Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Buch führt in die Grundlagen Web-basierter Anwendungen virtueller Techniken ein. Im Forschungsprojekt ARVIDA wurde hierzu eine dienste-basierte Referenzarchitektur entwickelt. Die Umfelderkennung bildete einen weiteren Schwerpunkt. Diese Technologien wurden zur Evaluation in industriellen Anwendungsszenarien erfolgreich erprobt. Die Projektergebnisse werden insbesondere im Zusammenhang mit Industrie 4.0 diskutiert.

Die Herausgeber leiten das Verbundprojekt ARVIDA; die Autoren sind international anerkannte Fachleute auf ihren Forschungs- und Arbeitsgebieten in Industrie und Wissenschaft.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Das Verbundprojekt ARVIDA

Thomas Bär, Ulrich Bockholt, Hilko Hoffmann, Eduard Jundt, Matthias Roth, Werner Schreiber, Ingo Staack, Peter Zimmermann, Konrad Zürl

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Virtuelle Techniken und Semantic-Web

Stand der Wissenschaft und Technik
André Antakli, Pablo Alvarado Moya, Beat Brüderlin, Ulrich Canzler, Holger Dammertz, Volker Enderlein, Jürgen Grüninger, Andreas Harth, Hilko Hoffmann, Eduard Jundt, Peter Keitler, Felix Leif Keppmann, Roland Krzikalla, Sebastian Lampe, Alexander Löffler, Julian Meder, Michael Otto, Frieder Pankratz, Sebastian Pfützner, Matthias Roth, Richard Sauerbier, Werner Schreiber, Roland Stechow, Johannes Tümler, Christian Vogelgesang, Oliver Wasenmüller, Andreas Weinmann, Jochen Willneff, Hans-Joachim Wirsching, Ingo Zinnikus, Konrad Zürl

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. ARVIDA-Referenzarchitektur

Ressourcen-orientierte Architekturen für die Anwendungsentwicklung Virtueller Techniken
Johannes Behr, Roland Blach, Ulrich Bockholt, Andreas Harth, Hilko Hoffmann, Manuel Huber, Tobias Käfer, Felix Leif Keppmann, Frieder Pankratz, Dmitri Rubinstein, René Schubotz, Christian Vogelgesang, Gerrit Voss, Philipp Westner, Konrad Zürl

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. ARVIDA-Technologien

Pablo Alvarado, Ulrich Bockholt, Ulrich Canzler, Steffen Herbort, Nicolas Heuser, Peter Keitler, Roland Krzikalla, Manuel Olbrich, André Prager, Frank Schröder, Jörg Schwerdt, Jochen Willneff, Konrad Zürl

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Motion Capturing

Ulrich Bockholt, Thomas Bochtler, Volker Enderlein, Manuel Olbrich, Michael Otto, Michael Prieur, Richard Sauerbier, Roland Stechow, Andreas Wehe, Hans-Joachim Wirsching

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Soll/Ist-Vergleich Soll/ Ist-Vergleich

Oliver Adams, Ulrich Bockholt, Axel Hildebrand, Leiv Jonescheit, Roland Krzikalla, Manuel Olbrich, Frieder Pankratz, Sebastian Pfützner, Matthias Roth, Fabian Scheer, Björn Schwerdtfeger, Ingo Staack, Oliver Wasenmüller

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Werkerassistenz

Ulrich Bockholt, Sarah Brauns, Oliver Fluck, Andreas Harth, Peter Keitler, Dirk Koriath, Stefan Lengowski, Manuel Olbrich, Ingo Staack, Ulrich Rautenberg, Volker Widor

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Produktabsicherung/-Produkterlebnis

André Antakli, Pablo Alvarado, Steven Benkhardt, Ulrich Canzler, Holger Dammertz, Axel Hildebrand, Eduard Jundt, Roland Krzikalla, Sebastian Lampe, Julian Meder, Andreas Meyer, Sebastian Pfützner, Christoph Resch, Elena Root, Fabian Scheer, Jörg Schwerdt, Andreas Stute, Andreas Weinmann

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. ARVIDA in der öffentlichen Wahrnehmung

Hilko Hoffmann, Peter Zimmermann

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Verwertung und Nachhaltigkeit

Hilko Hoffmann, Werner Schreiber, Peter Zimmermann, Konrad Zürl

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Anhang

Peter Zimmermann

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

GI Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Innovationsorientiertes IT-Management – Eine Fallstudie zur DevOps-Umsetzung bei T-Systems MMS

Das junge Konzept DevOps baut auf agilen Ansätzen auf und verbindet die Entwicklung von – häufig innovativen – IT-Lösungen mit deren Betrieb. Das Beispiel der T-Systems MMS zeigt, dass sich zwar zahlreiche vorhandene Entwicklungswerkzeuge für DevOps verwenden lassen, der DevOps-Ansatz aber über eine toolgetriebene Automatisierung hinausgeht. Im Ergebnis bildet DevOps ein neues Instrumentarium, um die Agilität und Innovationsorientierung des IT-Managements zu steigern. Jetzt gratis downloaden!