Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die fachgerechte und ordnungsgemäße Abnahme von Bauleistungen und Gebäuden ist für alle an Bauabnahmen Beteiligten im Bereich der Objektüberwachung komplex und birgt viele Fallstricke. Der Autor beschreibt, was bei der organisatorischen, technischen und rechtlichen Vorbereitung von Abnahmen zu beachten und was bei Störungen der Bauabnahme durch auftretende Mängel zu tun ist. Er informiert darüber, welche Dokumente, Qualitätsnachweise und Erklärungen bei der Abnahme erforderlich sind. Übersichten, Checklisten und Musterformulare runden den Schnelleinstieg in die Thematik ab.

Der Autor
Dipl.-Ing., Dipl.-Ing.-Ök. Konrad Micksch arbeitete viele Jahre als Projekt- und Oberbauleiter im schlüsselfertigen Bahn-, Brücken-, Sport-, Gesellschafts- und Anlagenbau im In- und Ausland.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Vorbereitung

Grundlage der organisatorischen Vorbereitung der Abnahme ist stets der abgeschlossene Vertrag unter besonderer Berücksichtigung folgender Punkte:
  • Welche Vertragsart liegt vor?
    • BGB-Vertrag mit der Gültigkeit vor oder nach 01.01.2018, ist es ein Werk-, Verbraucher-, Bau- oder Bauträgervertrag mit vielen Änderungen für die Abwicklung von Abnahmen
    • VOB/B-Vertrag, als Verpflichtung bei VOB/A-Vergaben mit der festgelegten Reihenfolge der Gültigkeit bei Widersprüchen
    • Leistungsbeschreibung
    • besondere Vertragsbedingungen
    • etwaige zusätzliche Vertragsbedingungen
    • etwaige zusätzliche technische Vertragsbedingungen
    • allgemeine technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen-VOB/C
    • allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen-VOB/B
    • sonstige Vertragsarten, ausländisches Recht, Individualvereinbarung o. a.
  • Wie wurden die Leistungen nach Art-, Umfang-, Preisen, Eigenschaften und Vergütung definiert?
  • Welche besonderen Eigenschaften sollten die Ergebnisse aufweisen und wie sollten diese nachgewiesen werden?
  • Welche Mitwirkungspflichten des Auftraggebers waren zu realisieren?
  • Welche personellen, materialseitigen, energetischen und betriebsmittelseitigen Kapazitäten sind von welcher Seite bereitzustellen?
  • Welche Dokumente und Nachweise sind zur Abnahme vorzulegen?
  • Welche Tests, Funktionsnachweise, Probebetriebe sind erforderlich?
  • Welche Vereinbarungen bestehen für die Übernahme von Folgeleistungen, Wartung, Kontrolle, Ausbildung und Ersatzteilversorgung?
  • Welche besonders definierten Aufgabenstellungen sind im Vertrag für den Nachweis der vereinbarten Nutzungsfähigkeit und die Kontrollmöglichkeiten der Mängelfreiheit des Bestellers enthalten?
Konrad Micksch

Kapitel 2. Mängel

Mängel sind die Hauptursache für Störungen der Abnahme, weshalb auch auf die gesetzlichen Grundlagen zu achten ist. Nach BGB § 631 wird der Auftragnehmer durch den Werkvertrag zur Herstellung des versprochenen Werkes verpflichtet.
Konrad Micksch

Kapitel 3. Durchführung der Abnahme

Die üblichen Teilnehmer an der Abnahme ergeben sich aus der jeweiligen Verantwortung für die folgende Nutzungsphase des Werkes, soweit nicht Umfang und Komplexität weitere Teilnehmer, Gutachter u. a. erfordern.
Konrad Micksch

Kapitel 4. Abnahmeprotokoll

Wegen der rechtlichen, technischen und funktionellen Wichtigkeit der Protokollunterschrift sind im Protokoll anzugeben
  • Bauherr: Firma: Firmenname lt. Handelsregister, Unternehmensform, Adresse, Vorstand/Geschäftsführer/Bevollmächtigter/Funktion, Name, Vorname, erreichbar per Telefon, Mobil, online, ggf. Homepage
  • Verbraucher: Name, Vorname, Adresse, erreichbar per Telefon, Mobil, online, ggf. Dienststelle
  • Ausführendes Unternehmen: Firmenname lt. Handelsregister, Unternehmensform, Adresse, Vorstand/Geschäftsführer/Bevollmächtigter/Funktion, Name, Vorname, erreichbar per Telefon, Mobil, online, ggf. Homepage
Konrad Micksch

Kapitel 5. Wirkungen der Abnahme

Der Unternehmer trägt nach BGB § 644 die Gefahr bis zur Abnahme des Werkes. Kommt der Besteller in Verzug der Annahme, so geht die Gefahr auf ihn über. Für den zufälligen Untergang und eine zufällige Verschlechterung des vom Besteller gelieferten Stoffes ist der Unternehmer nicht verantwortlich.
Konrad Micksch

Kapitel 6. Checklisten und Muster für die Abnahme

hiermit zeigen wir an, dass die o. g. vertraglich vereinbarte Leistung am:..........
  • vollständig erbracht wurde und abnahmefähig ist
  • als abrechenbarer Teilabschnitt abnahmefähig fertig gestellt wurde
  • zur Zwischenabnahme vorgestellt wird, da dieser Teil durch die weitere Bauausführung der Sicht bzw. der späteren Abnahme entzogen wird.
  • im Rahmen der Mängelbeseitigung gemäß Abnahmeprotokoll fertig gestellt wurde
  • Es fallen dafür – keine Kosten mehr an
  • voraussichtlich für folgende Leistungen noch Kosten an:
Konrad Micksch

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.