Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2005 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zustandsgraph, S7-HiGraph

verfasst von: Günter Wellenreuther, Dieter Zastrow

Erschienen in: Automatisieren mit SPS

Verlag: Vieweg+Teubner Verlag

share
TEILEN

Steuerungsaufgaben, die keinen zwangsläufig schrittweisen Ablauf besitzen und deren Eingangs- und Ausgangsvariablen überwiegend logisch vernetzt sind, können durch die Ein­führung von

Zuständen

mit grafischen Symbolen beschrieben werden. Der Grundgedanke besteht darin, dass es bei einem Prozessablauf bestimmte Zustände gibt, die zeitlich aufeinan­der folgen können. Bei mehreren möglichen Folgezuständen muss durch äußere Größen be­stimmbar sein, welcher Zustand als nächster folgt. Die grafische Darstellung der Zustände mit deren Übergangsbedingungen (Transitionen) und Aktionen wird als

Zustandsgraph

bezeich­net. Verwandte Begriffe sind: Zustandsdiagramm, State Diagramm, State Machine, Zustands­übergangsdiagramm, endlicher Automat und Petri-Netze.

Metadaten
Titel
Zustandsgraph, S7-HiGraph
verfasst von
Günter Wellenreuther
Dieter Zastrow
Copyright-Jahr
2005
Verlag
Vieweg+Teubner Verlag
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-8348-9018-4_13