Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

In diesem Lehrbuch wird ein grundlegendes Verständnis für Geschäftsmodelle speziell im Stromvertrieb vermittelt und wesentliche Funktionen des Betriebsmodells erklärt. Ausgehend vom traditionellen Stromvertrieb sind die Treiber der Digitalisierung und deren Wirkungsbereiche auf der vertrieblichen Wertschöpfungskette beschrieben. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, wie der Einsatz von Digitalen Technologien wie BigData, Künstliche Intelligenz oder BlockChains das bestehende Geschäftsmodell des Stromvertriebs verändert und neue Geschäftsmodelle und -logiken ermöglicht. Architektur und systematischer Aufbau möglicher Geschäftsmodelle ist anhand von Teilmodellen nachvollziehbar dargestellt und an einem Fallbeispiel veranschaulicht. Durchgehend greift der Autor den Praxisbezug auf, was die Materie lebendig und anschaulich werden lässt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Das Geschäftsmodell Stromvertrieb

Zusammenfassung
Das einführende Kap. 1 beschreibt auf der Grundlage modelltheoretischer Ansätze das Geschäftsmodell des klassischen Stromvertriebs. Der Schwerpunkt des Kapitels liegt auf der Skizzierung der Entwicklung von Stromangeboten im klassischen Stromgeschäft sowie auf grundlegenden Preis- und Ertragslogiken, die sich im Zusammenspiel zwischen Regularien und unternehmerischem Handeln im Stromvertriebsmarkt ergeben.
Jörg Heiner Georg

Kapitel 2. Das Betriebsmodell Stromvertrieb

Zusammenfassung
In Kap. 2 werden grundlegende Funktionen eines Stromvertriebs erläutert. Die Basis bildet dabei ein Betriebsmodell, das grundsätzliche Logiken des Zusammenspiels der verschiedenen Funktionen aufzeigt.
Jörg Heiner Georg

Kapitel 3. Die Transformation im Stromvertrieb

Zusammenfassung
Das Kap. 3 beschäftigt sich mit dem durch verschiedene Einflussfaktoren ausgelösten Wandel des Stromvertriebs. Anhand eines Transformationsmodells werden wesentliche Treiber und deren Wirkung auf Geschäftsmodell und Betriebsmodell skizziert und beschrieben.
Jörg Heiner Georg

Kapitel 4. Neuartige Geschäftsmodelle im Stromvertrieb

Zusammenfassung
Im folgenden Kap. 4 werden neuartige Geschäftsmodelle im Stromvertrieb beschrieben. Neuartige Geschäftsmodelle können das klassische Geschäftsmodell durch neue Geschäftsmodell-Muster erweitern oder sogar ersetzen. Sie spielen sich zudem in einem sich verändernden vertrieblichen Ökosystem ab.
Jörg Heiner Georg

Kapitel 5. Architektur neuartiger Geschäftsmodelle im Stromvertrieb

Zusammenfassung
Das Kap. 5 beschreibt anhand eines Entwicklungsmodells, wie neuartige Geschäftsmodelle im Stromvertrieb – beginnend mit der ersten Idee – systematisch konzipiert, aufgebaut und bewertet werden können.
Jörg Heiner Georg

Kapitel 6. Fallbeispiel Grünlandstrom

Zusammenfassung
Die im Kap. 6 skizzierte abgeänderte Fallstudie beruht auf Arbeiten von Studierenden im Wintersemester 2017/2018 an der Fachhochschule Aachen im Masterstudiengang Energiewirtschaft & Informatik.
Jörg Heiner Georg

Backmatter

Weitere Informationen