Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Diese neue Auflage des Wendehorst Bautechnische Zahlentafeln wurde mit den neuen Kapiteln BIM und Baubetrieb inhaltlich erweitert.Das Kapitel BIM, Building Informationen Modeling umfasst die Schwerpunkte: BIM-Projektablauf, Auftraggeberinformationsanforderungen, BIM-Anwendungsfälle, Datenaustauschprozesse und Modellinhalte. Das zweite neue Kapitel Baubetrieb enthält die Schwerpunkte: Baubetrieb Öffentliches Bauplanungs- und Bauordnungsrecht, Vergaberecht, Vertragsrecht, Kalkulation Arbeitsvorbereitung, Projekt­management, Abrechnung und Planung. Die Kapitel Statik und Festigkeitslehre, Bauen im Bestand, Beton, Stahlbeton- und Spannbetonbau, Stahlbau und Geotechnik wurden vollständig überarbeitet und ergänzt. Alle weiteren Kapitel wurden durchgesehen und entsprechend dem allgemein anerkannten Stand der Technik und der Normen aktualisiert.

Wichtige inhaltliche Neuerungen der Bautechnischen Zahlentafeln sind:

- Neue Kapitel Building Information Modeling und Baubetrieb, Statik und Festigkeitslehre: Vollständige Überarbeitung und Modernisierung der Inhalte. Praxisgerechte Darstellung des Weggrößenverfahrens nach Theorie I. und II. Ordnung.

- Stahlbau: Berücksichtigung der neuen Nationalen Anhänge zu den Eurocodes 3 und 4; Überarbeitung und Ergänzung der Profil- und Tragfähigkeitstabellen; Neue Tragfähigkeitstabellen für warmgefertigte Hohlprofile; Aufnahme von Querschnittswerten für kaltgefertigte Hohlprofile; Anordnung von Schrauben in warmgewalzten Profilen nach DIN SPEC 18085 als Ersatz für die Anreißmaße nach DIN 997; Neues Kapitel zur Beanspruchung von Querschnitten auf Biegung, Querkraft und Normalkraft.

- Stahlbeton und Spannbeton: Einarbeitung der aktuelle Änderungen A1 der DIN EN 1992-1-1 vom März 2015 sowie des Nationalen Anhanges zur DIN EN 1992-1-1 vom Dezember 2015; Neue Bemessungshilfsmittel für Plattenbalkenquerschnitte; Bemessung von wandartigen Trägern wird vervollständigt; Bemessung von Köcherfundamenten wird ergänzt; Berechnungsansätze für Kriech- und Schwindverformungen werden jetzt vollständig dargestellt.

- Holzbau: Aufnahme der verstärkten Schräg- und Queranschlüsse mit mehreren Verbindungsmittelreihen.

- Hydraulik und Wasserbau: Mindestüberdeckung nach GORDON zur Vermeidung Luft eintragender Wirbel eingeführt.

Der „Wendehorst“, erstmals 1934 erschienen und damit bereits über 80 Jahre als Nachschlagewerk ein unentbehrliches Hilfsmittel in Praxis und Lehre, beinhaltet den neuesten Stand der Normung und Bautechnik.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Mathematik

Ansgar Neuenhofer

2. Vermessung

Rainer Joeckel

3. Baubetrieb

Alexander Malkwitz, André Thesing

4. Lastannahmen, Einwirkungen

Winfried Roos

5. Statik und Festigkeitslehre

Ansgar Neuenhofer

6. Räumliche Aussteifungen

Ansgar Neuenhofer

7. Beton

Roland Pickhardt, Ulrich Vismann

8. Stahlbeton und Spannbeton

Ulrich Vismann

9. Mauerwerk und Putz

Wolfram Jäger

10. Stahlbau

Richard Stroetmann

11. Holzbau

Helmuth Neuhaus

12. Glasbau

Bernhard Weller, Silke Tasche

13. Geotechnik

Christian Moormann

14. Bauen im Bestand

Uwe Weitkemper

15. Brandschutz

Bernhard Weller, Sylvia Heilmann

16. Bauphysik

Martin Homann

17. Schallimmissionsschutz

Das Kapitel „Schallimmissionsschutz“ umfasst folgende Abschnitte: Straßen-, Parkplatz- und Schienenverkehrslärm, Gewerbe- und Industrielärm, Schallübertragung von Räumen ins Freie sowie Dämpfung des Schalls bei der Ausbreitung im Freien. Es werden jeweils die gültigen Regelwerke benannt, aus denen die Anforderungen an zulässige Lärmpegel entnommen werden können; ebenso die für Nachweisverfahren benötigten Berechnungsgleichungen. Damit können u.a. für den Straßenverkehr Beurteilungspegel oder Mittelungspegel für Fahrstreifen ermittelt werden. Ebenso lassen sich Pegelerhöhungen z.B. durch Mehrfachreflexionen bei geschlossener Bebauung und Pegelminderungen durch Lärmschutzmaßnahmen erfassen. Schallleistungspegel, Emissionspegel, Immissionsrichtwerte, Schalldämpfung usw. sind weitere Begriffe, die in den einzelnen Abschnitten erläutert werden, ergänzt um die rechnerischen Zusammenhänge. Im letzten Abschnitt zum Umgebungslärm und zur Lärmkartierung sind Grundlagen zur Ermittlung von Dauerschallpegeln und Richtwerte für die Lärmminderungsplanung zu finden.

Martin Homann

18. Verkehrswesen

Dieter Maurmaier

19. Hydraulik und Wasserbau

Ekkehard Heinemann

20. Siedlungswasserwirtschaft

Andreas Strohmeier

21. Abfallwirtschaft

Der Abschnitt Abfallwirtschaft des Wendehorst umfasst zunächst kurz die Darstellung der Grundlagen der Abfallwirtschaft, wie z.B. die Erläuterung von Abfallbegriffen, die Systematik von Abfallschlüsselnummern sowie die derzeit relevanten Abfallnachweisverfahren und die sogenannten Zuordnungskriterien für die Entsorgung von Abfällen, die insbesondere auch für Baustellen von Belang sind. Darüber hinaus werden die technischen Grundlagen sowie die Anforderungen im Hinblick auf Klassifizierung, Planung, Bau, Betrieb, Überwachung, Stilllegung und Nachsorge von Deponien incl. ihrer wesentlichen Bestandteile erläutert. Weiterer Schwerpunkt des Abschnitts Abfallwirtschaft ist die Beurteilung von Boden- und Grundwasserverunreinigungen, die Darstellung entsprechender Grenz- und Richtwerte sowie Hinweise zu Sanierungsverfahren bei der Altlastenbearbeitung. Abschließend werden die im Baubereich immer bedeutsamer werdenden Anforderungen an die Gewinnung, Aufbereitung und Lagerung von Recyclingbaustoffen sowie die Verwertung von Reststoffen dargestellt und erläutert.

Ernst Biener

22. Building Information Modeling

André Borrmann, Markus König

23. Bauzeichnungen

Uwe Weitkemper

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.