einer Fallstudie gezeigt. Nacheinander werden das Newsvendor Modell, das kontinuierliche und das periodische Bestandsmodell erläutert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung: Warum es Bestandsmanagement braucht

Christian Brabänder

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Modell 1: Das klassische deterministische Bestellmengenmodell

Christian Brabänder

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Modell 2: Das Newsvendor Modell

Christian Brabänder

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Modell 3: Kontinuierliches Bestandsmanagement

Christian Brabänder

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Modell 4: Periodisches Bestandsmanagement

Christian Brabänder

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Unsicherer Nachschub

Christian Brabänder

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Zentralisierung senkt Sicherheitsbestände

Christian Brabänder

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Zwei Fallstudien zu begleitetem Wissenstransfer im Outsourcing: Implikationen für die Praxis

Dieses ausgewählte Buchkapitel beschreibt ausführlich einen erfolgreichen und einen gescheiterten Wissenstransfer. In beiden Fällen sollte ein Softwareingenieur in einen neuen, komplexen Tätigkeitsbereich eingearbeitet werden. Erfahren Sie, wie die Wissensempfänger Handlungsfähigkeit erworben haben, welche Herausforderungen dabei auftraten und wie die Begleitung des Wissenstransfers half, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Profitieren Sie von einer Reihe von praktischen Empfehlungen für Wissenstransfer in komplexen Tätigkeitsbereichen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise